Die 10 besten Eiscreme-Fotos

Zur Weih­nachts­zeit woll­te ich ein Weih­nachts­eis vor­stel­len, aber da das noch in der Test­pha­se ist, stel­le ich als Appe­tit­an­re­ger für zwi­schen­durch die zehn schöns­ten Eis­creme-Fotos vor, die ich bei Flickr unter einer CC-Lizenz gefun­den habe.

chotda/flickr

Ein appe­tit­lich dunk­les Scho­ko­la­den­eis, kom­bi­niert mit rosa Puffreis als Kon­trast. Dadurch ergibt sich ein sehr lecke­res Foto. Wer das Eis nach­ma­chen will, klickt auf das Bild, denn auf der Detail-Sei­te bei Flickr beschreibt der Foto­graf  chot­da grob die Zuta­ten zur Her­stel­lung. Er schmolz dunk­le Scho­ko­la­de, gab Milch und Milch­pul­ver hin­zu und die­se Mischung in eine Eis­ma­schi­ne. Die Puffreis-Bäll­chen gla­sier­te er mit geschmol­ze­ner Milch­scho­ko­la­de, ließ die­se abküh­len und misch­te sie unter das Eis.

Wil­liam Cho/flickr

Zwar nicht selbst­ge­macht, aber herr­lich deko­riert ist die­ses Him­beer­eis, wel­ches der Foto­graf als Des­sert im Restau­rant „Lawry’s Prime Rib“ in Sin­ga­pur ser­viert bekam.

_Bonnie_/flickr

Sehr schlicht ist die­ses Vanil­le-Scho­ko-Soft­eis. Mir gefällt, wie das Sei­ten­licht die Tex­tur her­aus­ar­bei­tet.

Kevin D. Weeks/flickr

Haus­ge­mach­tes Brom­beer­eis prä­sen­tiert der Foto­graf Kevin D. Weeks auf  sei­nem Foto. In sei­nem Blog „Serios­ly Good“ ver­rät er auch das Rezept dafür. Inter­es­sant fin­de ich, dass er zum Bei­spiel Kar­da­mon und kosche­res Salz benutzt.

Jen­nie Collbran/flickr

Der Beschrei­bung nach soll das ein Mal­ven­eis­be­cher sein. Kei­ne Ahnung, wie man aus der Blu­me ein Eis machen soll, aber auf jeden Fall lie­be ich die­se bun­te Mischung.

the sage/flickr

Ein coo­les Foto mit einem selt­sa­men Eis. Der Inder auf dem Foto hält drei „Tiran­ga Gola“. Das ist eine Eis­spe­zia­li­tät aus Indi­en, bei der zer­sto­ße­nes Eis um einen Stiel her­um gefro­ren wird. Das nennt sich „Gola“. Danach wird far­bi­ger Frucht­si­rup dar­über gekippt, damit das Eis Geschmack und Far­be erhält. Da hier die Far­ben Grün und Oran­ge (bzw. genau­er: Safran) die indi­sche Natio­nal­flag­ge reprä­sen­tie­ren, die auch „Tiran­gā“ genannt wird, ergibt sich der Name „Tiran­ga Gola“ für die­ses Eis.

placbo/flickr

Auf jeden Fall ein Hin­gu­cker ist das bren­nen­de Eis am Stiel. Ich grü­be­le immer noch, wie das umge­setzt wur­de. Das Eis scheint sehr rea­lis­tisch zu schmel­zen, aber kann ja nor­ma­ler­wei­se nicht bren­nen. Ent­we­der ist es eine – sehr gute – Foto­mon­ta­ge oder – mei­ne Ver­mu­tung – direkt hin­ter dem Eis brennt die Fla­me. Oder ist ist eine Ker­ze, die wie ein Stiel­eis aus­sieht. Oder der Scho­ko­la­den­über­zug oist in Wirk­lich­keit Par­af­fin, was ja bren­nen wür­de… Was meint ihr?

Young/flickr

Trau­rig macht mich die­ses Foto: Ein Soft­eis am Boden. Wer kennt nicht das Gefühl, wenn die gelieb­te Eis­creme einen hin­ter­häl­ti­gen Pakt mit der Schwer­kraft ein­geht, um sich unse­rem Magen zu ent­zie­hen?

D Sharon Pruitt/flickr

Okay, hier wur­de digi­tal am Farb­reg­ler gedreht, aber ich kann nicht anders: Ich lie­be bun­te Streu­sel! Und damit auch die­ses Foto. Wer sich an die­sen far­ben­fro­hen Kom­po­si­tio­nen nicht satt­se­hen kann, fin­det im Port­fo­lio der Foto­gra­fin D Sharon Pruitt noch viel, viel mehr wun­der­schö­ne, bun­te Bil­der. Unbe­dingt anschau­en. Aber vor­her noch ein zwei­tes von ihr:

D Sharon Pruitt/flickr

Die­ses Foto ver­kör­pert für mich alles, was Eis ist. Lecke­rer Spaß im Som­mer, die Viel­falt an Sor­ten, dass man sich kaum ent­schei­den kann, die Freu­de über die unter­schied­li­chen Geschmacks­rich­tun­gen, die gleich die Zun­ge tref­fen wer­den.

Was ist Euer Eis-Lieb­lings­fo­to?

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Jana

    Mei­ne Theo­rie zum bren­nen­den Eis:

    Man kann das Eis doch in brenn­ba­re Flüs­sig­keit getaucht haben und dann flam­bie­ren! Klar brennt das dann nicht lan­ge, aber für ein Foto sicher­lich lan­ge genug.

    Igno­rie­ren wir dabei mal den bei­ßen­den Geschmack, der sich bei die­ser Vor­stel­lung auf der Zun­ge ver­brei­tet… brrrr 😉

    1. E. Eggimann

      @Jana. Bren­nen­des Eis kannst du gut sel­ber her­stel­len. Eis in eine Glas­scha­le geben, etwas Alko­hol (Coc­nag, Whis­ky ect.) dar­über gies­sen und anzün­den. Aber Vor­sicht, dass du dich nicht brennst.

  2. Jana

    @E.Eggimann: Das mache ich immer mit Eis im Bai­s­er­man­tel. Mjamm­jamm… 😉

Schreibe einen Kommentar