Eis-Rezept: Erdnussbuttereis selber machen mit oder ohne Eismaschine

Ich lie­be Erd­nüs­se. Ob pur, gesal­zen, in Scho­ko­la­de, als Flips, als Erd­nuss­but­ter oder eben als Eis. Ja, eini­ge run­zeln die Stirn, aber Erd­nuss­but­ter­eis ist eine lecke­re Vari­an­te von Nuss­eis, die auch Fans von Man­de­leis oder Pis­ta­zi­en­eis über­zeu­gen wird.

Robs Erdnussbuttereis

Schwie­rig­keits­grad: Mit­tel
Eis­va­ri­an­te: Sah­ne­eis

Zuta­ten:

Zube­rei­tung:

  1. Die Eigel­be in einer Schüs­sel mit dem Zucker und dem Vanil­le­ex­trakt gut mit einem Schnee­be­sen ver­rüh­ren, bis eine geschmei­di­ge Zucker­mas­se ent­steht.
  2. Die Milch erhit­zen (nicht kochen las­sen; sie­he „sim­mern“) und lang­sam nach und nach die Zucker­mas­se dazu­ge­ben und gut ein­rüh­ren.
  3. Die Mas­se so lan­ge erhit­zen (nicht kochen), bis sie anfängt, etwas dicker zu wer­den. Wird die Mas­se zu heiß, gerinnt das Ei und das Eis wird flo­ckig.
  4. Dann sofort vom Herd neh­men, in ein Gefäß umfül­len und die Sah­ne und Erd­nuss­but­ter hin­zu­ge­ben. Gut umrüh­ren, bis sich die Erd­nuss­but­ter kom­plett auf­ge­löst hat.
  5. Gut abküh­len las­sen, noch mal umrüh­ren (vor allem wenn man Erd­nuss­but­ter mit Nusstück­chen nimmt, da die­se sich unten abset­zen) und in die Eis­ma­schi­ne geben.
  6. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, gibt die Mas­se in einen gro­ßen gefrier­fes­ten Behäl­ter und stellt die­sen in den Tief­küh­ler. Dann ca. alle 30 Minu­ten mit einer Gabel gut umrüh­ren und Luft unter­rüh­ren für ca. 3–4 Stun­den.

Tipps:

  • In der Eis­ma­schi­ne wer­den sich die Nuss­stück­chen meist unten abset­zen, des­we­gen beim Umfül­len von der Maschi­ne in einen Behäl­ter noch mal gut durch­rüh­ren.

 Vari­an­ten:

  • Wer kei­nen Vanil­le­ex­trakt hat, kann die­sen durch eine Packung Vanil­le­zu­cker erset­zen.
  • Wer das Eis mit klei­nen Erd­nuss­stück­chen haben will, nimmt „crun­chy Erd­nuss­but­ter“, wer kei­ne Stück­chen im Eis will, nimmt „cre­a­my Erd­nuss­but­ter“.

Esst ihr Euer Eis lie­ber mit oder ohne Stück­chen? Und wel­che Nuss­ar­ten esst ihr am liebs­ten als Eis?

* Affi­lia­te-Link

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 22 Kommentare

  1. Chris

    Klingt lecker, aber was ist Milch und was ist Sah­ne.

    1. R. Kneschke

      @Chris: Dan­ke für den Hin­weis, war ein Tipp­feh­ler, jetzt stimmt die Anga­be von Milch und Sah­ne.

  2. Chris

    Ich hab es mal gemacht. Aller­dings die Men­gen von Milch und Sah­ne umge­dreht, weil es mir zu viel Sah­ne war. Ham­mer, war das lecker. Das hab ich nicht zum letz­ten mal gemacht.

  3. Lilli

    Huhu, hört sich ja echt sehr lecker an!

    geht das auch ohne sah­ne?? vill mit soja­milch oä.?

    gruß*

    1. R. Kneschke

      @Lilli: Soja­milch ist nicht so geeig­net hier, aber mit Soja­sah­ne soll­te es gehen, habe es aber noch nicht selbst pro­biert.

  4. piezke

    Habe das Rezept soeben vegan abge­wan­delt und erstellt (Soja­milch, Soja­sah­ne, no-egg-Ei): Der Knal­ler!
    Dan­ke für das Rezept und den fan­tas­ti­schen Blog.
    LG piez­ke

  5. MooniA

    Hal­lo,

    eine Fra­ge habe ich zu der Vor­ge­hens­wei­se: Hier im Rezept steht, die Eigelb-Zucker-Mas­se zur Milch geben, in der Anlei­tung über die Rose steht, dass die Milch zur Eigelb-Zucker-Mas­se gege­ben wer­den soll. Ist es uner­heb­lich, was ich wo hin­ein gebe oder ist eines von bei­dem falsch?

    1. R. Kneschke

      @MooniA: Ha, erwischt. Eigent­lich ist es bes­ser, die Milch nach und nach zur Ei-Zucker-Mas­se zu geben, damit sich eine Emul­si­on bil­den kann.

      1. MooniA

        Vie­len Dank für die schnel­le Ant­wort. Anders­her­um wäre sie mir lie­ber gewe­sen, aber auch das wird sich ein­rich­ten las­sen. Dann kann ich mich ja ans Pro­bie­ren machen.

