Testbericht: Eis bilanzieren mit der Webseite EisApp24.de

Vor eini­gen Wochen bekam ich eine Mail von Dirk Hof­mann, der mir sei­ne neue Web­sei­te www.eisapp24.de prä­sen­tier­te und anbot, die­se kos­ten­los zu tes­ten.

Das nahm ich ger­ne in Anspruch und möch­te sie euch heu­te vor­stel­len.
Regis­trier­te Nut­zer kön­nen auf der Web­sei­te Eis-Rezep­te bilan­zie­ren und ver­wal­ten. Was so sim­pel klingt, war in der Ver­gan­gen­heit lei­der nicht so ein­fach mög­lich. Ähn­li­che Pro­gram­me kos­te­ten meh­re­re hun­dert Euro, also Alter­na­ti­ve gab es selbst­pro­gram­mier­te Excel-Lis­ten oder die­se Ver­si­on von Simon Stu­ber, mit der ich eben­falls lan­ge gear­bei­tet habe.

Start­sei­te der Web­sei­te eisapp24.de

Die Eis­ap­p24-Web­sei­te ist da in vie­ler Hin­sicht deut­lich kom­for­ta­bler. Zum einen ist das Ver­wal­ten ver­schie­de­ner Rezep­te ein­fa­cher. Außer­dem las­sen sich die fer­ti­gen Rezep­te mit einem Schie­be­reg­ler leicht an ver­schie­de­ne Pro­duk­ti­ons­vo­lu­men anpas­sen, was nütz­lich ist, wenn man ein Rezept für eine klei­ne­re Maschi­ne für eine grö­ße­re umwan­deln will.

Doch schau­en wir uns die Sei­te mal an:
Nach dem Ein­log­gen lan­den wir auf der Sei­te „Mei­ne Bilan­zie­run­gen“. Hier wer­den die fer­ti­gen Rezep­te über­sicht­lich dar­ge­stellt, am Anfang sind 5 ver­schie­de­ne Rezep­te vor­ein­ge­stellt, im Lau­fe der Zeit kom­men dann die neu­en dazu.

Mei­ne Bilan­zie­run­gen in der eisapp24.de

Es gibt die Ansicht mit Thumb­nails, wel­che natür­lich aus­ge­tauscht oder neu hoch­ge­la­den wer­den kön­nen, oben rechts gibt es auch die Opti­on, eine Lis­ten­an­sicht mit mehr Detail­in­fos zu wäh­len oder zwei Rezep­te neben­ein­an­der zu ver­glei­chen.

Wenn man auf „Neue Bilan­zie­rung“ klickt, lan­det man auf einer neu­en Sei­te, wo das neue Rezept kre­iert wer­den kann. Die Sei­ten­an­sicht besteht aus sechs durch­num­me­rier­ten Tei­len:

Detail­an­sicht einer Rezept­bi­lan­zie­rung

Unter Punkt 1 wird der Rezept­ti­tel ver­ge­ben, der Eis­typ (Eis­creme, Frucht­eis, Sor­bet) ein­ge­stellt, der gewünsch­te Luft­auf­schlag und es gibt ein Notiz­feld.

Der Haupt­teil der Arbeit fin­det unter Punkt 2 statt, hier wer­den die Zuta­ten und deren Men­ge aus­ge­wählt und geschaut, ob die Zusam­men­stel­lung aus­ge­wo­gen ist. Grü­ne Häk­chen zei­gen an, wenn die Zusam­men­stel­lung passt, ansons­ten steht ja „zu viel“ oder „zu wenig“.

Bei Punkt 3 kann nun aus­ge­wählt wer­den, wie viel Eis­mas­se man her­stel­len will: Die Aus­wahl reicht in 500ml-Schrit­ten von einem Liter bis zwei Liter in der Hob­by-Ver­si­on bzw. bis 60 Liter in der Pro­fi-Ver­si­on. Punkt 4 zeigt dann als Ergeb­nis die Men­ge der Zuta­ten an, um die gewünsch­te Eis­men­ge zu erzie­len.

