Die besten Eisdielen in Venedig

Som­merzeit ist Urlaub­szeit. Und da die wenig­sten von uns unter­wegs ihre Eis­mas­chine mit­nehmen, stellen wir ab und zu auch die besten Eis­die­len in Urlaub­sorten vor.

Hier gibt es eine Über­sicht über die besten Eis­die­len in Berlin und heute kommt Venedig an die Rei­he.

Dort habe ich einige Tage Urlaub gemacht und mich für euch täglich an 5–6 Kugeln Eis gelabt, nur um euch die besten venedis­chen Eis­die­len vorstellen zu kön­nen. Dabei habe ich auch einige span­nende Ideen für neue Eis­rezepte mitgenom­men, von denen sich­er später noch im Blog zu lesen sein wird.

Es war sehr schw­er, sich im Zuck­er­rausch an alle Namen und Adressen zu erin­nern, deswe­gen kann es sein, dass ich 1–2 gute Eis­die­len vergessen habe und einige habe ich bes­timmt auch nicht testen kön­nen, weil ich sie nicht gefun­den habe. Andere habe ich aus optis­chen Grün­den gar nicht erst aus­pro­biert und so kristallisierten sich bald meine Favoriten her­aus.

Die Hälfte möchte ich kurz vorstellen, die Adressen dieser und einiger ander­er find­et ihr unten auf dem Stadt­plan:

SUSO

Hier habe ich ein sehr leck­eres Tof­fee-Karamel-Eis gegessen, zusam­men mit einem Joghurt-Man­go-Eis. Die Eis­diele wirbt mit den besten und saisonalen Zutat­en, dem Verzicht auf kün­stliche Farb­stoffe und neuen Geschmack­srich­tun­gen.

suso_IMG_7411
GROM

Diese Eis­diele öffnete 2003 seine Pforten in Tori­no und hat mit­tler­weile mehrere Fil­ialen, unter anderem in New York City und auch Venedig. Hier wird das Eis noch mit frisch­er Milch, Zuck­er, Johan­nis­brotk­ern­mehl und Eigelb gemacht. Die Sor­bets beste­hen zu 50% aus Frucht­püree, der Rest ist Min­er­al­wass­er und Zuck­er. Auf deren Web­seite und im Laden find­en sich sehr aus­führliche Infor­ma­tio­nen über die ver­wen­de­ten Zutat­en und welche Sorten für Allergik­er, Veg­an­er etc. geeignet sind. Für Eis-Mach­er emp­fiehlt sich schon der Besuch der Web­seite, um zu sehen, mit welchen Zutat­en dort welche Sorten hergestellt wer­den.

La Bou­tique Del Gela­to

Ham­mer! Seit 1975 auf dem Markt, wird diese Eis­diele von vie­len Ein­heimis­chen als die beste der Stadt ange­se­hen und ich habe da nichts gegen einzuwen­den. Der Laden ist klein und rustikal, aber die Sorten sind leck­er und echt richtig groß. Wenn wir von den Touris­ten­fall­en abse­hen, ist hier die erste Kugel mit 2 Euro im teuer­sten, dafür ist diese Por­tion min­destens so groß, wie zwei Kugeln in Deutsch­land. Ohne Scherz.

Ich habe hier ein Milcheis mit Erd­beeren, Wald­frucht und Vanille gekostet. Es gibt aber auch ein sehr empfehlenswertes Mousse au Choco­late Eis, was eine deut­lich andere (mous­sigere) Kon­sis­tenz als die anderen Sorten hat.

Ja, das sind "nur" drei Kugeln...

Ja, das sind „nur“ drei Kugeln…

Geli­do Lato

Venedig hat nicht nur Alt­stadt, son­dern auch Strand auf der Insel Lido. In der Nähe, wo die Fähren ankom­men, befind­et sich ganz neu diese Eis­diele. Wir hat­ten das Glück, am Eröff­nungstag dort zu sein, wo das Eis ver­schenkt wurde. Der Laden wirbt mit natür­lichen Aromen und kon­trol­lierten Rohstof­fen und dem Verzicht auf gehärtete Fette. Ich habe hier „Vanille mit Cook­ies“ sowie ein Joghurteis pro­biert.

Gelido_Lato_IMG_7626

Gela­te­ria San Stae

Eis ist ein gutes Zeichen, wenn eine Eis­diele so gut ist, dass die Ein­heimis­chen vor einem in der Schlange sich zwei Kilo Eis zum Mit­nehmen ein­pack­en lassen. Ich habe hier ein Minzeis mit Schokostückchen und ein sehr leck­eres Cre­meeis mit Bais­ers und Erd­beeren gegessen.

Bemerkungen zu den Eisdielen in Venedig

Im Gegen­satz zu Deutsch­land gibt es in Venedig sehr oft eine Preis­staffelung. Das heißt, die erste Kugel ist am teuer­sten und mit jed­er weit­eren Kugel wird es gün­stiger. Bei La Bou­tique Del Gela­to kostet die erste Kugel zwei Euro, zwei Kugeln drei Euro und drei Kugeln vier Euro. Bei SUSO kostet die erste Kugel 1,80 Euro, zwei Kugeln 3 Euro und so weit­er. Eine andere übliche Preis­staffelung ist: eine Kugel 1,50 Euro, zwei Kugeln 2,50 Euro, drei Kugeln 3,30 Euro und vier Kugeln 4 Euro.

Die Por­tio­nen sind in der Regel größer als in Deutsch­land und wer­den nicht als Kugeln serviert, son­dern mit einem Spach­tel auf die Waf­fel oder in den Bech­er geschichtet. Man erken­nt die besseren Eis­die­len unter anderem auch daran, dass sie das Eis bei der Bestel­lung von 2–3 Sorten gle­ichzeit­ig so schicht­en, dass man alle Sorten gle­ichzeit­ig essen kann und nicht erst die eine Sorte voll­ständig aufessen muss, um die darunter ver­steckt liegende zu pro­bieren.

Hier eine Über­sicht der von mir emp­fohle­nen Eis­die­len in Venedig auf ein­er Karte:

 Welche Eis­die­len kön­nt ihr in Venedig noch empfehlen und warum?

0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close