        Her­li­che Grüs­se aus Ber­lin,

        Moo­niA

  6. Pia

    Ich habe seit ges­tern eine Eis­ma­schi­ne und sofort los­ge­legt. Ich bin super begeis­tert von die­ser Sei­te! Gera­de pro­bie­re ich das Erd­nuss­but­ter­eis aus. Wie lan­ge muss es unge­fähr in die Eis­ma­schi­ne bis es fer­tig ist?
    LG

    1. R. Kneschke

      @Pia: Je nach Her­stel­ler der Eis­ma­schi­ne ca. 40–50 Minu­ten.

  7. KAtrin

    Hal­lo,

    ich habe das Eis heu­te gemacht und mir ist es lei­der gar nicht gelun­gen. Im gefro­re­nen Zustand war es gris­se­lig und ich habe ehr­lich gesagt abso­lut kei­ne Ahnung, war­um.

    Zur Rose abge­zo­gen war die Mas­se noch per­fekt, auch nach Zusatz der Erd­nuss­but­ter. Aber anschei­nend muss irgend­wo zwi­schen Zuga­be der Sah­ne und Gefrie­ren etwas schief gegan­gen sein. Hat­te das schon ein­mal jemand?

    Habe Die Erd­nuss­Va­nil­le­mas­se zur Sah­ne gege­ben und dann kalt geschla­gen und in die Eis­ma­schi­ne.

    Aus­ser­dem war uns das Eis lei­der wirk­lich viel(!) zu süss. Und das obwohl ich einen Teil des HAus­halts­zu­ckers schon durch Dex­tro­se ersetzt hat­te.

    Scha­de. Ich wer­de lie­ber mal eine ande­re Sor­te von hier pro­bie­ren.

    1. R. Kneschke

      @Katrin: Scha­de, das ist einer mei­ner Lieb­lings­sor­ten. Hast Du denn auch fett­ar­me Milch genom­men. Außer­dem ist die Wahl der rich­ti­gen Erd­nuss­but­ter wich­tig. Ich neh­me wel­che, die zu 90% aus Erd­nüs­sen besteht und höchs­tens 5% Zucker ent­hält. Es gibt auch deut­lich stär­ker „gesüss­te“ Sor­ten, dann wird das Eis natür­lich auch süßer.

      1. Julia

        Ist es denn wich­tig unbe­dingt fett­ar­me Milch zu ver­wen­den?? Sowas habe ich nor­ma­ler­wei­se nicht im Haus. Fett ist ja ein Geschmacks­trä­ger denk ich mir immer :-). Und ich hät­te das ganz jetzt mit nor­ma­ler Milch gemacht. Oder kann dann etwas schief lau­fen?

        1. R. Kneschke

          @Julia: Grund­sätz­lich kannst Du not­falls auch Voll­milch neh­men. Da Erd­nuss­but­ter aber schon _sehr_ fet­tig ist, ist das Rezept dann auf jeden Fall fet­ti­ger als es sein soll­te. Also extra Fett nur als Geschmacks­trä­ger brauchst Du bei die­sem Rezept nicht.

  8. Hannah

    Woll­te das Eis mal aus­pro­bie­ren. Wüss­te jedoch ger­ne wie lang das gan­ze halt­bar ist? Dan­ke!

  9. Felix

    Hal­lo zusam­men…
    Was ist der Grund, dass hier fett­ar­me Milch ein­ge­setzt wird?

  10. Jelena

    Unfass­bar lecke­res Eis. Hab es das ers­te mal gemacht und mit selbst gemach­ter sal­zi­ger Cara­mel Soße geges­sen. Ein Traum <3

  11. Conny

    Ich hab das Eis ges­tern genau nach die­ser Anlei­tung gemacht und es ist unglaub­lich lecker gewor­den. Das wird mit Sicher­heit mein neu­es Lieb­lings­eis. Dan­ke, für das fan­tas­ti­sche Rezept 🙂

  12. Dians

    Hal­lö­chen

    Wür­de das Eis ger­ne ein­mal ver­su­chen.
    Jetzt hät­te ich nur eine Fra­ge.
    Hab noch meh­re­re Glä­ser Erd­nuss­mus hier, kann ich das 1 zu 1 gegen Erd­nuss­but­ter tau­schen?

    Vie­len Dank für die tol­len Rezep­te

    1. R. Kneschke

      @Dians: Erd­nusbut­ter besteht im Grun­de meist zu ca. 90% aus Erd­nuss­muss, dazu Zucker, pflanz­li­ches Öl und etwas Salz. Ich wür­de es also nicht 1:1 erset­zen, son­dern das Erd­nuss­muss erst mit Zucker und etwas Son­nen­blu­men­öl (o.ä.) und Salz ver­mi­schen.

      1. Diana

        Vie­len Dank für Dei­ne Ant­wort.
        Ich werd dann erst­mal Erd­nuss­but­ter besor­gen und es genau nach Dei­nem Rezept her­stel­len.
        Dann bleibt das Mus für But­ter­creme ste­hen 😉

Schreibe einen Kommentar