Punkt 5 zeigt die Nähr­wer­te, also wie viel Kalo­rien und Nähr­wer­te im Eis pro 100g und pro Kugel ste­cken. Die gewünsch­te Kugel­grö­ße kann in den Ein­stel­lun­gen vari­iert wer­den.

In der Pro­fi-Vari­an­te gibt es zusätz­lich noch Punkt 6, der die Her­stel­lungs­kos­ten pro Liter und pro Kugel aus­rech­net. Der Preis der Zuta­ten kann natür­lich eben­falls in der Roh­stoff­lis­te ange­passt wer­den, was nütz­lich ist, falls jemand nur mit Bio-Zuta­ten o.ä. arbei­tet.

Oben rechts kann das fer­ti­ge Rezept dann gespei­chert, gedruckt, kopiert oder gelöscht wer­den, wobei beim Dru­cken aus­ge­wählt wer­den kann, wel­che der Punkt berück­sich­tigt wer­den sol­len.

Erstel­lung eines neu­en Roh­stoff-Ein­trags mit eisapp24.de

Auf der Sei­te „Roh­stof­fe“ sind 70 häu­fig ver­wen­de­te Roh­stof­fe wie ver­schie­de­ne Früch­te, Milch- und Zucker­ar­ten vor­ein­ge­stellt. Die­se kön­nen alle­samt ver­än­dert und neue Roh­stof­fe hin­zu­ge­fügt wer­den. Die Berech­nun­gen funk­tio­nie­ren aber nur, wenn alle Roh­stoff­wer­te wie Tro­cken­mas­se, Was­ser, Zucker, Fett und der Preis bekannt sind.

Abge­run­det wird die Sei­te durch einen Theo­rie­teil, der Neu­lin­gen bei der Rezep­t­erstel­lung hel­fen soll.

Preis­struk­tur der eisapp24.de

Der Preis für die Nut­zung beträgt jähr­lich für die Hob­by-Ver­si­on 29,95 Euro, für die Pro­fi-Ver­si­on 129,95 Euro. Der Unter­schied ist zum einen die maxi­ma­le Pro­duk­ti­ons­men­ge sowie die Berech­nung der Her­stel­lungs­kos­ten.

Das hal­te ich bei dem Kom­fort für einen fai­ren Preis, zumal das Tool einem wirk­lich die Arbeit erleich­tert. Selbst wer kei­ne Rezep­te kom­plett neu kre­ieren will, kann das Tool nut­zen, um zum Bei­spiel Rezep­te aus dem Inter­net auf ihre Stich­hal­tig­keit zu über­prü­fen oder qua­si gekauf­te Eis­sor­ten basie­rend auf der Zuta­ten­lis­te und den Nähr­wer­ten „nach­zu­bau­en“.

Update 22.07.2019:
Unter ande­rem auf­grund der Vor­schlä­ge der Blog­le­ser kann die Pro­duk­ti­ons­men­ge nun mili­me­ter­ge­nau ange­ge­ben wer­den und die durch­schnitt­li­che Sum­me der Süß­kräf­te wird ange­ge­ben. In der Pro­fi-Ver­si­on wird auch ange­zeigt, wie vie­le Kugeln man mit der geplan­ten Pro­duk­ti­ons­men­ge erzie­len kann.

Verlosung von 3x Hobby-Accounts für ein Jahr

Dirk hat mir freund­li­cher­wei­se erlaubt, 3x einen Hob­by-Account für ein Jahr zu ver­lo­sen. Was müsst ihr dafür tun? Schreibt einen Kom­men­tar unter die­sen Arti­kel mit drei Infos: 1. was ihr euch von eisapp24.de ver­sprecht, 2. einen Fea­ture-Wunsch, den ich in der Rezen­si­on noch nicht genannt habe sowie 3. eure Lieb­lings­eis­sor­te. Aus den gül­ti­gen Teil­neh­mern ver­lo­sen wir die drei Gewin­ner.

Ach­tet bit­te dar­auf, eine gül­ti­ge Email­adres­se anzu­ge­ben, die wird für die Zustel­lung des Gewinns benö­tigt. Teil­nah­me­schluss ist der 21.7.2019. Die Gewin­ner wer­den danach per Mail benach­rich­tigt, der Rechts­weg is aus­ge­schlos­sen.

