Eis-Rezept: Ingwer-Sahne-Eis mit karamelisierten Garnelen, Bärlauch und Schokokrokant selber machen

APRILSCHERZ

Es ist Früh­ling!

Der Bär­lauch sprießt und man riecht ihn schon von wei­tem. Dar­um will ich ein lecke­res Bär­lauch-Eis machen, das die raf­fi­nier­te Kom­bi­na­ti­on von Süs­sem, Her­bem und Medi­ter­ra­nem kom­bi­niert. Das Medi­ter­ra­ne wird in Form von Gar­ne­len zuge­fügt. Gar­ne­len in einem Eis? Gehö­ren die in ein Eis? Ich sage ja! Denn habt ihr sie schon mal kara­mel­li­siert pro­biert? Ergänzt wird das Gan­ze mit zart­bit­te­ren Scho­ko­la­den-Stück­chen. Am bes­ten pro­biert ihr das Rezept noch heu­te aus.Eis_Blog_Garnelen_Bärlauch_Eis

Schwie­rig­keits­grad: Schwer
Eis­va­ri­an­te: Aus­ge­fal­le­nes Sah­ne­eis

  • 1.5 dl Sah­ne
  • 2.5 dl Milch
  • 1 Pri­se Salz
  • 5–7 g fri­scher Ing­wer
  • 1 Eigelb
  • 110 g Zucker
  • 100 g Black-Tiger Gar­ne­len geschält
  • 50 g Zucker
  • 1 Bund Bär­lauch
  • 50 g Zart­bit­ter-Scho­ko­la­de

Zube­rei­tung:

  1. Den Ing­wer waschen und unge­schält in fei­ne Schei­ben schnei­den.
  2. Sah­ne, Milch, Salz und Ing­wer in einer Pfan­ne zum Kochen brin­gen.
  3. In einer wei­te­ren Schüs­sel das Eigelb und den Zucker (110 g) schau­mig schla­gen.
  4. Die hei­ße Sah­ne-Milch-Ing­wer-Mischung lang­sam unter das Eigelb-Zucker-Gemisch rüh­ren.
  5. Alles zurück in die Pfan­ne lee­ren und zur „Rose abko­chen“ (sim­mern)
  6. Durch ein Sieb in die Schüs­sel gie­ßen und dar­auf ach­ten, dass der gan­ze Ing­wer weg ist.
  7. Abküh­len las­sen.
  8. Bär­lauch waschen und ganz fein hacken.
  9. Die Gar­ne­len vom Darm befrei­en, waschen und in klei­ne Wür­fel schnei­den.
  10. Den Zucker (50 g) in einer Pfan­ne, mit einem Ess­löf­fel Was­ser Kara­mel­li­sie­ren las­sen und mit etwas Was­ser ablö­schen.
  11. Die Gar­ne­len dazu geben und kara­mel­li­sie­ren, bis sie gar sind.
  12. den Bär­lauch dazu geben und  unter rüh­ren garen, bis kein Saft mehr da ist.
  13. Auf einen Tel­ler geben und aus­küh­len las­sen.
  14. Die Gar­ne­len mit der Ing­wer-Mas­se ver­mi­schen und in der Eis­ma­schi­ne gefrie­ren las­sen. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, kann die­ser Anlei­tung fol­gen.
  15. In der Zwi­schen­zeit die Scho­ko­la­de in klei­ne Wür­fel schnei­den und grob hacken.
  16. Wenn die Mas­se zur Hälf­te gefro­ren ist, die Scho­ko­la­den-Kro­kant dazu geben.

Tipp:

  • Auf kei­nen Fall nach­ma­chen! Es han­delt sich um einen April­scherz. Wenn du rein­ge­fal­len bist, freut es uns umso mehr. Die­ses Rezept wur­de nicht getes­tet. Dar­um über­neh­me ich kei­ne Garan­tie, dass es funk­tio­niert.

 

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. AO

    Haha! Groß­ar­tig!

  2. Sören

    Hal­lo. Also abge­se­hen vom Bär­lauch und der Scho­ko­la­de klingt das doch gar­nicht schlecht.
    Ich glau­be das pro­bie­re ich trotz­dem aus! Man muss doch mal sei­nen Hori­zont erwei­tern.

Schreibe einen Kommentar