Die besten Eisdielen in Venedig

Som­mer­zeit ist Urlaubs­zeit. Und da die wenigs­ten von uns unter­wegs ihre Eis­ma­schi­ne mit­neh­men, stel­len wir ab und zu auch die bes­ten Eis­die­len in Urlaubs­or­ten vor.

Hier gibt es eine Über­sicht über die bes­ten Eis­die­len in Ber­lin und heu­te kommt Vene­dig an die Rei­he.

Dort habe ich eini­ge Tage Urlaub gemacht und mich für euch täg­lich an 5–6 Kugeln Eis gelabt, nur um euch die bes­ten vene­di­schen Eis­die­len vor­stel­len zu kön­nen. Dabei habe ich auch eini­ge span­nen­de Ideen für neue Eis­re­zep­te mit­ge­nom­men, von denen sicher spä­ter noch im Blog zu lesen sein wird.

Es war sehr schwer, sich im Zucker­rausch an alle Namen und Adres­sen zu erin­nern, des­we­gen kann es sein, dass ich 1–2 gute Eis­die­len ver­ges­sen habe und eini­ge habe ich bestimmt auch nicht tes­ten kön­nen, weil ich sie nicht gefun­den habe. Ande­re habe ich aus opti­schen Grün­den gar nicht erst aus­pro­biert und so kris­tal­li­sier­ten sich bald mei­ne Favo­ri­ten her­aus.

Die Hälf­te möch­te ich kurz vor­stel­len, die Adres­sen die­ser und eini­ger ande­rer fin­det ihr unten auf dem Stadt­plan:

SUSO

Hier habe ich ein sehr lecke­res Tof­fee-Kara­mel-Eis geges­sen, zusam­men mit einem Joghurt-Man­go-Eis. Die Eis­die­le wirbt mit den bes­ten und sai­so­na­len Zuta­ten, dem Ver­zicht auf künst­li­che Farb­stof­fe und neu­en Geschmacks­rich­tun­gen.

suso_IMG_7411
GROM

Die­se Eis­die­le öff­ne­te 2003 sei­ne Pfor­ten in Tori­no und hat mitt­ler­wei­le meh­re­re Filia­len, unter ande­rem in New York City und auch Vene­dig. Hier wird das Eis noch mit fri­scher Milch, Zucker, Johan­nis­brot­kern­mehl und Eigelb gemacht. Die Sor­bets bestehen zu 50% aus Frucht­pü­ree, der Rest ist Mine­ral­was­ser und Zucker. Auf deren Web­sei­te und im Laden fin­den sich sehr aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen über die ver­wen­de­ten Zuta­ten und wel­che Sor­ten für All­er­gi­ker, Vega­ner etc. geeig­net sind. Für Eis-Macher emp­fiehlt sich schon der Besuch der Web­sei­te, um zu sehen, mit wel­chen Zuta­ten dort wel­che Sor­ten her­ge­stellt wer­den.

La Bou­tique Del Gela­to

Ham­mer! Seit 1975 auf dem Markt, wird die­se Eis­die­le von vie­len Ein­hei­mi­schen als die bes­te der Stadt ange­se­hen und ich habe da nichts gegen ein­zu­wen­den. Der Laden ist klein und rus­ti­kal, aber die Sor­ten sind lecker und echt rich­tig groß. Wenn wir von den Tou­ris­ten­fal­len abse­hen, ist hier die ers­te Kugel mit 2 Euro im teu­ers­ten, dafür ist die­se Por­ti­on min­des­tens so groß, wie zwei Kugeln in Deutsch­land. Ohne Scherz.

Ich habe hier ein Milch­eis mit Erd­bee­ren, Wald­frucht und Vanil­le gekos­tet. Es gibt aber auch ein sehr emp­feh­lens­wer­tes Mousse au Cho­co­la­te Eis, was eine deut­lich ande­re (moussi­ge­re) Kon­sis­tenz als die ande­ren Sor­ten hat.

Ja, das sind "nur" drei Kugeln...
Ja, das sind „nur“ drei Kugeln…

Geli­do Lato

Vene­dig hat nicht nur Alt­stadt, son­dern auch Strand auf der Insel Lido. In der Nähe, wo die Fäh­ren ankom­men, befin­det sich ganz neu die­se Eis­die­le. Wir hat­ten das Glück, am Eröff­nungs­tag dort zu sein, wo das Eis ver­schenkt wur­de. Der Laden wirbt mit natür­li­chen Aro­men und kon­trol­lier­ten Roh­stof­fen und dem Ver­zicht auf gehär­te­te Fet­te. Ich habe hier „Vanil­le mit Coo­kies“ sowie ein Joghurt­eis pro­biert.

Gelido_Lato_IMG_7626

Gela­te­ria San Stae

Eis ist ein gutes Zei­chen, wenn eine Eis­die­le so gut ist, dass die Ein­hei­mi­schen vor einem in der Schlan­ge sich zwei Kilo Eis zum Mit­neh­men ein­pa­cken las­sen. Ich habe hier ein Min­zeis mit Scho­ko­stück­chen und ein sehr lecke­res Creme­eis mit Bai­sers und Erd­bee­ren geges­sen.

Bemerkungen zu den Eisdielen in Venedig

Im Gegen­satz zu Deutsch­land gibt es in Vene­dig sehr oft eine Preis­staf­fe­lung. Das heißt, die ers­te Kugel ist am teu­ers­ten und mit jeder wei­te­ren Kugel wird es güns­ti­ger. Bei La Bou­tique Del Gela­to kos­tet die ers­te Kugel zwei Euro, zwei Kugeln drei Euro und drei Kugeln vier Euro. Bei SUSO kos­tet die ers­te Kugel 1,80 Euro, zwei Kugeln 3 Euro und so wei­ter. Eine ande­re übli­che Preis­staf­fe­lung ist: eine Kugel 1,50 Euro, zwei Kugeln 2,50 Euro, drei Kugeln 3,30 Euro und vier Kugeln 4 Euro.

Die Por­tio­nen sind in der Regel grö­ßer als in Deutsch­land und wer­den nicht als Kugeln ser­viert, son­dern mit einem Spach­tel auf die Waf­fel oder in den Becher geschich­tet. Man erkennt die bes­se­ren Eis­die­len unter ande­rem auch dar­an, dass sie das Eis bei der Bestel­lung von 2–3 Sor­ten gleich­zei­tig so schich­ten, dass man alle Sor­ten gleich­zei­tig essen kann und nicht erst die eine Sor­te voll­stän­dig auf­es­sen muss, um die dar­un­ter ver­steckt lie­gen­de zu pro­bie­ren.

Hier eine Über­sicht der von mir emp­foh­le­nen Eis­die­len in Vene­dig auf einer Kar­te:

 Wel­che Eis­die­len könnt ihr in Vene­dig noch emp­feh­len und war­um?

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Schreibe einen Kommentar