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 30 Kommentare

  1. Bastian

    Ich erwar­te mir mehr Über­sicht mei­ner Rezept. Und ein­fa­che­re Erstel­lung der Rezep­te.

    Ein net­tes Fea­ture wäre ein 1 Stün­di­ger Test-Zugang, um Mal zu sehen ob es einem was bringt, und ob die wich­tigs­ten Zuta­ten für die eige­nen Krea­tio­nen vor­han­den sind.

    Mei­ne Liebs­te Eis Sor­te, sicher­lich Pis­ta­zie. 😋

  2. Sören Hertzer

    Hey!
    Vie­len Dank für den Arti­kel 🙂

    1. Ich wün­sche mir vor­al­lem Rezep­te aus dem Inter­net zu opti­mie­ren und eige­ne zu Kre­ieren.
    2. Fea­ture: Ich fän­de es toll, wenn ich die Grenz­wer­te für die grü­nen Bilan­zie­rungs­häk­chen anpas­sen könn­te.
    3. Puuh.… Sal­zi­ges Kara­mell

    Vie­le Grü­ße
    Sören

  3. Conny

    Ich habe gera­de den Gela­to-Kurs in Bolo­gna abge­schlos­sen und wage die ers­ten Schrit­te in die semi-pro­fes­sio­nel­le Pro­duk­ti­on. Bis­her habe ich alles von Hand berech­net was zwar übt, aber durch­aus lang­wie­rig sein kann. Ich habe mir ver­schie­de­ne Bilan­zie­rungs­soft­wares im Inter­net ange­schaut, bin aber noch nicht wirk­lich von einem Pro­dukt über­zeugt. Ein Jah­res­abo käme hetzt genau rich­tig 😊 Due Bilan­zie­rung von alko­hol­hal­ti­gem Eis wäre sehr hilf­reich. Ich habe am liebs­ten Pis­ta­zi­en­eis.

  4. Annika

    Ich ver­spre­che mir von der eisapp24 ein­bes­se­res Gefühl für die zuta­ten und ich für Freun­de mit Milch­ei­weiß­all­er­gie geeig­ne­tes Eis in den gewünsch­ten Sor­ten kre­ieren kann.
    Tja für ein ver­bes­ser­tes Fea­ture fällt mir in Erman­ge­lung an Erfah­rung erst­mal schwer, ich wür­de mich dem Teil­neh­mer vor mir anschlie­ßen, dass ein Test­mo­nat super wäre. Mei­ne Lieb­lings­eis­sor­te ist Scho­ko­la­den­sor­bet.

