Eis-Rezept: Don Vito-Eis (Vanilleeis mit Himbeeren und Schokolade)

Mein Eis­la­den um die Ecke hat vor allem ein Argu­ment, um mich trotz Eis­ma­schi­ne zu ihm zu locken: Die Eis-Sor­te „Don Vito“.

Benannt nach dem Mafia-Paten ist die Sor­te mör­de­risch lecker: Vanil­le­eis mit Him­beer­sauce und Scho­ko­la­de. Im Eis wohl­ge­merkt, nicht oben drauf!

Die­se Sor­te woll­te ich eben­falls ver­su­chen und prä­sen­tie­re des­halb heu­te mei­ne Rezept-Vari­an­te von „Don Vito“. Im Grun­de ist das Rezept eine Abwand­lung mei­nes Rezepts für klas­si­sches Vanil­le­eis.


Das Rezept ist noch nicht per­fekt, vor allem mit der Scho­ko­sauce kann ich noch expe­ri­men­tie­ren. Ich habe mich für den Anfang für eine fer­ti­ge Sau­ce ent­schie­den. Der Vor­teil die­ser Scho­ko­sauce ist, dass sie bei Raum­tem­pe­ra­tur flüs­sig ist und auf dem Eis schnell fest wird, im Mund dann aber wie­der gut schmilzt. Nor­ma­le Scho­ko­la­de ist meist im gefro­re­nen Zustand zu fest. Aber da die Scho­ko­sauce eigent­lich nur aus Öl mit Kakao­pul­ver besteht, könn­te ich ähn­li­ches viel­leicht selbst nach­ma­chen. Aber hier erst mal das Rezept.

Eis-Rezept Don Vito (Vanilleeis mit Himbeeren und Schokolade)

Schwie­rig­keits­grad: Mit­tel
Eis­va­ri­an­te: Sah­ne­eis

Zuta­ten für das Eis:

  • 4 Eigelb (Grö­ße M), oder 3 Eigelb (Grö­ße L)
  • 120 g Zucker
  • 1 Vanil­le­scho­te
  • 300 ml Milch
  • 200 g Sah­ne

Zuta­ten für die Him­beer­sauce und Scho­ko­la­de:

Zube­rei­tung der Him­beer­sauce:

  1. Die Him­bee­ren pas­sie­ren (durch ein Sieb strei­chen), um die Ker­ne zu ent­fer­nen. Ich erhal­te danach ca. 100 g Him­beer­mas­se.
  2. Die Him­beer­mas­se mit dem Zucker, dem Zitro­nen­saft und dem Salz ver­rüh­ren und eini­ge Minu­ten köcheln las­sen, bis sich der Zucker voll­stän­dig auf­ge­löst hat. Gut umrüh­ren, damit nichts anbrennt.
  3. Die Him­beer­mas­se abküh­len las­sen.

Zube­rei­tung der Eis­mas­se:

  1. Den Zucker zusam­men mit dem Eigelb zu einer Mas­se ver­rüh­ren.
  2. Die Vanil­le­scho­te längs auf­schnei­den, mit einer Mes­ser­spit­ze das Vanil­le­mark aus­krat­zen und zur Ei-Zucker-Mas­se geben.
  3. Die Milch zusam­men mit der lee­ren Vanil­le­scho­te erhit­zen (nicht kochen).
  4. Nach und nach die Ei-Zucker-Mas­se ein­rüh­ren und unter stän­di­gem Rüh­ren die Mischung sim­mern las­sen, bis sie beginnt, etwas fes­ter zu wer­den. Die Mas­se darf nicht kochen, da sonst das Eigelb gerin­nen wür­de.
  5. Den Topf vom Herd neh­men, die Vanil­le­scho­te wie­der ent­fer­nen und alles abküh­len las­sen.
  6. Die Sah­ne in die Mischung rüh­ren und alles in die Eis­ma­schi­ne geben.

Mischung der Zuta­ten:

  1. Nach­dem das Eis in der Eis­ma­schi­ne fer­tig gewor­den ist, die Hälf­te des Eis in einen Behäl­ter auf den Boden ver­strei­chen. Ca. die Hälf­te der Him­beer­sauce rüber­gie­ßen und vor­sich­tig mit einer Gabel zu Schlie­ren ein­rüh­ren oder unter­he­ben.
  2. Mit der Scho­ko­sauce eini­ge Strei­fen rüber­gie­ßen und fest wer­den las­sen.
  3. Das rest­li­che Eis dar­über ver­tei­len und die rest­li­che Him­beer­sauce rüber­gie­ßen. Wie­der vor­sich­tig mit einer Gabel Schlie­ren zie­hen.
  4. Noch mal eini­ge Strei­fen Scho­ko­sauce rüber und fer­tig.

Tipps:

  1. Wer beim Mischen der Zuta­ten zuviel rührt, bekommt kei­ne Him­beer­schlie­ren, son­dern ver­mischt alles zu einem Him­beer­eis. Auch lecker, aber nicht unser Ziel heu­te.
  2. Bei eini­gen Eis­ma­schi­nen kann man auch kurz vor Ende der Rühr­zeit Zuta­ten hin­zu­fü­gen. Bei mei­ner ist die Öff­nung zu klein, des­we­gen konn­te ich noch nicht tes­ten, ob die Him­beer­sauce dann zu sehr ver­mischt wer­den wür­de oder nicht.
  3. Statt Him­bee­ren könnt ihr auch Erd­bee­ren oder ande­re Früch­te neh­men. Dann ist es aber kein „Don Vito“ mehr.

Wie schmeckt euch das Eis? Und wie fügt ihr die Him­bee­ren und Scho­ko­la­de hin­zu?

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. N

    Also das mit dem Sim­mern ist ja so ein Ding, ich den­ke ich habs geschafft bzw. war etwas drü­ber, es haben sich klei­ne Flöck­chen gebil­det, die mit dem Sieb aber weg waren. Viel­leicht gibts ja mal nen Video, damit wir Lai­en sehen, wie ein Pro­fi es macht.
    Ansons­ten mit der Vanil­le­scho­te is ja schon nen Unter­schied.… Als Him­beer­so­ße neh­me ich das Him­beer-Püree von Monin (http://www.amazon.de/Monin-Fruit-Smoothie-Raspberry-Himbeere/dp/B0052ZFVI4/ref=sr_1_1?s=grocery&ie=UTF8&qid=1322756775&sr=1–1)
    Alles in allem super lecker.…

  2. Gü.

    Hi,
    ich mag sehr ger­ne Scho­ko­la­de im Eis und habe für mich zwei Vari­an­ten gefun­den:
    Ins Min­zeis kommt klein geschnit­te­ne 70-pro­zen­ti­ge Scho­ko­la­de. Ich könn­te mir vor­stel­len, dass Du aus hoch­wer­ti­ger mit But­ter auf­ge­lös­ter Scho­ko­la­de – even­tu­ell auch noch mit Puder­zu­cker ver­fei­nert – eine lecke­re Scho­ko­sauce zau­bern kannst.
    Für Scho­ko­stück­chen in z.B. Stra­cia­tel­la- oder Kokos­eis ver­wen­de ich Eis­kon­fekt, das hat eine gute Kon­sis­tenz, könn­te ich mir daher auch für Scho­ko­sauce gut vor­stel­len, habe ich aber noch nicht aus­pro­biert. Die­ser Kom­men­tar ist als Anre­gung für Dei­ne Expe­ri­men­tier­freu­de gedacht…

Schreibe einen Kommentar