Eisrezept: Robs rosa Rausch (Erdbeer-Himbeer-Kirsch-Eis)

Kom­men wir zum ersten Rezept in diesem Blog. Ich nenne meine Kreation: „Robs rosa Rausch“.
Das Ganze ist eine Kom­bi­na­tion ver­schieden­er rot­er Früchte mit Sah­neeis.

Schwierigkeits­grad: Mit­tel
Eis­vari­ante: Frucht-Sah­neeis

Zutat­en:
150g Erd­beeren
50g Him­beeren
50g Sauerkirschen
130g Zuck­er
2 Eigelb
1 Prise Salz
200ml Milch
200g Sahne (1 Bech­er)
ca. 20ml Erd­beer­saft
ca. 20ml Kirschsaft
etwas Pud­erzuck­er

  1. Frische Erd­beeren waschen, Grünzeug ent­fer­nen und vierteln. Frische Him­beeren sehr vor­sichtig waschen. Frische Kirschen waschen und entk­er­nen.
  2. Alle Früchte püri­eren. Zuck­er Eigelb und Salz hinzufü­gen. Umrühren.
  3. Milch und Sahne hinzufü­gen. Umrühren.
  4. Das Ganze in eine Eis­mas­chine füllen und nach Anleitung kühlen. Ohne Eis­mas­chine: Masse in einem aus­re­ichend großen Behäl­ter mit Deck­el in das Tiefkühlfach stellen und alle 1–2 Stun­den gut umrühren, bis das Eis durchge­froren ist.
  5. Während­dessen den Erd­beer- und Kirschsaft mix­en und je nach Geschmack mit Pud­erzuck­er süßen.
  6. Mit dem Frucht­saft nach Ent­nahme des Eis aus der Mas­chine einige Schlieren ziehen. Keine zu großen Saft­flächen im Eis entste­hen lassen, nur dünne Schlieren.

Alter­na­tiv­en:

  • Statt frisch­er Früchte kön­nen auch Tiefkühl­früchte benutzt wer­den, wenn sie rechtzeit­ig und langsam vorher aufge­taut wer­den (am besten nicht in der Mikrow­elle).
  • Statt Sauerkirschen kön­nen auch Süßkirschen ver­wen­det wer­den, dann ca. 20g weniger Zuck­er benutzen.
  • Der Frucht­saft kann auch wegge­lassen wer­den.

Was sagt ihr zu dem Rezept? Habt ihr es aus­pro­biert? Wie schmeckt es Euch?

2 Kommentare… füg einen hinzu
  • Siebst du aus dem Fruchtpüree die Kerne gar nicht raus?
    Ich finde, ein bisschen Kerne gehören dazu, aber gerade bei Himbeeren wird das relativ schnell eine "kraschelige" Angelegenheit.

    Antworte
  • Sehr geehrter Herr Kneschke,
    es freut mich, dass Sie diesem Rezept diesen wirklich wunderschönen Namen gegeben haben! Auch wenn ich mich persönlich mit der Farbe "rosa" nur bedingt identifizieren kann, so wünsche ich Ihnen trotzdem allzeit einen guten Appetit!
    Viele Grüße,
    Markus Rausch

    Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Close