  5. Stefan Junker

    Hal­lo und Dan­ke für die vie­len Infos sowie die gan­ze Arbeit, die damit ver­bun­den ist!!
    Ich hab mir die­se Bilan­zie­rungs­sei­te schon mal ange­schaut, aber wie hier schon erwähnt,
    blei­ben wohl eini­ge Fra­gen offen, die man wohl erst beant­wor­tet bekommt, wenn man mal in das
    Pro­gramm rein­schnüf­feln kann.
    -
    Was ist mir bis­her aufgefallen…bzw. nicht zu sehen
    Sind die Para­me­ter der Bilan­zie­rung bekannt bzw. ein­stell­bar?
    (Grenz­wer­te min/max der ein­zel­nen Fak­to­ren wie Milch­tro­cken­mas­se, Fett, Süß­kraft, Gesamt­tro­cken­mas­se ecta.) und zum ande­ren fra­ge ich mich, wie das Pro­gramm mit Zuta­ten umgeht, die in ein Rezept (Bsp. Aus­druck) gehö­ren, aber nicht in die Bilan­zie­rung (Berech­nung) ein­flie­ßen dür­fen …? Dabei den­ke ich an z. Bsp. Nüs­se, Kaf­fee­boh­nen oder ande­re Din­ge, die Aro­men abge­ben und spä­ter wie­der aus­ge­fil­tert wer­den.
    -
    Wer­den auch bestimm­te Antei­le berück­sich­tigt (Mel­dung), wenn die­se zu gering sind oder über­schrit­ten wer­den..
    (Bsp. Eigelb­an­teil Ide­al­wert zwi­schen 6 und 8%.… mir fällt gera­de nichts bes­se­res ein 😉 )
    Wird bei der Süß­kraft / Zucker­be­rech­nung auch die Lak­to­se berück­sich­tigt?
    Bevor ich zu weit abschwei­fe, hier nun noch die erfor­der­li­chen Ant­wor­ten..
    Zu 1
    Da ich mich pri­vat sehr viel mit der Eis­her­stel­lung beschäf­ti­ge (ist ein­fach ein schö­nes Hob­by), wün­sche ich mir von solch einem Pro­gramm Unter­stüt­zung und Kon­trol­le von eige­nen Rezep­ten sowie öffent­li­chen Rezep­ten, die oft schlecht bis gar nicht bilan­ziert sind.
    -
    Zu 2
    Da es immer häu­fi­ger vor­kommt, dass Men­schen Unver­träg­lich­kei­ten haben, wäre es ein gutes Fea­ture, wenn man die Roh­zu­ta­ten zum einen in Grup­pen, Ober­grup­pen und Son­der­grup­pen unter­tei­len könn­te und zudem die ein­zel­nen Roh­stof­fe mit Flags wie Vegan oder Unver­träg­lich­keits­fak­to­ren wie Lac­to­se, Eiweiß, Nüs­se ecta ver­se­hen könn­te. (das bie­tet dann zudem die Mög­lich­keit einer Mel­dung bei Bilan­zie­rung)
    -
    Zu 3
    eines mei­ner liebs­ten Eis­sor­ten ist Pis­ta­zi­en­eis mit Pis­ta­zi­en­kro­kant

    LG Ste­fan

  6. Daniela Britsch

    Uhh­hu, das wäre lecker schme­cker schle­cker
    😎🍦🍧🍨
    Lieblingseissorte…puhhh…
    Immer Milchreis…und gera­de Cafe­eis.

    Ne gute Nacht, ich träu­me jetzt vom Eis
    Die Dani

  7. Wilfried Ewers

    1. Ich ver­spre­che mir von der eisapp24 eine leich­te­re und schnel­le­re Rezep­t­erstel­lung.
    Ich müss­te dann nicht bei jedem Rezept­ent­wurf nach­gu­cken oder suchen wie die Wer­te der ein­zel­nen Zuta­ten sind,
    z. B. Fett­an­teil, Süs­se etc.
    2. Es wäre inter­es­sant zu wis­sen, wel­che Daten in wel­cher Men­ge hin­ter­legt sind.
    Natür­lich wür­de ich ger­ne mal eine Bilanz eines Eises sehen.
    3. Lieb­lings­eis: Rha­bar­be­reis­creme.

    1. Dieter

      Hal­lo Robert,
      1. Ich ver­spre­che mir von die­sem Pro­gramm, dass es wesent­lich mehr kann als eine selbst zusam­men gestell­te Excel-Tabel­le.
      2. Ist eher ein Fea­ture-Ver­bes­se­rungs­vor­schlag: Die Her­stel­lungs­men­ge soll­te stu­fen­los regel­bar sein und nicht in 500ml-Schrit­ten.
      Denn 500ml ist für die meis­ten Hob­by-Maschi­nen zu wenig und 1000ml schon zu viel.
      3. Mein Lieb­lings­eis: Erd­beer­eis mit fri­schen Erd­bee­ren und alle Nuß­eis­sor­ten (Erd­nuss­eis, Pis­ta­zi­en­eis, usw…)

