Basis-Zutaten für Eiscreme – Teil 5: Stückchen (Nüsse, Schokolade, etc.)

Nach langer Zeit gibt es endlich den nächsten Teil meiner Serie über die notwendigen "Basis-Zutaten für Eiscreme", diesmal Folge 5: "Stückchen", wie Nüsse, Schokolade oder ähnliches. Damit meine ich die Zutaten, welche in der Eismasse für einen gewissen "Crunch" sorgen, also einen festen Biss. Mandeln oder Mandelkrokant als mögliche Stückchen im Eis Stückchen im Eis können aus verschiedenen Gründen sinnvoll oder erstrebenswert sein. Zum einen verändern sie das Mundgefühl und bieten etwas Widerstand an, etwas zum Kauen, etwas, was sich auf der Zunge anders anfühlt und auflöst als das milch- oder wasserbasierte Eis. Stückchen können alles mögliche sein, am häufigsten kommen…

WeiterlesenBasis-Zutaten für Eiscreme – Teil 5: Stückchen (Nüsse, Schokolade, etc.)

Gebrannte Mandeln selbst machen

Passend zur Weihnachtszeit und als Vorbereitung für kommende Eisrezepte gibt es heute ein sehr leckeres Rezept, um gebrannte Mandeln selbst zu machen. Diese gebrannte Mandeln schmecken oft sogar besser als die vom Jahrmarkt, weil man sie nach seinem persönlichen Geschmack würzen kann. Außerdem sind sie ein perfektes Weihnachtsgeschenk, weil sie in der Regel schneller weg sind als man Gucken kann. Die Vorgehensweise ist prinzipiell ziemlich einfach, die Tücke liegt im Detail, in diesem Fall im Timing und der Temperatur. Deshalb lest vor der Zubereitung bitte gründlich die Tipps und Tricks, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Rezept für gebrannte Mandeln…

WeiterlesenGebrannte Mandeln selbst machen

Eis-Rezept: Spekulatius-Eis mit Spekulatius-Stückchen selbst machen

Es gab schon lange kein neues Rezept mehr hier im Blog. Das will ich rechtzeitig vor Weihnachten ändern und zwar mit einem leckeren Spekulatius-Eis. Das kann zwar das ganze Jahr gegessen werden, eignet sich aber am besten als Dessert für das Weihnachtsmenü oder einen gemütlichen Nachmittag im Advent. Dafür habe ich eine Milcheis-Basis mit Keksgewürz sowie viele Spekulatius-Stückchen verwendet, alles bilanziert mit der Webseite Eisapp24, welche ich hier vorgestellt hatte. Spekulatius-Eis selbst machen Eisvariante: SahneeisSchwierigkeitsgrad: Mittel Zutaten: 400g Vollmilch150g Sahne80g Zucker50g Traubenzucker* (Pulver)3-4 Eigelb (Größe M, ca. 60g)30g Magermilchpulver*3g Herbaria Ginger & Bread Gewürz*1g Salz95g Gewürz-Spekulatius* (10 Stück) Zubereitung: Den Zucker…

WeiterlesenEis-Rezept: Spekulatius-Eis mit Spekulatius-Stückchen selbst machen

Eiscreme-Trends, Neuheiten und mehr von der ANUGA (Teil 2)

Gestern gab es hier Teil 1 meiner Übersicht über die neusten Eiscreme-Trends auf der Food-Messe ANUGA. Heute geht es ohne viele Worte gleich weiter mit dem zweiten Teil: Aus Zypern kommt die Firma Papafilipou, welche ihre Marke "Max and Frida" vorstellt, ein gefrorenes Dessert für Hunde. Es darf nicht Eiscreme genannt werden, weil es weder Milch noch Zucker enthält, stattdessen sind Honig, Kokosmilch und -öl, Leinensamenöl, Polydextrose und Vanilleextrakt drin. Es ist auch für den menschlichen Verzehr geeignet.Daneben stellen sie ihre neue Eisreihe vor, welche fettfrei ist und ohne Zuckerzusatz auskommt. Eisdessert für Hunde: Max & Frida Mit "70% weniger Zucker"…

WeiterlesenEiscreme-Trends, Neuheiten und mehr von der ANUGA (Teil 2)

Eiscreme-Trends, Neuheiten und mehr von der ANUGA (Teil 1)

Aktuell findet Anfang Oktober 2019 die weltweit führende Ernährungsmesse ANUGA zum 100. Mal in Köln statt. Ich war für euch vor Ort, um mir die neusten Produkte anzuschauen, die im Bereich Eiscreme interessant sind. Die meisten Produkte, die ich vorstelle, sind verpackte Eiscreme-Produkte für den Endverbrauch, aber im zweiten Teil stelle ich auch einige Zutaten vor, die als Inspiration für die eigenen Eisrezepte dienen können. Bevor wir uns den konkreten Firmen widmen, ein Überblick über die groben Trends: Der "frei von"-Trend, ich schon letztes Jahr bei der Gelatissimo beobachten konnte, findet nun auch seinen Weg in die abgepackten Eissorten: Viele neue…

