Eis-Rezept: Joghurt-Maracuja-Eis selbst machen

Ein fri­sches Joghurt­eis geht eigent­lich immer. Ger­ne natür­lich kom­bi­niert mit einer exo­ti­schen Frucht, die nicht in jeder klas­si­schen Eis­die­le zu fin­den ist. Dies­mal fällt die Wahl auf Mara­cu­jas, weil es die­se mitt­ler­wei­le als Frucht­pü­ree auch in klei­nen Packun­gen für den Haus­ge­brauch gibt. Das hat­te ich ja vor einer Wei­le von der jun­gen Fir­ma Pol­pin­ha ent­deckt und hier vor­ge­stellt.

Rezept für Joghurt-Maracuja-Eis

Eis­va­ri­an­te: Joghurt­eis
Schwie­rig­keits­grad: Leicht

Zuta­ten:

  • 350 g Natur­jo­ghurt (3,5% Fett)
  • 200 g Mara­cu­ja­pü­ree (z.B. von Pol­pin­ha)
  • 100 g Sah­ne
  • 75 g Zucker
  • 60 g Dex­tro­se (Trau­ben­zu­cker)
  • 50 g Mager­milch­pul­ver*
  • 25g Inu­lin*
  • 1 g Salz
  • 1 g Eis-Bin­de­mit­tel

Zube­rei­tung:

  1. Den Zucker mit dem Trau­ben­zu­cker, dem Mager­milch­pu­ver, dem Inu­lin und dem Salz gut mischen.
  2. Das Eis-Bin­de­mit­tel eben­falls sehr gut mit den tro­cke­nen Zuta­ten mischen.
  3. Die Sah­ne mit dem Natur­jo­ghurt und dem Mara­cu­ja­pü­ree ver­rüh­ren und lang­sam die Tro­cken­zu­ta­ten hin­zu­ge­ben und gut durch­mi­xen.
  4. Die Eis­mas­se 30–60 Minu­ten im Kühl­schrank rei­fen las­sen.
  5. Noch mal gut durch­mi­xen und in die Eis­ma­schi­ne geben. Alter­na­tiv kann die Eis­mas­se nach die­ser Anlei­tung ohne Eis­ma­schi­ne zube­rei­tet wer­den.
Bilan­zie­rung des Joghurt-Mara­cu­ja-Eis mit­tels eines Eis-Bilan­zie­rungs­pro­gramms

Tipps und Vari­an­ten:

  • Statt Mara­cu­ja­pü­ree kön­nen natür­lich auch ande­re Früch­te ver­wen­det wer­den.
  • Das Eis­bin­de­mit­tel besteht zu glei­chen Tei­len aus Johan­nis­brot­kern­mehl, Guark­ern­mehl und Apfelpek­tin. Alter­na­tiv kann statt­des­sen auch 2,5g Johan­nis­brot­kern­mehl ver­wen­det wer­den.

* Affi­lia­te-Link

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Eva

    Dan­ke für das tol­le Rezept. Ich habe es heu­te gemacht und es ist rich­tig gut gewor­den und schmeckt wirk­lich wie erwar­tet sehr gut und die Kon­sis­tenz ist top. Euer Vanil­le­eis bzw ein Vanil­le­eis nach Euerm Rezept ist grad in der Maschi­ne. 🙏 😁👍🏻

  2. Mike Wolff

    Hal­lo, hab das Rezept n bissl abge­wan­delt. Hat­te kei­nen Joghurt da und habe daher 300 ml Sah­ne und 350 Pas­si­ons­frucht Püree genom­men. Rest wie im Rezept. Aller­dings ist das Eis jetzt nach dem Ein­frie­ren total meh­lig. Wor­an kann das lie­gen? Tro­cken­an­teil ist doch dann eigent­lich nicht zu hoch oder?

    1. R. Kneschke

      @Mike Doch, Sah­ne hat im Ver­gleich zu Joghurt eine höhe­re Tro­cken­mas­se und mehr Fett.

  3. Pascal

    Dan­ke für das tol­le Rezept (eigent­lich für die gan­zen Rezep­te).
    Ich bli­cke es lei­der nicht ganz und daher eine Ver­ständ­nis­fra­ge für einen Anfän­ger in Sachen Eis:
    Es soll 1 gramm Eis­bin­de­mit­tel hin­zu, der Link führt mich zu „Eis­ba­sis-Pul­ver für Eis­creme selbst her­stel­len“, aller­dings wird hier ja eine Men­ge von 1008 Gramm erstellt.
    Wei­ter unten im Blog steht Eis­bin­de­mit­tel besteht zu glei­chen Tei­len aus Johan­nis­brot­kern­mehl, Guark­ern­mehl und Apfelpek­tin, das wären dann ja 0.33 Gramm von jedem.

    Was ist denn nun rich­tig bzw was ver­ste­he ich falsch?

    Bes­ten Dank!

    1. R. Kneschke

      @Pascal: Letz­te­res ist rich­tig, ich habe den irre­füh­ren­den Link ent­fernt.

Schreibe einen Kommentar