      Und dan­ke für dei­nen tol­len Blog!
      Gruß
      Die­ter

  8. Michael

    Lie­ber Robert Knesch­ke,
    vie­len Dank für den Zugang zu Exper­ten­wis­sen in Sachen Eis! Ein Pro­dukt­test gibt immer eine Auf­schluss zu Sicht­wei­sen eines unbe­tei­lig­te Drit­ten und ver­bun­den mit einer Ver­lo­sung einen Inter­es­sen­ten­rück­lauf. Hier ein wei­te­rer dazu:
    Ein Monats­frei­abo ist ent­behr­lich beim ange­setz­ten Preis, da für 29,95 Sach­bü­cher mit weit weni­ger Mehr­wert zu haben sind. Somit ist die Sei­te gleich einer Publi­ka­ti­on anzu­set­zen und bei dem Auf­wand in der Pro­gram­mie­rung dem Erstel­ler nur einen guten Ver­trieb auch hier­durch zu wün­schen.
    1. Erwar­tung: Schnell­ein­stieg für funk­tio­nie­ren­de Eigen­re­zep­te mit ursprüng­li­chen Roh­stof­fen.
    2. Pro­gramm­punkt­wün­sche: Im Ver­gleich zu den Klein­ma­schi­nen­tests ist eine fei­ne­re Schritt­fol­ge der Pro­duk­ti­ons­men­gen im 100ml Bereich begrün­det wün­schens­wert. Die Wahl einer Ampel­an­zei­ge für die rich­ti­ge Zusam­men­set­zung ist hand­lich Nutzer-/„Verbraucher„orientiert, wobei die Offen­le­gung der Kenn­wer­te ein Muss sein soll­te und die Bear­bei­tung des­sen im Pro­fi­be­reich ein wei­te­rer Punkt sein könn­te. Der Unver­träg­lich­keits­be­reich, beson­ders Nüs­se, ist bei Kom­bi­na­ti­ons­krea­tio­nen uner­läss­lich und soweit nicht durch die Zuta­ten­lis­te/-kop­pe­lung gedeckt, aus­zu­wei­sen.
    3. Lieb­lings­sor­te: Cas­sis-Milch­eis.
    In der Hoff­nung auf Anre­gun­gen und wei­te­ren Erfolg für Sie, Genuss­grüs­se Micha­el

  9. Christian

    Hal­lo, vie­len Dank für den Arti­kel!

    1) Ich erwar­te mir ein­fa­ches bilan­zie­ren und über­sicht­li­che Rezept­ver­wal­tung
    2) Mög­lich­keit zum Ver­öf­fent­li­chen und Aus­tausch mit ande­ren Usern. Außer­dem Stan­dard­ein­stel­lung für Pro­duk­ti­ons­men­ge, so dass man es für die eige­ne Eis­ma­schi­ne fest­le­gen kann. Fei­ne­re Ein­stel­lung als 500 ml wären opti­mal, ich mache z.B. immer 1,2 l
    3) Zur Zeit Hasel­nuss

  10. Agnes

    Hal­lo!

    zu 1) Ich erhof­fe mir von eisapp24.de dass ich es mir spa­ren kann wei­ter an mei­ner Excel-Lösung her­um­zu­bas­teln.
    zu 2) Ein Test­mo­nat wäre in der Tat gut, denn mit dem Abschluß neu­er Abos bin ich immer sehr sehr zurück­hal­tend.
    zu 3) Grape­fruit-Safran-Sor­bet

    Dan­ke für die Ren­zen­si­on. Ich wäre sonst sicher nicht auf die Web­site von eisapp24.de auf­merk­sam gewor­den.

    Herz­li­che Grü­ße
    Agnes

  11. Agathe Cornelsen

    Hal­lo zusam­men 🙂
    Erst ein­mal möch­te ich Robert und Erich für die super Web­site dan­ken! End­lich alle wich­ti­gen Infos UND Rezep­te übers Eis machen! Bei­de Dau­men hoch 🙂

    1. Ich ver­spre­che mir von der eisapp24.de, dass ich end­lich nicht immer alles erst aus­pro­bie­ren muss, um ein wun­der­ba­res eis her­zu­stel­len! Das schont dann nicht nur Lebens­mit­tel, son­dern auch diver­se ande­re Res­sour­cen.

    2. Ein kur­zes Pro­be-Abo oder ein Test­zu­gang wäre ganz nett, da könn­te man zunächst ein­fach ein, zwei Sor­ten aus­pro­bie­ren und schau­en, ob man mit die­sem Tool zurecht kommt.
    Zusätz­lich könn­te man ein Dau­er-Abo anbie­ten: ein­mal bezah­len, für IMMER nut­zen!

