Eis-Rezept: Vanilleeis mit Cranberry-Variegato selber machen

Heu­te gibt es eine Abwand­lung mei­nes bewähr­ten und unglaub­lich cre­mi­gen Vanil­le­eis-Rezepts, wel­ches selbst direkt aus dem Tief­küh­ler per­fekt por­tio­niert wer­den kann.

Als Varie­ga­to kommt hier Cran­ber­ry-Nek­tar zum Ein­satz, wel­cher mit sei­ner inten­si­ven Säu­re einen guten Kon­trast zur mil­den Süße vom Vanil­le­eis schafft und mit sei­ner knall­ro­ten Far­be das Eis schön rosig ver­ziert.

Rezept für Vanilleeis mit Cranberry-Variegato

Eis-Vari­an­te: Sah­ne­eis
Schwie­rig­keits­grad: Mit­tel

Zuta­ten (für 1008 ml Eis­mas­se):

Zuta­ten (für 300 ml Cran­ber­ry-Varie­ga­to):

Ergeb­nis der Eis-Bilan­zie­rung mit der eisapp24.de (Import-Link für eisapp24)

Zube­rei­tung:

  1. Den Zucker mit dem Salz, dem Trau­ben­zu­cker und dem Eigelb ver­mi­schen und so lan­ge gut rüh­ren, bis sich der Zucker auf­ge­löst hat.
  2. Die Milch erwär­men und lang­sam zur Zucker-Ei-Mischung geben und dabei rüh­ren.
  3. Die gan­ze Mas­se wie­der auf dem Herd erhit­zen und das Vanil­le­ex­trakt dazu­ge­ben.
  4. Die Mas­se sim­mern las­sen (das heißt, nur auf ca. 85°C erhit­zen, sonst gerinnt das Eigelb), bis die Eis­mas­se dick­flüs­si­ger wird. Wer nicht weiß, was sim­mern genau ist, fin­det hier eine Anlei­tung und hier ein Video-Bei­spiel.)
  5. Die Eis­mas­se vom Herd neh­men und die (kal­te) Sah­ne einr?hren.
  6. Das Mager­milch­pul­ver mit dem Eis-Bin­de­mit­tel mischen und zur Eis­mas­se geben und gleich gut durch­mi­xen.
  7. Die Eis­mas­se auf Kühl­schrank­tem­pe­ra­tur abküh­len las­sen und in die Eis­ma­schi­ne geben.
    Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, kann alter­na­tiv auch die­ser Anlei­tung fol­gen.
  8. In der Zwi­schen­zeit den Cran­ber­ry­saft in einen Topf fül­len, leicht erhit­zen und den Zucker und die Glu­ko­se ein­rüh­ren.
  9. Dann unter stän­di­gem Rüh­ren das Eis-Bin­de­mit­tel dazu geben und kräf­tig durch­mi­xen.
  10. Den Saft abküh­len las­sen.
  11. Wenn das Eis aus der Eis­ma­schi­ne geholt wur­de, am bes­ten 1–2 Stun­den nach­küh­len las­sen im Tief­küh­ler, dann erst das meis­te Varie­ga­to in Schü­ben über das Eis gie­ßen und mit einer Gabel vor­sich­tig unter­he­ben. Nicht zu sehr rüh­ren, damit die Schlie­ren sicht­bar blei­ben.
  12. Einen Rest vom Varie­ga­to übrig las­sen, der dann zum Schluss oben auf das Eis gegos­sen wird und nur ganz leicht unter­ge­ho­ben wird.

Tipps und Tricks:

  • Mein Eis-Bin­de­mit­tel besteht zu glei­chen Tei­len aus Johan­nis­brot­kern­mehl* , Guark­ern­mehl*  und Apfelpek­tin. Zur Not reicht auch nur Johan­nis­brot­kern­mehl, im schlimms­ten Fall kann es ganz weg­ge­las­sen wer­den, da auch das Eigelb zur Bin­dung bei­trägt.
  • Hin­weis: Auf bei­den Fotos oben hat­te ich test­wei­se nur die Hälf­te vom Varie­ga­to ver­wen­det, fand aber, dass das Eis auch die dop­pel­te Men­ge ver­tra­gen könn­te.
Nähr­wer­te vom Vanil­le­eis mit Cran­ber­ry-Varie­ga­to

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

* zuletzt aktua­li­siert am 22.05.2024 / Affi­lia­te Links / Bil­der von Ama­zon Pro­duct Adver­ti­sing API

Schreibe einen Kommentar