Leserfragen: Soja-Milch und Nussmus durch Alternativen ersetzen?

Kürz­lich bekam ich die­se Email von Kat­ja:

„Hal­lo,

ich stö­be­re gera­de wie­der im Blog… auf der suche nach milch­frei­em Eis…
Was ich mich die gan­ze Zeit schon fra­ge, ist.…

kann man Soja Pro­duk­te durch Alter­na­ti­ven 1zu 1 erset­zen? Zum Bei­spiel
Soja­milch durch Hafer­milch oder Soja­sah­ne durch Hafer­cui­sine oder müss­te hier neu gerech­net wer­den, was ich nicht kann ;-(

Glei­ches auch für z.b Caschew­mus.. gin­gen dort Alter­na­ti­ven wie
Man­del­mus Erd­nuss­mus etc.?

Vie­len Dank!
Mit freund­li­chen Grü­ßen
Kat­ja“

Verschiedene Nussmuse nebeneinander
Ver­schie­de­ne Nuss­mu­se neben­ein­an­der

Da vor allem die Fra­ge, ob Nuss­mu­se ersetzt wer­den kön­nen, in den Kom­men­ta­ren ab und zu vor­kommt, will ich die Email kurz öffent­lich bear­bei­ten.

In der Regel kön­nen Soja-Pro­duk­te durch ähn­li­che Hafer-Pro­duk­te etc. ersetzt wer­den, wich­tig ist vor allem, dass der Flüssigkeits‑, Zucker- und Fett­ge­halt halb­wegs ähn­lich ist.

Ver­schie­de­ne Pflan­zen­drinks neben­ein­an­der

Aus dem glei­chen Grund kön­nen auch die Nuss­mu­se nor­ma­ler­wei­se durch ande­re Nuss­mu­se ein­fach ersetzt wer­den. Aus die­sem Erd­nuss­eis könnt ihr bei­spiels­wei­se pro­blem­los ein Man­de­leis, Cas­he­weis, Pis­ta­zi­en­eis oder Hasel­nuss­eis machen.

Nährwertangaben der unterschiedlichen Nussmuse
Nähr­wert­an­ga­ben der unter­schied­li­chen Nuss­mu­se (Kli­cken zum Ver­grö­ßern)

Beim genann­ten „Erd­beer­mus“ hin­ge­gen wird es schon schwie­ri­ger, weil die­ses in der Regel mehr Zucker und Was­ser und weni­ger Fett ent­hält. Es gibt aber auch eini­ge Her­stel­ler, die ihr Nuss-Mus mit Zucker oder ande­ren Inhalts­stof­fen stre­cken, hier gilt es, auf die Zuta­ten­lis­te zu ach­ten.

Natür­lich kön­nen auch sol­che Sachen ersetzt wer­den, aber ent­we­der muss man bei einem gut bilan­zier­ten Rezept neu bilan­zie­ren oder ein­fach etwas Abstri­che in der Kon­sis­tenz in Kauf neh­men.

Schwie­ri­ger sieht es natür­lich bei Rezep­ten aus, von denen nicht bekannt ist, ob die­se kor­rekt bilan­ziert wur­den. Das ist vor allem bei den im Netz kur­sie­ren­den vega­nen Eis-Alter­na­ti­ven auf Soja-Basis öfters mal der Fall.

Wer sich hier unsi­cher ist, soll­te das Rezept mit einem Bilan­zie­rungs­tool tes­ten und dann mit der gewünsch­ten Alter­na­tiv­zu­tat eine zwei­te Bilan­zie­rung zum Ver­gleich machen.

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Truman

    Nächs­te Leser­fra­ge:

    Ich habe was Neu­es ent­deckt: soge­nann­te „Bit­ters“ für Cock­tails. Ein paar Sprit­zer (Dashes) sol­len lang­wei­li­gen Cock­tails auf die Bei­ne hel­fen. Nicht das The­ma hier, aber wenn ich dann lese:

    Vanil­le, auch bekannt als die Köni­gin der Gewür­ze, ist nicht nur eine wun­der­ba­re Zutat für Des­serts, son­dern soll­te sich auch in jeder gut sor­tier­ten Bar wie­der­fin­den. Zum Bei­spiel in Form des Smooth Vanil­la Bit­ters von XXX XXXXX XXXXX, der sich mit Aro­men wie Zimt und Kara­mell wun­der­bar für die Zube­rei­tung eines Old Fashio­ned eig­net.

    Ich will kei­ne Schleich­wer­bung machen, aber Ähn­li­ches gibt es auch für Cacao, Cho­ko­la­de und diver­se Zitrus­aro­men, gibt das viel­leicht auch Eis den letz­ten Kick? Zuge­ge­ben, die­se „Bit­ters“ sind stark alko­hol­hal­tig, aber das macht Sie halt­bar im Anbruch und wenn man wirk­lich nur ein paar Trop­fen ver­wen­det, bleibt das auch Kin­der­frei.

Schreibe einen Kommentar