Rezept: Kirschen-Topping/-Sauce selber machen

Das neue Jahr hat bereits begon­nen. Schon erscheint bei uns der ers­te Arti­kel. Aber bevor wir rich­tig los legen, wol­len wir eini­ge Zei­len an Euch rich­ten.

Im Jahr 2014 habt ihr uns mit über einer Mil­li­on Klicks (das ist die 1 mit den sechs Nul­len 🙂 ) eure Treue bewie­sen. Wir möch­ten uns bei allen Lese­rin­nen und Lesern herz­lich für euer Ver­trau­en bedan­ken. Robert und ich freu­en uns auch im 2015 auf euer Feed­back und eure Anre­gun­gen, Fra­gen und Tipps, die uns zu vie­len inter­es­san­ten Arti­keln, Rezep­te und Geschich­ten inspi­rie­ren.

Eis gibt es in unzäh­li­gen Varia­tio­nen. Deren Viel­falt an Kom­bi­na­tio­nen und Aro­men zu notie­ren, scheint schier unmög­lich. Zudem gibt es noch­mals so vie­le Mög­lich­kei­ten, Bei­la­gen (Top­ping) dazu zu ser­vie­ren.

In die­sem Arti­kel geht es genau um eine sol­che Bei­la­ge. Genau­er genom­men um eine Frucht­sauce, die sich wun­der­bar mit vie­len Eis­sor­ten kom­bi­nie­ren lässt, allen vor­an den Fro­zen Yogurts.

Obwohl Kir­schen zur Zeit nicht Sai­son haben, kann man auf tief­ge­kühl­tes Obst zurück­grei­fen. Mein Tief­küh­ler ist voll von sel­ber gepflück­ten Kir­schen und ande­ren Früch­ten, die um unser Haus wach­sen.

Kirschen-Topping/-Sauce

  • 500 g rei­fe Kir­schen (frisch oder tief­ge­kühlt)
  • 60 g Zucker
  • 40 g Bie­nen­ho­nig
  • 1 Zimt-Stan­ge
  • 1 dl / 100 ml Rot­wein

Zube­rei­tung:

  1. Fri­sche Kir­schen waschen und ent­stei­nen. Tief­ge­kühl­te Kir­schen müs­sen nicht vor­her auf­ge­taut wer­den.
  2. In eine Pfan­ne geben und die rest­li­chen Zuta­ten mit­ein­an­der ver­men­gen.
  3. Ohne Hit­ze ca eine Stun­de bei Zim­mer­tem­pe­ra­tur zie­hen las­sen.
  4. Nun die Pfan­ne auf die Herd­plat­te stel­len und lang­sam erhit­zen.
  5. Etwa 20 Minu­ten lei­se köcheln las­sen. Nicht zu heiss, damit nichts anbrennt.
  6. Zimt­stan­ge raus­neh­men.
  7. Mixen.
  8. Die gan­ze Mas­se durch ein fei­nes Sieb* trei­ben.
  9. Abküh­len las­sen.
  10. Im Kühl­schrank rich­tig durch­küh­len las­sen.
  11. Ser­vie­ren.

Tipps:

  • Wer kei­nen Wein mag oder mit der Sau­ce beglü­cken will, kann Was­ser neh­men.
  • Außer­halb der Sai­son eig­nen sich auch tief­ge­kühl­te Früch­te.
  • Zum Ver­fei­nern, kann man am Schluss  etwas Kirsch (gebrann­tes Kirsch­was­ser)* hin­zu­fü­gen.

* Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Schreibe einen Kommentar