Eis-Rezept: Don Vito-Eis (Vanilleeis mit Himbeeren und Schokolade)

Mein Eis­laden um die Ecke hat vor allem ein Argu­ment, um mich trotz Eis­mas­chine zu ihm zu lock­en: Die Eis-Sorte „Don Vito“.

Benan­nt nach dem Mafia-Pat­en ist die Sorte mörderisch leck­er: Vanilleeis mit Him­beer­sauce und Schoko­lade. Im Eis wohlge­merkt, nicht oben drauf!

Diese Sorte wollte ich eben­falls ver­suchen und präsen­tiere deshalb heute meine Rezept-Vari­ante von „Don Vito“. Im Grunde ist das Rezept eine Abwand­lung meines Rezepts für klas­sis­ches Vanilleeis.


Das Rezept ist noch nicht per­fekt, vor allem mit der Schokosauce kann ich noch exper­i­men­tieren. Ich habe mich für den Anfang für eine fer­tige Sauce entsch­ieden. Der Vorteil dieser Schokosauce ist, dass sie bei Raumtem­per­atur flüs­sig ist und auf dem Eis schnell fest wird, im Mund dann aber wieder gut schmilzt. Nor­male Schoko­lade ist meist im gefrore­nen Zus­tand zu fest. Aber da die Schokosauce eigentlich nur aus Öl mit Kakaop­ul­ver beste­ht, kön­nte ich ähn­lich­es vielle­icht selb­st nach­machen. Aber hier erst mal das Rezept.

Eis-Rezept Don Vito (Vanilleeis mit Himbeeren und Schokolade)

Schwierigkeits­grad: Mit­tel
Eis­vari­ante: Sah­neeis

Zutat­en für das Eis:

  • 4 Eigelb (Größe M), oder 3 Eigelb (Größe L)
  • 120 g Zuck­er
  • 1 Vanilleschote
  • 300 ml Milch
  • 200 g Sahne

Zutat­en für die Him­beer­sauce und Schoko­lade:

Zubere­itung der Him­beer­sauce:

  1. Die Him­beeren passieren (durch ein Sieb stre­ichen), um die Kerne zu ent­fer­nen. Ich erhalte danach ca. 100 g Him­beer­masse.
  2. Die Him­beer­masse mit dem Zuck­er, dem Zitro­nen­saft und dem Salz ver­rühren und einige Minuten köcheln lassen, bis sich der Zuck­er voll­ständig aufgelöst hat. Gut umrühren, damit nichts anbren­nt.
  3. Die Him­beer­masse abkühlen lassen.

Zubere­itung der Eis­masse:

  1. Den Zuck­er zusam­men mit dem Eigelb zu ein­er Masse ver­rühren.
  2. Die Vanilleschote längs auf­schnei­den, mit ein­er Messer­spitze das Vanille­mark auskratzen und zur Ei-Zuck­er-Masse geben.
  3. Die Milch zusam­men mit der leeren Vanilleschote erhitzen (nicht kochen).
  4. Nach und nach die Ei-Zuck­er-Masse ein­rühren und unter ständi­gem Rühren die Mis­chung sim­mern lassen, bis sie begin­nt, etwas fes­ter zu wer­den. Die Masse darf nicht kochen, da son­st das Eigelb gerin­nen würde.
  5. Den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote wieder ent­fer­nen und alles abkühlen lassen.
  6. Die Sahne in die Mis­chung rühren und alles in die Eis­mas­chine geben.

Mis­chung der Zutat­en:

  1. Nach­dem das Eis in der Eis­mas­chine fer­tig gewor­den ist, die Hälfte des Eis in einen Behäl­ter auf den Boden ver­stre­ichen. Ca. die Hälfte der Him­beer­sauce rübergießen und vor­sichtig mit ein­er Gabel zu Schlieren ein­rühren oder unter­heben.
  2. Mit der Schokosauce einige Streifen rübergießen und fest wer­den lassen.
  3. Das restliche Eis darüber verteilen und die restliche Him­beer­sauce rübergießen. Wieder vor­sichtig mit ein­er Gabel Schlieren ziehen.
  4. Noch mal einige Streifen Schokosauce rüber und fer­tig.

Tipps:

  1. Wer beim Mis­chen der Zutat­en zuviel rührt, bekommt keine Him­beer­schlieren, son­dern ver­mis­cht alles zu einem Him­beereis. Auch leck­er, aber nicht unser Ziel heute.
  2. Bei eini­gen Eis­maschi­nen kann man auch kurz vor Ende der Rührzeit Zutat­en hinzufü­gen. Bei mein­er ist die Öff­nung zu klein, deswe­gen kon­nte ich noch nicht testen, ob die Him­beer­sauce dann zu sehr ver­mis­cht wer­den würde oder nicht.
  3. Statt Him­beeren kön­nt ihr auch Erd­beeren oder andere Früchte nehmen. Dann ist es aber kein „Don Vito“ mehr.

Wie schmeckt euch das Eis? Und wie fügt ihr die Him­beeren und Schoko­lade hinzu?

2 Kommentare… füg einen hinzu
  • Also das mit dem Simmern ist ja so ein Ding, ich denke ich habs geschafft bzw. war etwas drüber, es haben sich kleine Flöckchen gebildet, die mit dem Sieb aber weg waren. Vielleicht gibts ja mal nen Video, damit wir Laien sehen, wie ein Profi es macht.
    Ansonsten mit der Vanilleschote is ja schon nen Unterschied.... Als Himbeersoße nehme ich das Himbeer-Püree von Monin (http://www.amazon.de/Monin-Fruit-Smoothie-Raspberry-Himbeere/dp/B0052ZFVI4/ref=sr_1_1?s=grocery&ie=UTF8&qid=1322756775&sr=1-1)
    Alles in allem super lecker....

    Antworte
  • Hi,
    ich mag sehr gerne Schokolade im Eis und habe für mich zwei Varianten gefunden:
    Ins Minzeis kommt klein geschnittene 70-prozentige Schokolade. Ich könnte mir vorstellen, dass Du aus hochwertiger mit Butter aufgelöster Schokolade - eventuell auch noch mit Puderzucker verfeinert - eine leckere Schokosauce zaubern kannst.
    Für Schokostückchen in z.B. Straciatella- oder Kokoseis verwende ich Eiskonfekt, das hat eine gute Konsistenz, könnte ich mir daher auch für Schokosauce gut vorstellen, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Dieser Kommentar ist als Anregung für Deine Experimentierfreude gedacht...

    Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Close