    3. Mei­ne abso­lu­ten Favo­ri­ten sind Zimt­eis und rich­tig kräf­ti­ges, dunk­les Scho­ko­la­de nein, auch gern in Kom­bi­na­ti­on!

  12. Hal­lo zusam­men,
    ich habe mir gleich den Hob­by­ac­count gegönnt und das ers­te Vanil­le-Eis ist auch super gewor­den. Aller­dings stört mich, dass die Süss­kraft nicht mit bilan­ziert wird. Zwar ist die rela­ti­ve Süß­kraft der Ein­zel­kom­po­nen­ten vor­han­den (so wie auch die Gefrier­hem­mung), aber eben nicht als Gesamt­wert der Mischung. Und jeder hat doch so sei­nen Grund­ge­schmack, wie süss das Eis sein soll. @robert: oder klappt das nicht so ein­fach?
    Die Men­gen-Ein­stel­lung kann man übri­gens in 100 ml Schrit­ten vari­ie­ren, sodaß der Wunsch eini­ger Vor­kom­men­ta­to­ren schon erfüllt ist.

  13. Uwe Reman

    Hal­lo und Dan­ke für den Tol­len Test.

    1: Ein per­fek­tes Ver­hält­nis für eige­ne Krea­tio­nen.

    2: eine Eigen­stän­di­ge App auf iOS Basis um auch direkt eige­ne Fotos zu hin­ter­le­gen für die Eigen­krea­tio­nen.

    3: Minz-Eis mit einem Hauch wei­ßer Scho­ko­la­de und Limet­te.

  14. Fritz Burkhardt

    ich bin Hob­by Eis­ma­cher der auf­merk­sam ihren Blog ver­folgt. ich ver­spre­che mir von der vor­ge­stell­ten App die Fähig­keit zu erhal­ten, struk­tu­riert und ziel­ge­rich­tet bes­se­re Qua­li­tät mei­ner Zube­rei­tun­gen zu erzie­len und eine Mög­lich­keit die Varia­tio­nen gezielt zu beein­flus­sen. An Zusatz fea­tures fällt mir spon­tan vor Benut­zung der App kei­ne wei­te­ren Ergän­zun­gen nein, es wäre wäre es schön wenn der Autor eine kos­ten­lo­se Test­pha­se sei­ne App anbie­ten wür­de. Mein Lieb­lings­eis ist selbst­ge­mach­tes Cas­hew Eis!!!

  15. Marie

    Hal­lo,

    erst ein­mal dan­ke für die­se wun­der­ba­re Sei­te. Ich fin­de es toll wenn jemand sein Fach­wis­sen teilt und die Erklä­run­gen über ein ein­fa­ches Rezept hin­aus gehen.

    Ich erhof­fe mir durch die eisapp24 mei­ne eige­nen Ideen umset­zen zu kön­nen und gute Ergeb­nis­se damit zu erzie­len.
    Es wäre schön wenn man die Para­me­ter auch selbst fest­le­gen könn­te, um ein­fach expe­ri­men­tie­ren zu kön­nen und ein Gefühl für die Zuta­ten zube­kom­men.
    Mei­ne aktu­el­le Lieb­lings­sor­te ist Hol­lun­der­blü­te, von der lei­der nur noch ein klei­ner Rest in mei­ner Gefrier­tru­he ist.

    Eine gute Zeit noch und vie­le Grü­ße

    Marie

  16. Kerstin

    Dei­ne Sei­te ist toll und ich habe schon eini­ge Eis­sor­ten aus­pro­biert. An der Ver­lo­sung wür­de ich gern teil­neh­men.

    1. Ich ver­spre­che mir von der App geling­si­che­re Rezep­te.
    2. Ein zeit­lich begrenz­ter Test­zu­gang wäre schön.
    3. Mei­ne Lieb­lings­eis­sor­te ist ori­en­ta­li­sches Mok­kaeis.

    Lie­be Grü­ße
    Kers­tin

  17. Lukas Toben

    Ich glau­be hier berei­chert sich jemand an geklau­tem Wis­sen aus einer gewis­sen Excel­ta­bel­le.. fin­de ich extrem unschön.

