Eis-Rezept: Joghurt-Mango-Eis selbst machen

Es gab ja eine Wei­le kei­ne neu­en Rezep­te hier, des­we­gen kommt hier end­lich wie­der Nach­schub für den hei­mi­schen Tief­kühl­schrank. Ich habe ein Man­go-Varie­ga­to ange­setzt, wel­ches ich in das Joghurt­eis gerührt habe, damit bei­de Aro­men ein­zeln bes­ser zur Gel­tung kom­men.

Rezept für Joghurt-Mango-Eis

Eis-Vari­an­te: Joghurt­eis
Schwie­rig­keits­grad: Mit­tel

Zuta­ten für das Joghurt­eis:

  • 500g Natur­jo­ghurt (3,5% Fett)
  • 100g Sah­ne
  • 100g Zucker
  • 60g Trau­ben­zu­cker (Pul­ver)
  • 35g Mager­milch­pul­ver
  • 1g Salz
  • 1g Eis-Bin­de­mit­tel (sie­he Tipps)

Zuta­ten für das Man­go-Varie­ga­to

  • 100g Man­gopü­ree (z.B. von Pol­pin­ha)
  • 20g Zucker
  • 10g Trau­ben­zu­cker (Pul­ver)
  • 5g Zitro­nen­saft
  • 1g Johan­nis­brot­kern­mehl

Zube­rei­tung:

  1. Für das Joghurt­eis den Zucker, den Trau­ben­zu­cker, das Mager­milch­pul­ver, Salz und das Eis-Bin­de­mit­tel zusam­men­mi­schen und gut ver­rüh­ren.
  2. Den Joghurt und die Sah­ne ver­rüh­ren und unter stän­di­gem Rüh­ren mit einem Mixer oder Pürier­stab die obi­gen tro­cke­nen Zuta­ten ein­rüh­ren.
  3. Das Gan­ze 30–60 Minu­ten zie­hen las­sen und dann in die Eis­ma­schi­ne geben. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, kann sich an die­se Anlei­tung hal­ten.
  4. Wäh­rend das Joghurt­eis in der Eis­ma­schi­ne ist, das Man­gopü­ree mit dem Zucker, Trau­ben­zu­cker und Zitro­nen­saft ver­rüh­ren.
  5. Mit einem Mixer oder Pürier­stab dann das Johan­nis­brot­kern­mehl ein­rüh­ren und kalt stel­len.
  6. Wenn das Joghurt­eis fer­tig ist, im Behäl­ter unten etwa ein Vier­tel von dem Man­go­va­rie­ga­to geben, dann das Joghurt­eis ein­fül­len, dann die Hälf­te vom Man­go­va­rie­ga­to dar­über gie­ßen und mit einer Gabel oder einem klei­nen Löf­fel grob unter­he­ben. Nicht so stark rüh­ren, dass sich alles kom­plett mischt. Den Rest vom Varie­ga­to oben über das Joghurt­eis gie­ßen.
Die Bilan­zie­rung vom Joghurt­eis (ohne das Varie­ga­to) mit­tels eines Eis-Rech­ners

Tipps und Vari­an­ten:

  • Das Eis­bin­de­mit­tel besteht zu glei­chen Tei­len aus Johan­nis­brot­kern­mehl, Guark­ern­mehl und Apfelpek­tin. Wer das nicht hat, kann auch ein­fach die dop­pel­te Men­ge Johan­nis­brot­kern­mehl ver­wen­den.
  • Statt einem Man­go-Varie­ga­to kann natür­lich auch ein ande­res Frucht-Varie­ga­to ver­wen­det wer­den, zum Bei­spiel die­ses Wald­frucht-Varie­ga­to.
  • Das Varie­ga­to kann auch ganz weg­ge­las­sen wer­den für ein „nor­ma­les“ Joghurt­eis.
  • Für Fro­zen Joghurt das fer­ti­ge Eis ein­fach in einem leis­tungs­star­ken Mixer kurz vor dem Ser­vie­ren pürie­ren.

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. AdPoint GmbH

    Hal­lo,

    dan­ke für den schö­nen Blog-Ein­trag. Selbst­ge­mach­tes Eis ist ein­fach toll. Da schmeckt man den Unter­schied!
    Wei­ter so!

    Lie­be Grü­ße

  2. Markus

    Hal­lo, vie­len Dank für die­ses genia­le Joghurt-Eis-Rezept. Ich habe es etwas abge­wan­delt, und statt Man­go habe ich ein Mara­cu­ja Varie­ga­to gemacht . Die Säu­re der Mara­cu­ja Frucht har­mo­niert ganz beson­ders mit dem Joghurt-Eis und gibt eine beson­ders erfri­schen­de Note. Außer­dem habe ich das Mage­milch­pul­ver auf 20 Gramm redu­ziert, da es dem Eis sonst einen Geschmack von Kon­dens­milch gibt.
    Hier­zu hät­te ich auch noch eine Fra­ge, hat das Mager­milch­pul­ver sonst noch eine Funk­ti­on ? Ansons­ten wür­de ich es even­tu­ell ganz weg­las­sen.

    1. R. Kneschke

      @Markus, das Mager­milch­pul­ver sorgt für den kor­rek­ten Anteil an (Milch-)Trockenmasse im Eis. es gibt auch Mager­milch­jo­ghurt­pul­ver, was bei Joghurt­eis bes­ser geeig­net wäre, aber das hat­te ich nicht da.

  3. Vanessa

    Hi,
    Ich möch­te lak­to­se­frei­es Eis machen, mit was kann ich denn das Mager­milch­pul­ver mög­lichst erset­zen?
    Dan­ke. Lie­be Grü­ße

  4. Janina

    Hal­lo, erst­mal ein gro­ßes Dan­ke­schön für die gan­zen tol­len Rezep­te und Tipps! 😀 Ich bin total begeis­tert!
    Ich habe jetzt eine Fra­ge (die ver­mut­lich ziem­lich blöd ist): Kann man anstatt Joghurt auch Quark neh­men?
    Dan­ke im Vor­aus und bit­te mach wei­ter so!
    lG Jani­na

    1. R. Kneschke

      @Janina: Durch das Aus­tau­schen von Quark wür­dest Du halt den Fett- und Tro­cken­mas­se-Anteil ver­än­dern und damit auch die Gefrier­fä­hig­keit. Am ähn­lichs­ten soll­te Quark (Halb­fett­stu­fe) geeig­net sein, wenn Du es ein­fach mal pro­bie­ren willst.

Schreibe einen Kommentar