Eis-Rezept: Joghurt-Mango-Eis selbst machen

Es gab ja eine Weile keine neuen Rezepte hier, deswe­gen kommt hier endlich wieder Nach­schub für den heimis­chen Tiefkühlschrank. Ich habe ein Man­go-Var­ie­ga­to ange­set­zt, welch­es ich in das Joghurteis gerührt habe, damit bei­de Aromen einzeln bess­er zur Gel­tung kom­men.

Rezept für Joghurt-Mango-Eis

Eis-Vari­ante: Joghurteis
Schwierigkeits­grad: Mit­tel

Zutat­en für das Joghurteis:

  • 500g Natur­joghurt (3,5% Fett)
  • 100g Sahne
  • 100g Zuck­er
  • 60g Trauben­zuck­er (Pul­ver)
  • 35g Mager­milch­pul­ver
  • 1g Salz
  • 1g Eis-Bindemit­tel (siehe Tipps

Zutat­en für das Man­go-Var­ie­ga­to

  • 100g Man­gopüree (z.B. von Polpin­ha)
  • 20g Zuck­er
  • 10g Trauben­zuck­er (Pul­ver)
  • 5g Zitro­nen­saft
  • 1g Johan­nis­brotk­ern­mehl

Zubere­itung:

  1. Für das Joghurteis den Zuck­er, den Trauben­zuck­er, das Mager­milch­pul­ver, Salz und das Eis-Bindemit­tel zusam­men­mis­chen und gut ver­rühren.
  2. Den Joghurt und die Sahne ver­rühren und unter ständi­gem Rühren mit einem Mix­er oder Püri­er­stab die obi­gen trock­e­nen Zutat­en ein­rühren.
  3. Das Ganze 30–60 Minuten ziehen lassen und dann in die Eis­mas­chine geben. Wer keine Eis­mas­chine hat, kann sich an diese Anleitung hal­ten.
  4. Während das Joghurteis in der Eis­mas­chine ist, das Man­gopüree mit dem Zuck­er, Trauben­zuck­er und Zitro­nen­saft ver­rühren.
  5. Mit einem Mix­er oder Püri­er­stab dann das Johan­nis­brotk­ern­mehl ein­rühren und kalt stellen.
  6. Wenn das Joghurteis fer­tig ist, im Behäl­ter unten etwa ein Vier­tel von dem Man­go­var­ie­ga­to geben, dann das Joghurteis ein­füllen, dann die Hälfte vom Man­go­var­ie­ga­to darüber gießen und mit ein­er Gabel oder einem kleinen Löf­fel grob unter­heben. Nicht so stark rühren, dass sich alles kom­plett mis­cht. Den Rest vom Var­ie­ga­to oben über das Joghurteis gießen.
Die Bilanzierung vom Joghurteis (ohne das Var­ie­ga­to) mit­tels eines Eis-Rech­n­ers

Tipps und Vari­anten:

  • Das Eis­bindemit­tel beste­ht zu gle­ichen Teilen aus Johan­nis­brotk­ern­mehl, Guark­ern­mehl und Apfelpek­tin. Wer das nicht hat, kann auch ein­fach die dop­pelte Menge Johan­nis­brotk­ern­mehl ver­wen­den.
  • Statt einem Man­go-Var­ie­ga­to kann natür­lich auch ein anderes Frucht-Var­ie­ga­to ver­wen­det wer­den, zum Beispiel dieses Wald­frucht-Var­ie­ga­to.
  • Das Var­ie­ga­to kann auch ganz wegge­lassen wer­den für ein „nor­males“ Joghurteis.
  • Für Frozen Joghurt das fer­tige Eis ein­fach in einem leis­tungsstarken Mix­er kurz vor dem Servieren püri­eren.
1 Kommentar… füg einen hinzu
  • Hallo,

    danke für den schönen Blog-Eintrag. Selbstgemachtes Eis ist einfach toll. Da schmeckt man den Unterschied!
    Weiter so!

    Liebe Grüße

    Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Close