Eis-Rezept: Trauben-Wassereis am Stiel selber machen (vegan, laktosefrei, ohne Zuckerzusatz)

Die Natur zieht ihre Som­mer-Garder­obe aus und wech­selt zur Herb­stkollek­tion. Wenn der restliche Herb­st so bleibt wie er begonnen hat, dann kön­nen wir den eher zurück­hal­tenden Som­mer kom­pen­sieren.

Bei uns zu Hause im Garten hän­gen bere­its reife und süße Trauben. Von ein­er Arbeit­skol­le­gin habe ich zusät­zlich eine Trage­tasche voll von Ihren Trauben bekom­men. Was soll ich nur mit so vie­len Trauben machen? Da meine Kinder schon lange nach einem Eis am Stiel bet­teln, musste ich nicht lange über­legen.

Dieses Rezept habe ich extra für Kinder oder ernährungs­be­wußte Eltern gemacht, da es ohne zusät­zlichen Zuck­er oder Süßstoff hergestellt wird.

Eis_Blog_Trauben_Wassereis_am_Siel_Blog

Ein zwei­far­biges Trauben-Eis am Stiel mit zwei ver­schiede­nen Füll­meth­o­d­en, die sich sehen lassen. (Foto: eis-machen.de / Erich Eggi­mann)

Trauben-Wassereis am Stiel

Schwierigkeits­grad: sehr leicht
Eis-Vari­ante: Wassereis

Je nach Größe der Förm­chen ergibt dieses Rezept etwa 7–10 Stück.

Zutat­en:

Zubere­itung:

  1. Die Trauben waschen und von den Stie­len befreien. Die bei­de Sorten sep­a­rat ver­ar­beit­en.
  2. Zuerst die weißen Trauben in einen Mix­er geben und kurz  mix­en. Nicht zu lange. Es sollen nur die Schalen auf­platzen. Die Kerne sollen so wenig wie möglich ver­let­zt wer­den.
  3. Das Trauben­mus durch ein Sieb in ein Geschirr treiben, sodaß die Schalen und die Ker­nen raus­ge­filtert wer­den.
  4. Nun das selbe mit den blauen Trauben machen. Hierzu muss der Mix-Auf­satz nicht unbe­d­ingt gere­inigt wer­den. Darum fängt man mit der weißen Sorte an.
  5. Nun geht es bere­its an das Förm­chen füllen. Hierzu habe ich zwei ver­schiedene Tipps, diese zu füllen.
  6. Tipp 1 sieht ihr auf dem Foto auf der linken Seite. Dazu habe ich die Förm­chen bis etwa 2 cm unter dem Rand mit dem weißen Trauben­saft gefüllt. Den Rest dann mit dem blauen aufge­füllt, So entste­ht eine schöne Mar­morierung. Je nach­dem, wie schnell oder wie viel von dem blauen Saft aufs Mal reingegossen wird, umso anders sieht das Muster aus. Auf keinen Fall umrühren oder schüt­teln. Den Stielauf­satz darauf geben und min­destens 4 Stun­den gefrieren lassen.
  7. Tipp 2 ist auf des Fotos recht­en Seite zu sehen. Diese Meth­ode ist ein­fach­er, dauert aber länger bis zum Verzehr. Erst eine Hälfte der Förm­chen mit dem einen Saft füllen, den Stielauf­satz darauf machen und gefrieren. Nach etwa 2 Stun­den mit dem anderen Saft auf­füllen, Stielauf­satz darauf und wieder gefrieren.

Tipps:

  • Man kann auch nur weiße oder nur blaue Trauben ver­wen­den.
  • Wer es eiliger hat, kann auch zu gekauftem Trauben­saft greifen. Die sind aber meis­tens nachgezuck­ert.
  • Wem dieses Eis nicht süß genug ist, kann es noch nach­süßen.

* Affil­i­ate

2 Kommentare… füg einen hinzu
  • Schade, hat meiner Meinung nach wenig mit Eis zu tun als mehr mit "gefrorenem Wasser". Lactosefrei... Klar, kann man aber auch mit lactosefreier Milch, Sahne, Jogurt und anderen Dingen tun. Was dann eher als "Eis" bezeichnet werden kann.

    Antworte
  • Hallo,kann mich da nicht anschließen,selbst gefrorenes Wasser ist Eis!Ich finds toll endlich mal Rezepte finden in dem kein raffinierter Zucker enthalten ist- selbst Kleinkinder werden schon mit Zucker vollgestopft !
    Gerade Kinder mögen es lange an einem Eis rum zulutschen und lieben Eis am Stiel .Wir Erwachsenen sind dafür verantwortlich was wir unseren Kindern an Nahrung geben ,deswegen kann ich Dir nur zu dem Eis gratulieren.Toll ,wie das aussieht,hätte nicht gedacht dass die einzige Zutat Trauben sind.Würde mich freuen wenn mehr Eltern auf raffinierten Zucker verzichten würden um ihnen stattdessen Obst und Gemüse und gesundes Getreide anbieten!

    Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Close