Eis-Rezept: Vanille-Waldbeeren-Eis selbst machen

Heu­te gibt es ein Eis, was sich bei uns im Haus­halt blitz­schnell auf einen der obers­ten Plät­ze unse­rer Lieb­lings­sor­ten kata­pul­tiert hat. Im Grun­de ist es „nur“ ein Vanil­le­eis, wel­ches jedoch mit einem Wald­frucht-Varie­ga­to ver­setzt wird.

Varie­ga­to“ ist ita­lie­nisch und bedeu­tet mar­mo­riert. Dabei wird eine Sau­ce nur grob ins Eis gerührt, sodaß bei­de Bestand­tei­le noch ein­zeln raus­zu­schme­cken sind und das Eis ein mar­mori­sier­tes Aus­se­hen (sie­he Foto oben) erhält.

Rezept für Vanille-Waldbeeren-Eis

Schwie­rig­keits­grad: Mit­tel
Eis­va­ri­an­te: Sah­ne­eis

Zuta­ten:

Zube­rei­tung:

  1. Die Eis­ba­sis (nach dem ver­link­ten Rezept) zube­rei­ten und in die Eis­ma­schi­ne geben.
  2. Dann die Wald­früch­te auf­tau­en las­sen (bei fri­schen Früch­ten ent­fällt die­ser Schritt) und durch ein Sieb pas­sie­ren, bis wir 100g pas­sier­te Früch­te erhal­ten.
  3. Die pas­sier­ten Früch­te zusam­men mit dem Zitro­nen­saft, Zucker und dem Dex­tro­se­pul­ver gut ver­rüh­ren, bis sich der Zucker gut gelöst hat.
  4. Die Frucht­mas­se pürie­ren und dabei das Johan­nis­brot­kern­mehl unter­rüh­ren.
  5. Die Frucht­mas­se im Kühl­schrank kalt stel­len.
  6. Wenn das Eis fer­tig ist, in einen gro­ßen Behäl­ter fül­len und in den Tief­küh­ler geben.
  7. Ca. eine hal­be Stun­de spä­ter die Hälf­te der Frucht­mas­se dar­über geben und mit einer gro­ßen Gabel grob unter­he­ben. Die rest­li­che Frucht­mas­se eben­falls über das Eis gie­ßen und noch mal leicht unter­he­ben.
  8. Die Eis­mas­se in den Tief­küh­ler stel­len.

Tipps und Vari­an­ten:

  • Statt TK-Früch­ten (in mei­nem Fall eine Mischung aus Erd­bee­ren, Him­bee­ren, Hei­del­bee­ren, Holun­der­bee­ren und roten und schwar­zen Johan­nis­bee­ren) kön­nen auch fri­sche Früch­te ver­wen­det wer­den. In die­sem Fall wür­de ich die Früch­te vor dem Pas­sie­ren mit etwas Zucker bestreu­en und Saft zie­hen las­sen, damit sie sich bes­ser pas­sie­ren las­sen.
  • Ach­tet dar­auf, das Eis in einen Behäl­ter zu fül­len, der groß genug ist, um die Frucht­mas­se gut unter­rüh­ren zu kön­nen, ohne dass alles aus­läuft.
  • Da mei­ne Eis­ma­schi­ne etwas mehr Fas­sungs­ver­mö­gen hat, habe ich gleich die andert­halb­fa­che Men­ge vom Rezept gemacht und die Mas­se in zwei Eis­be­häl­ter auf­ge­teilt. Dafür ein­fach jede Zutat mit 1,5 mul­ti­pli­zie­ren.
  • Grund­sätz­lich kann das Varie­ga­to auch in ande­re Eis-Grund­re­zep­te ein­ge­rührt wer­den, zum Bei­spiel in die­ses Vanil­le­eis oder die­sem vega­nen Vanil­le­eis, wenn das Eis vegan wer­den soll.

* Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Schreibe einen Kommentar