Eis-Rezept: Mascarpone-Eis mit Erdbeer-Variegato selbst machen

Noch recht­zei­tig vor dem Ende der Erd­beer­sai­son gibt es heu­te wie­der ein Eis­re­zept, was sehr viel­sei­tig ein­setz­bar ist, super­schnell her­zu­stel­len ist und dazu sehr cre­mig und gut por­tio­nier­bar. Außer­dem eig­net sich das Eis auch pri­ma für Anläs­se, wo mal schnell ein Eis auf den Tisch gezau­bert wer­den soll, wenn die Tro­cken­zu­ta­ten im Vor­aus abge­wo­gen und gemischt wer­den.

Als Grund­ba­sis ver­wen­den wir ein Mas­car­po­ne-Eis, wel­ches geschmack­lich sehr neu­tral ist, ähn­lich wie das schlich­te „Fior Di Lat­te“-Sah­ne­eis. Damit eig­net es sich sehr gut als Aus­gangs­ba­sis für vie­le ver­schie­de­ne Eis­sor­ten. Etwas Vanil­le hin­zu: Mas­car­po­ne-Vanil­le­eis, mit Tonk­a­boh­ne: Mas­car­po­ne-Tonk­a­boh­nen­eis, lie­ber Zimt? Mas­car­po­ne-Zimt­eis und so wei­ter. Ihr erkennt das Prin­zip. Das Eis ist so per­fekt aus­ba­lan­ciert, dass es sich direkt aus dem Tief­küh­ler gut por­tio­nie­ren lässt und lasst sich.

Ich habe mich auf­grund der Erd­beer­zeit für ein fruch­ti­ges Erd­beer-Varie­ga­to ent­schie­den und auch hier gilt: Mit ande­ren Früch­ten ent­steht gleich wie­der ein ande­rer Geschmack.

Rezept für Mascarpone-Eis mit Erdbeer-Variegato

Eis-Vari­an­te: Sah­ne­eis
Schwie­rig­keits­grad: Ein­fach

Zuta­ten Mas­car­po­ne-Eis (ergibt 1134g Eis­mas­se):

Ergeb­nis der Eis-Bilan­zie­rung mit der eisapp24.de (Import-Link für eisapp24), berech­net ohne das Erd­beer-Varie­ga­to.
Der PAC-Wert ist ziem­lich hoch, um das Eis auch direkt aus dem Tief­küh­ler ser­vier­fä­hig zu hal­ten.

Optio­nal: Zuta­ten Erd­beer-Varie­ga­to:

Zube­rei­tung:

  1. Die tro­cke­nen Zuta­ten (Zucker, Trau­ben­zu­cker, Tro­ckenglu­ko­se, Inu­lin, Mager­milch­pul­ver, Eis-Bin­de­mit­tel, Salz) gut mit­ein­an­der ver­mi­schen.
  2. Die Milch dazu geben und gut durch­mi­xen.
  3. Den Mas­car­po­ne dazu geben und noch mal gut durch­mi­xen.
  4. Die Eis­mas­se min­des­tens 1–2 Stun­den im Kühl­schrank ste­hen las­sen
  5. Noch mal kurz mixen und dann in die Eis­ma­schi­ne fül­len. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, fol­ge die­ser Anlei­tung.
  6. Optio­nal: In der Zwi­schen­zeit das Erd­beer-Varie­ga­to nach die­ser Anlei­tung hier zube­rei­ten und im Kühl­schrank küh­len.
  7. Wenn das Eis aus der Eis­ma­schi­ne genom­men wur­de, das Varie­ga­to mit einer Gabel o.ä. in gro­ben Schlie­ren durchs Eis zie­hen.
Die Nähr­wer­te für das Mas­car­po­ne-Eis (inklu­si­ve des Erd­beer-Varie­ga­to), bilan­ziert mit eisapp24.de

Tipps und Tricks:

  • Das Eis-Bin­de­mit­tel besteht zu glei­chen Tei­len aus Johan­nis­brot­kern­mehl*  und Guark­ern­mehl*  und Apfelpek­tin. Wer nur Johan­nis­brot­kern­mehl hat, kann alter­na­tiv davon 4g ver­wen­den.
  • Die Tro­cken­zu­ta­ten kön­nen auch im Vor­aus abge­wo­gen und por­tio­niert wer­den, dann hat mensch ähn­lich wie hier eine idea­le Eis­ba­sis-Mischung.
  • Wer es beson­ders per­fek­tes Ergeb­nis will, kann die Milch vor Schritt 2 auf ca. 65°C erwär­men.
  • Wie schon in der Ein­lei­tung geschrie­ben, ist das Mas­car­po­ne-Eis allein recht neu­tral süß im Geschmack, lässt sich aber sehr leicht je nach Geschmack vari­ie­ren mit Gewür­zen, Stück­chen wie Kek­sen oder Nüs­sen oder eben Varie­ga­ti.

* zuletzt aktua­li­siert am 23.04.2024 / Affi­lia­te Links / Bil­der von Ama­zon Pro­duct Adver­ti­sing API

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. margot

    Kommt gead aus der Maschi­ne, mit etwas Tonk­a­boh­ne und Erd­beer­va­rie­ga­to. Der Ober­knal­ler!

Schreibe einen Kommentar