Rezept: Blaubeersauce selbst machen

Nach mei­nem Hei­del­beer­eis hat­te ich noch eini­ge Blau­bee­ren übrig. Erst woll­te ich damit ein fruch­ti­ges Joghurt­eis machen, aber dafür reich­te die Men­ge nicht mehr. Des­we­gen ent­schied ich mich kur­zer­hand, aus den Bee­ren eine Blau­beer­sauce zu machen und die­se zu einem Tonk­a­boh­nen­eis (sie­he Foto; hier das Rezept) zu essen. Eine gelun­ge­ne Kom­bi­na­ti­on.

Rezept für Heidelbeersauce

Zuta­ten:

  • 120 g Hei­del­bee­ren (ande­re sagen Blau­bee­ren, Moos­bee­ren, Heu­bee­ren etc.)
  • 100 ml Was­ser
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Stär­ke
  • 1 TL Vanil­le­ex­trakt*

Zube­rei­tung:

  1. Die Bee­ren waschen und mit dem Was­ser, Zucker und Vanil­le­ex­trakt auf­ko­chen.
  2. Wenn die Bee­ren nach ca. zehn Minu­ten anfan­gen zu plat­zen, die Bee­ren mit einem Löf­fel, Kar­tof­fel­stamp­fer o.ä. etwas zer­drü­cken.
  3. Zwi­schen­zeit­lich die Strä­ke mit biß­chen kal­tem Was­ser anrüh­ren und dann zu den gekoch­ten Bee­ren hin­zu­ge­ben und gut ver­rüh­ren.
  4. Paar Minu­ten wei­ter köcheln las­sen und dann alles durch ein Sieb strei­chen.

Tipps:

  • Die oben genann­te Men­ge reicht ziem­lich gut für eins der im Blog beschrie­be­nen Eis­re­zep­te.
  • Wer will, kann die Men­ge aber auch ver­dop­peln, ich hat­te nur nicht mehr vor­rä­tig.

Wozu esst ihr Hei­del­beer­sauce am liebs­ten?

* Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Schreibe einen Kommentar