Eis-Rezept: Cashewnusseis ohne Ei selbst machen

Vor drei Jahren hat­te ich hier schon mal ein Eis mit Cashew­mus veröf­fentlicht. Heute gibt es eine weit­ere Vari­ante vom leck­eren Cashewnus­seis, dies­mal ohne Ei als Bindemit­tel und mit sorgfältiger Bilanzierung der Zutat­en.

Rezept für Cashewnuss-Eis


Eis-Vari­ante:
Sah­neeis
Schwierigkeits­grad: Leicht


Zutat­en
:

Zubere­itung:

  1. Den Zuck­er mit dem Salz und dem Eis-Bindemit­tel (bzw. Johan­nis­brotk­ern­mehl) ver­mis­chen.
  2. Den Glukos­esirup und das Cashewnuss­mus zur Milch geben.
  3. Die Milch erwär­men und rühren, bis sich der Sirup und das Mus gelöst haben.
  4. Mit einem Schneebe­sen die Zuck­er-Bindemit­telmis­chung ein­rühren.
  5. Min­destens eine Stunde auf Kühlschrank­tem­per­atur abkühlen lassen.
  6. Alles noch mal gut durch­mix­en und in die Eis­mas­chine geben.
  7. Wer keine Eis­mas­chine hat, kann dieser Anleitung fol­gen.

Hier die Rezept­bi­lanzierung vom Cashewnus­seis:

Tipps und Vari­anten:

  • Das Eis-Bindemit­tel beste­ht zu gle­ichen Teilen aus Johan­nis­brotk­ern­mehl, Guark­ern­mehl und Apfelpek­tin (mehr dazu siehe hier).
  • Das Cashewnuss­mus sollte vor der Ver­wen­dung gut durchgerührt wer­den, weil sich meist oben das natür­liche Öl abset­zt.
0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close