    1. Stefan Junker

      Hal­lo Lukas,
      wen oder was meinst Du denn mit Dei­ner Aus­sa­ge?
      Gruß Ste­fan

  18. Claudia Schliederer

    Dan­ke für die gan­zen Tipps und Hin­wei­se.
    Ich erwar­te mir von der app dass ich Ord­nung in mei­ne Rezep­te bekom­me, da ich sehr expe­ri­men­tier­freu­dig bin.
    Zu 2. da ich ger­ne fri­sche Zuta­ten neh­me wäre ein Punkt hilf­reich der die Unter­schie­de zwi­schen fri­sche Zuta­ten mit unter­schied­li­cher Inten­si­tät und Pas­ten, Püree als Alter­na­ti­ven hilf­reich, da nicht jede Zutat immer frisch zu bekom­men ist. Auch könn­te ich mir vor­stel­len dass die Zuta­ten­lis­te soweit ergänzt wird wie das Pro­dukt in ande­ren Län­dern heißt und ange­bo­ten wird, da ich z.b. in der Tür­kei bin und ich immer rät­seln muss wie was heißt.
    3. Lieb­lings­eis? je nach Lust und Lau­ne Ana­nas, Mok­ka, Mala­ga, Banane,Zitrone

  19. Smueller

    Ich ver­spre­che mir von der Eis-App eine ein­fa­che­re Zube­rei­tung mit dem Ergeb­nis, ein Eis mit einer schö­nen Kon­sis­tenz zu errei­chen . Dirk Hof­mann find ich per se schon klas­se als Typ und ich kann mir gut vor­stel­len, dass die App rich­tig gut zu gebrau­chen ist . Aller­dings fän­de ich auch ein Test­mo­nat für die App sinn­voll , um raus­zu­fin­den, ob man mit dem Tool arbei­ten kann. Oder eine Light Ver­si­on .
    Mein Lieb­lings­eis ist pea­nut but­ter crunch Eis und alles was mit Nüs­sen zu tun hat .
    Vie­len Dank für all die ande­ren Hin­we­u­se in dei­nem Blog.

  20. Eric

    1. Eige­ne Rezep­te ein­fach zu bilan­zie­ren. Gera­de für mich als Lai­en eine gro­ße Hil­fe
    2. Kann ich die Rezep­te aus­dru­cken? Oder expor­tie­ren? Ähn­li­ches für eige­ne Roh­stof­fe. Da wäre auch ein Import super.
    3. Dunk­le Scho­ko­la­de

  21. Helmut

    1. ein­fa­che­re Anpas­sung von Rezep­ten mit der Gewiss­heit im siche­ren Bereich zu lie­gen.
    2. Anzei­ge wie viel von einer Zutat ( z.B. Zucker) fehlt um in den emp­foh­le­nen Bereich zu kom­men (nicht nur „weni­ger“ oder „mehr“).
    3. Je nach Außen­tem­pe­ra­tur Nuss oder Zitro­ne.

    Dan­ke für den Blog,
    Hel­mut

  22. Matthias

    Hm, heu­te eine Eis­ma­schi­ne gekauft und bei der Suche nach Rezep­ten über den Blog gestol­pert.

    Was erwar­te ich von der App: Ideen und Inspi­ra­tio­nen
    Zusätz­li­ches Fea­ture: 7 Tage-Test­zu­gang
    Lieb­lings­eis: Salz­ca­ra­mel, Pis­ta­zie

    wür­de mich über den Zugang freu­en 🙂

    Vie­le Grüs­se
    Mat­thi­as

  23. Colic

    Hal­lo,

    auch ich bin auf die­ser Sei­te regel­mä­ßig unter­wegs 😀. Wir lie­ben Eis und mei­ne Kin­der krie­gen nicht genug davon. Da mir eine gesun­de Ernäh­rung sehr wich­tig ist machen wir das Eis jetzt sel­ber weil wir so die Zuta­ten sel­ber bestim­men kön­nen. Die App ist super und ich ver­such mal mein Glück!