WeiterlesenEiscreme-Trends, Neuheiten und mehr von der ANUGA (Teil 1)

Rezension: Eismischung „Wunderhut Selbstmacheis“ von Der Verrückte Eismacher

Der verrückte Eismacher ist einigen Leserinnen und Lesern vielleicht schon als Eisdiele in München bekannt, welche ich hier rezensiert habe. Nun hat der Eismacher wie schon vor ihm die Hamburger Eisdiele "Luicella's Ice Cream" verschiedene Eispulver namens "Wunderhut"* auf den Markt gebracht, um Leuten die häusliche Eisherstellung zu erleichtern. Aktuell gibt es fünf Sorten im Shop: Eismischung für Milcheis, Fruchteis, Joghurteis, Schokoladeneis und für Eis mit Alkohol. Enthalten sind je nach Sorte 170 bzw. 175g Eispulver bei einem Preis von 6,90 Euro. Ein 5er-Pack mit je einer Sorte ist etwas günstiger. Die Verpackung ist ungewöhnlich und aus meiner Sicht ein großer…

WeiterlesenRezension: Eismischung „Wunderhut Selbstmacheis“ von Der Verrückte Eismacher

Kostenlose Excel-Tabelle zur Eis-Bilanzierung

Immer wieder finden sich in den Kommentaren hier wahre Goldstücke. So auch dieser Kommentar von Holger Kierey, in dem er auf seine selbst erstellte kostenlose Excel-Tabelle zur Eisbilanzierung hinweist: Rezeptbilanzierung mit der Excel-Tabelle von Holger Kierey "Hallo Robert, ich habe auch ein kleines Eisbilanzierungsprogramm geschrieben und benutzte es für meine Eisrezepte auf http://www.hkierey.de. Dafür hole ich die Trockenmassewerte von naehrwertrechner.de, z.B. für Sahne: https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte/M173800/Schlagsahne+30+%25+Fett. Dort ist der Wassergehalt angegeben, die Differenz zu 100% ist dann die Trockenmasse." Hier der Link zum Artikel, in dem er den Gratis-Download anbietet und euch auch die Benutzung erklärt: "Für eine neue Bilanzierung kopiere man sich…

WeiterlesenKostenlose Excel-Tabelle zur Eis-Bilanzierung

Rezension: „Pidapipó: Eistoll & Dessertverliebt“ von von Lisa Valmorbida und Jean Julien

Rechtzeitig vor jedem Sommer erscheinen einige neue Bücher mit Eisrezepten und ich versuche im Laufe der Saison die wichtigsten Neuerscheinungen für Euch durchzulesen und zu testen, damit ihr einen Überblick im Dickicht der Rezeptbücher behalten könnt. Illustration: © Jean Jullien Foto: © Lauren Bamford und Jesper Hede(Sieveking Verlag, 2019) Vor paar Wochen gab es die Rezension der "Eis-Bibel", heute ist das Buch "Pidapipó: Eistoll & Dessertverliebt"* von Lisa Valmorbida an der Reihe. Lisa betreibt seit knapp sechs Jahren die gleichnamige Eisdiele "Pidapipó" in Melbourne, Australien, vor zwei Jahren erschien ihr Rezeptbuch "Gelato Eight Days A Week"* in englisch und vor wenigen…

WeiterlesenRezension: „Pidapipó: Eistoll & Dessertverliebt“ von von Lisa Valmorbida und Jean Julien

Trockenmasse berechnen für die Eis-Bilanzierung bei Schokolade und anderen Zutaten

Damit Eiscreme die optimale Konsistenz hat, muss das Verhältnis von Zucker, Fett, Trockenmasse und Wasser ausgewogen sein. Dafür benutzen Profis in der Regel Tabellen oder Programme zur Eis-Bilanzierung, von denen ich hier oder hier welche vorgestellt habe. Wenn man jedoch eigene Zutaten verwenden will, welche vom Eis-Programm nicht berücksichtigt wurden, muss man diese selbst in die Tabelle nachtragen und dafür wissen, wie sich die Zutaten zusammensetzen. Die Menge an Fett und Zucker ist in der Regel auf der Nährwerttabelle industrieller Zutaten vermerkt, die Trockenmasse in der Regel leider nicht. Vor einer Weile bekam ich die Email eines Lesers, in der es…

WeiterlesenTrockenmasse berechnen für die Eis-Bilanzierung bei Schokolade und anderen Zutaten