Eis-Rezept: Fitness-Eiscreme mit dem extra Protein-Kick selbst machen

Die meis­ten Kraft­sportler und Body­builder tanken nach dem Fit­nesstrain­ing erst mal mit einem leck­eren Eiweiß-Shake Kraft und Energie.

Bei diesem Wet­ter bieten wir jedoch eine leckere Alter­na­tive: Das Fit­ness-Eis mit extraviel Pro­tein.Zutat­en:

  • 570 ml Vollmilch
  • 80 g Zuck­er
  • 90 g Whey-Pro­tein*
  • 42g Dex­trose (Trauben­zuck­er)
  • 10 g Inulin*
  • 1 g Salz
  • 1 g Eis-Bindemit­tel

Zubere­itung:

  1. Den Zuck­er, das Pro­tein­pul­ver, die Dex­trose, das Inulin, Salz und das Eis-Bindemit­tel (siehe unten) gut ver­rühren.
  2. Die Milch hinzugeben und gut püri­eren.
  3. Die Eis­masse 30–60 Minuten im Kühlschrank kalt stellen, noch mal püri­eren und in die Eis­mas­chine geben. Wer keine Eis­mas­chine hat, kann sich nach dieser Anleitung richt­en.

Meine Bilanzierung vom Fit­ness-Eis. Der Zuck­erge­halt ist absichtlich sehr niedrig, da im Pro­tein­pul­ver auch Süßstoffe enthal­ten sind, welche der Rech­n­er nicht berück­sichtigt.

Tipps und Vari­anten:

  • Das Eis­bindemit­tel beste­ht zu gle­ichen Teilen aus Johan­nis­brotk­ern­mehl, Guark­ern­mehl und Apfelpek­tin. Alter­na­tiv kann man auch nur 2,5 g Johan­nis­brotk­ern­mehl nehmen.
  • Der Geschmack wird stark durch das ver­wen­dete Eiweiß-Pul­ver geprägt. Es gibt auch Eiweiß-Pul­ver in Geschmack­srich­tun­gen wie Schoko­lade, Cook­ies o.ä.
  • Mein Eiweiß-Pul­ver ist von „Body Attack“ und enthält keine zusät­zlichen Bindemit­tel. Wer Pro­tein­pul­ver von anderen Fir­men ver­wen­det, sollte darauf acht­en, son­st kann das Eis viel zu hart wer­den.
  • Wer lieber eine veg­ane Vari­ante sucht, kann dieses Rezept ver­wen­den.

* Affil­i­ate

0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close