Eis-Rezept: Erdnussbuttereis selber machen mit oder ohne Eismaschine

Ich liebe Erd­nüsse. Ob pur, gesalzen, in Schoko­lade, als Flips, als Erd­nuss­but­ter oder eben als Eis. Ja, einige run­zeln die Stirn, aber Erd­nuss­but­tereis ist eine leckere Vari­ante von Nus­seis, die auch Fans von Man­deleis oder Pis­tazieneis überzeu­gen wird.

Robs Erdnussbuttereis

Schwierigkeits­grad: Mit­tel
Eis­vari­ante: Sah­neeis

Zutat­en:

Zubere­itung:

  1. Die Eigelbe in ein­er Schüs­sel mit dem Zuck­er und dem Vanille­ex­trakt gut mit einem Schneebe­sen ver­rühren, bis eine geschmei­di­ge Zuck­er­masse entste­ht.
  2. Die Milch erhitzen (nicht kochen lassen; siehe „sim­mern“) und langsam nach und nach die Zuck­er­masse dazugeben und gut ein­rühren.
  3. Die Masse so lange erhitzen (nicht kochen), bis sie anfängt, etwas dick­er zu wer­den. Wird die Masse zu heiß, gerin­nt das Ei und das Eis wird flock­ig.
  4. Dann sofort vom Herd nehmen, in ein Gefäß umfüllen und die Sahne und Erd­nuss­but­ter hinzugeben. Gut umrühren, bis sich die Erd­nuss­but­ter kom­plett aufgelöst hat.
  5. Gut abkühlen lassen, noch mal umrühren (vor allem wenn man Erd­nuss­but­ter mit Nusstückchen nimmt, da diese sich unten abset­zen) und in die Eis­mas­chine geben.
  6. Wer keine Eis­mas­chine hat, gibt die Masse in einen großen gefrier­festen Behäl­ter und stellt diesen in den Tiefküh­ler. Dann ca. alle 30 Minuten mit ein­er Gabel gut umrühren und Luft unter­rühren für ca. 3–4 Stun­den.

Tipps:

  • In der Eis­mas­chine wer­den sich die Nussstückchen meist unten abset­zen, deswe­gen beim Umfüllen von der Mas­chine in einen Behäl­ter noch mal gut durchrühren.

 Vari­anten:

  • Wer keinen Vanille­ex­trakt hat, kann diesen durch eine Pack­ung Vanillezuck­er erset­zen.
  • Wer das Eis mit kleinen Erd­nussstückchen haben will, nimmt „crunchy Erd­nuss­but­ter“, wer keine Stückchen im Eis will, nimmt „creamy Erd­nuss­but­ter“.

Esst ihr Euer Eis lieber mit oder ohne Stückchen? Und welche Nus­sarten esst ihr am lieb­sten als Eis?

* Affil­i­ate-Link

17 Kommentare… füg einen hinzu
  • Klingt lecker, aber was ist Milch und was ist Sahne.

    Antworte
    • @Chris: Danke für den Hinweis, war ein Tippfehler, jetzt stimmt die Angabe von Milch und Sahne.

      Antworte
  • Ich hab es mal gemacht. Allerdings die Mengen von Milch und Sahne umgedreht, weil es mir zu viel Sahne war. Hammer, war das lecker. Das hab ich nicht zum letzten mal gemacht.

    Antworte
  • Huhu, hört sich ja echt sehr lecker an!

    geht das auch ohne sahne?? vill mit sojamilch oä.?

    gruß*

    Antworte
    • @Lilli: Sojamilch ist nicht so geeignet hier, aber mit Sojasahne sollte es gehen, habe es aber noch nicht selbst probiert.

      Antworte
  • Habe das Rezept soeben vegan abgewandelt und erstellt (Sojamilch, Sojasahne, no-egg-Ei): Der Knaller!
    Danke für das Rezept und den fantastischen Blog.
    LG piezke

    Antworte
  • Hallo,

    eine Frage habe ich zu der Vorgehensweise: Hier im Rezept steht, die Eigelb-Zucker-Masse zur Milch geben, in der Anleitung über die Rose steht, dass die Milch zur Eigelb-Zucker-Masse gegeben werden soll. Ist es unerheblich, was ich wo hinein gebe oder ist eines von beidem falsch?

    Antworte
    • @MooniA: Ha, erwischt. Eigentlich ist es besser, die Milch nach und nach zur Ei-Zucker-Masse zu geben, damit sich eine Emulsion bilden kann.

      Antworte
      • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Andersherum wäre sie mir lieber gewesen, aber auch das wird sich einrichten lassen. Dann kann ich mich ja ans Probieren machen.

        Herliche Grüsse aus Berlin,

        MooniA

        Antworte
  • Ich habe seit gestern eine Eismaschine und sofort losgelegt. Ich bin super begeistert von dieser Seite! Gerade probiere ich das Erdnussbuttereis aus. Wie lange muss es ungefähr in die Eismaschine bis es fertig ist?
    LG

    Antworte
  • Hallo,

    ich habe das Eis heute gemacht und mir ist es leider gar nicht gelungen. Im gefrorenen Zustand war es grisselig und ich habe ehrlich gesagt absolut keine Ahnung, warum.

    Zur Rose abgezogen war die Masse noch perfekt, auch nach Zusatz der Erdnussbutter. Aber anscheinend muss irgendwo zwischen Zugabe der Sahne und Gefrieren etwas schief gegangen sein. Hatte das schon einmal jemand?

    Habe Die ErdnussVanillemasse zur Sahne gegeben und dann kalt geschlagen und in die Eismaschine.

    Ausserdem war uns das Eis leider wirklich viel(!) zu süss. Und das obwohl ich einen Teil des HAushaltszuckers schon durch Dextrose ersetzt hatte.

    Schade. Ich werde lieber mal eine andere Sorte von hier probieren.

    Antworte
    • @Katrin: Schade, das ist einer meiner Lieblingssorten. Hast Du denn auch fettarme Milch genommen. Außerdem ist die Wahl der richtigen Erdnussbutter wichtig. Ich nehme welche, die zu 90% aus Erdnüssen besteht und höchstens 5% Zucker enthält. Es gibt auch deutlich stärker "gesüsste" Sorten, dann wird das Eis natürlich auch süßer.

      Antworte
  • Wollte das Eis mal ausprobieren. Wüsste jedoch gerne wie lang das ganze haltbar ist? Danke!

    Antworte
  • Hallo zusammen...
    Was ist der Grund, dass hier fettarme Milch eingesetzt wird?

    Antworte
  • Unfassbar leckeres Eis. Hab es das erste mal gemacht und mit selbst gemachter salziger Caramel Soße gegessen. Ein Traum <3

    Antworte
  • Ich hab das Eis gestern genau nach dieser Anleitung gemacht und es ist unglaublich lecker geworden. Das wird mit Sicherheit mein neues Lieblingseis. Danke, für das fantastische Rezept 🙂

    Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Close