Eiscreme aus Olivenöl? Der neue Trend in Eisdielen

Immer wie­der wer­den Erich und ich um Rat gefragt, wenn es um das The­ma „Eis­creme“ geht.

Manch­mal bin ich jedoch selbst etwas rat­los. So ste­he ich zum Bei­spiel ver­wun­dert vor dem Trend, Eis aus Oli­ven­öl zu machen.

War es noch vor weni­gen Jah­ren ver­pönt, „bil­li­ges Pflan­zen­fett“ ins Eis zu kip­pen und dadurch die hoch­wer­ti­ge Sah­ne zu erset­zen, wer­ben mitt­ler­wei­le eini­ge Eis­die­len sogar damit, dass ihr Eis Oli­ven­öl statt Sah­ne ent­hält.

So gese­hen zum Bei­spiel in der Eis­die­le „Eis Cen­ter Gela­ti“ in der Schel­lings­tr. 48 in Mün­chen:Olivenoel-eis-muenchen-2438oder in Ber­lin im Eis­sa­lon „Ers­te Sah­ne“ in der Kie­nit­zer Stra­ße 116, die jedoch auch gleich den gro­ßen Vor­teil vom Oli­ven­öl her­aus­strei­chen:Olivenoel-Eis-NeukoellnDas Eis ist vegan (und lak­to­se­frei), meist ent­hält es auch etwas weni­ger Kalo­rien und Fett als nor­ma­le Eis­creme.

Ich hal­te es jedoch eher mit dem Zitat aus dem Buch „Der Lie­bes­schuft: Ber­lin Love Sto­rys“* von Juli Ben­net, in dem die Prot­ago­nis­tin sagt:

„Eis aus Oli­ven­öl? Da kann man ja gleich eine grü­ne Gur­ke in den Kühl­schrank legen und sie hin­ter­her lut­schen.“

Wer sich jedoch selbst an Eis mit Oli­ven­öl pro­bie­ren will, kann die­ses Rezept von Erich pro­bie­ren.

Was hal­tet ihr von Eis auf Oli­ven­öl-Basis?

* Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Für mich ist ein Eigelb-Milch-Sah­ne-Eis (selbst gemacht) ein ech­ter Genuss. Auf die Oli­ven­öl-Vari­an­te ist man wohl gekom­men, weil es schick ist, vegan zu sein. Ist ein Trend, den ich grund­sätz­lich nicht ver­ur­tei­len möch­te. Für mich ist das Eier-Milch-Sah­ne-Grund­re­zept der Gip­fel der Eis-Glück­se­lig­keit, aber ich fin­de es nicht schlecht, vega­ne Vari­an­ten aus­zu­pro­bie­ren. Manch­mal erge­ben sich durch irgend­wel­che Trends ja auch gute Koch- oder Eis­ideen.
    Die meis­ten Men­schen wol­len sich wei­ter ent­wi­ckeln. Dazu gehört neue Ideen aus­zu­pro­bie­ren. Man ver­sucht es also und fin­det das Ergeb­nis pri­ma oder wirft die Idee in die Ton­ne.
    Oli­ven­öl ist – soweit ich infor­miert bin – ein genau­so gutes Fett wie Sah­ne, also kann man damit viel­leicht ein ordent­li­ches Eis her­stel­len. Wegen dem etwas kräf­ti­gen Eigen­ge­schmack des Öls wür­de ich es vor allem mit Nüs­sen oder Scho­ko­la­de pro­bie­ren.

  2. Julia

    Ich bin gera­de eher durch Zufall auf die­sen älte­ren Blog­ein­trag gesto­ßen und kom­me nicht umhin, hier einen Kom­men­tar zu hin­ter­las­sen.
    Ich per­sön­lich lie­be Eis mit Oli­ven­öl wegen des fei­nen Eigen­ge­schmacks des Oli­ven­öls und weil die Kon­sis­tenz des Eises von der Ölzu­ga­be sehr pro­fi­tiert. Ich benut­ze das Öl daher auch eher, um die Grund­zu­ta­ten zu aro­ma­ti­sie­ren. Mit Vega­nis­mus hat das über­haupt nichts zu tun.

    Oli­ven­öl als bil­li­ges Pflan­zen­fett abzu­stem­peln ist im Übri­gen gröbs­ter Unfug, sofern man nicht das gepansch­te Lam­pen­öl für 3€ vom Dis­coun­ter ver­wen­det. Hoch­wer­ti­ges Oli­ven­öl ist mit ca 20€/500ml wohl dage­gen deut­lich teu­rer als Milch oder Sah­ne…

    Zum Aus­pro­bie­ren hier mein Rezept:
    200 ml Sah­ne
    350 ml Milch
    4 bis 5 Eigelb
    80 g Zucker
    100 ml fruch­ti­ges Oli­ven­öl extra ver­gi­ne
    Abrieb einer Bio­zi­tro­ne

Schreibe einen Kommentar