    1. Was ich mir ver­spre­che: Schnell und ohne gro­ße Rezep­te­su­che auch mal beson­de­re Eis­sor­ten für mei­ne Fami­lie und Freun­de machen zu kön­nen. Und dann sicher sein dass es auch gelingt! 😅

    2. Was ich mir noch wün­schen wür­de: Eine Berech­nung der Men­ge von 500 bis 1000 in 100ml Schrit­ten. Unse­re Maschi­ne z.B. hat ein Fas­sungs­ver­mö­gen von 700ml.

    3. Pis­ta­zi­en­eis 😋😋😋

    Schön, dass es die­se Sei­te gibt. Hab schon eini­ge Rezep­te nach­ge­macht. Wei­ter so!

    Gruß aus Stutt­gart

  24. Helga

    Hal­lo, auch von mir gro­ßes dan­ke für die­se Sei­te, ich lese immer ger­ne.
    Ich ver­spre­che mir von der eisapp24.de, ein­fach cre­mi­ges Eis ohne Kris­tal­le.

    Wie eini­ge Vor­spre­cher, hät­te ich ger­ne vor­her eine Test­pha­se. Mit Abos hab ichs auch nicht so.

    Mein jet­zi­ges Lieb­lings­eis Earl- Grey Eis mit gerös­te­ten Kir­schen, dann gleich das Don Vito Eis von hier.

  25. Boris

    Vie­len Dank, klingt sehr span­nend …

    Ich ver­spre­che mir von dem Pro­gramm eine eige­ne per­sön­li­che Ent­wick­lung was die Eis­her­stel­lung anbe­langt und die Mög­lich­keit fle­xi­bler und ein­fach ver­schie­dens­te Krea­ti­on zu erstel­len, mit einem per­fek­ten Ergeb­nis wie bei Ita­lie­ner um die Ecke 😉

    Ich wür­de mir eine Schnitt­stel­le für alle mög­li­chen Zuta­ten mit den ent­spre­chen­den Wer­ten wün­schen, ohne eine manu­el­le Nach­pfle­ge, dafür „kau­fe“ ich ja ein Pro­gramm.

    Mei­ne Lieb­lings­sor­te ist Sacher­tor­te…

    Vie­len Dank

  26. Alex

    Hal­lo mit­nand

    auf­grund des Berich­tes hier hab ich mir die Hob­by­ver­si­on der Eis­App gegönnt. Dar­auf­hin muss­te ich gleich eine Krea­ti­on erstel­len und durch­rech­nen. Dabei bin ich auf ein Pro­blem gestos­sen: Um wie hier im Blog schön beschrie­ben den PAC Wert bestim­men zu kön­nen, woll­te ich das in der Eis­App ein­tra­gen.

    Lei­der ist es dar­in nicht mög­lich, Alko­hol als Roh­stoff ein­zu­tra­gen.
    Es gibt zwar den PAC Rech­ner, aber es fehlt mir der Wert in der Bilan­zie­rung des Rezep­tes.

    Falls es doch geht, wür­de ich ger­ne wiss­sen wie? 🙂

    Das 2. was mir nicht gefällt, bzw. umständ­lich erscheint: Nach­dem Punkt 1) und 2) ein­ge­tra­gen ist, pas­se ich im Schritt 3) das Pro­duk­ti­ons­vo­lu­men an. Im Pro­duk­ti­ons­plan 4) wer­den mir dann die Zuta­ten und die Men­ge umge­rech­net und ange­zeigt. Die­se Men­gen­an­ga­ben wür­de ich ger­ne per But­ton in Punkt 2) über­neh­men kön­nen.

    Das hät­te den Vor­teil, dass ich bei Abwei­chun­gen der Zuta­ten gleich im Rech­ner sehen könn­te, ob die Aus­ge­wo­gen­heit noch gege­ben ist (als Bei­spiel: anstatt kalu­lier­ten 225g Sah­ne, den gan­zen Becher mit 250g zu neh­men, damit nicht 25g Sah­ne über­blei­ben)

    Dan­ke

  27. Jörg

    So ne Pro­be­zeit wäre ganz gut.

  28. Angeli

    Super wäre ein Test­zu­gang
    Lieb­lings­eis Zitro­nen oder pfir­sich­eis

Schreibe einen Kommentar