Neues Rezept: Cookies & Cream Eiscreme selbst machen

Bevor ich regel­mä­ßig Eis selbst gemacht habe, war ich ein gro­ßer Fan von Eis­fir­men wie Häa­gen Dazs oder Ben & Jer­rys. Vor allem Sor­ten wie „Coo­kies & Cream“ von Häa­gen Dazs gehör­ten zu mei­nen Favo­ri­ten. Nun habe ich die­se Sor­te kürz­lich noch mal gekos­tet und war ehr­lich gesagt ent­täuscht von dem eher lang­wei­li­gen Geschmack.

Aber da ich ja nun schon jah­re­lang selbst Eis mache, dach­te ich, dass es doch leicht mög­lich sein müs­se, die Sor­te selbst nach­zu­ah­men. Immer­hin ist es im Grun­de „nur“ Vanil­le­eis mit Keks­stück­chen drin. Gesagt, getan und tat­säch­lich schmeckt mei­ne Vari­an­te fast wie das Ori­gi­nal, nur bes­ser, weil ich ver­mut­lich mehr von der teu­ren Vanil­le benutzt habe.

Spä­ter habe ich gese­hen, dass im Ori­gi­nal Eigelb statt pflanz­li­cher Bin­de­mit­tel benutzt wird, aber da ich im Ori­gi­nal kei­nen Eige­schmack wahr­ge­nom­men habe, fehlt er mir auch nicht in mei­ner Ver­si­on. Dazu kommt, dass ich den PAC-Wert so berech­net habe, dass das Eis auch direkt aus dem Tief­küh­ler gut por­tio­nier­bar ist.

Rezept für Cookies & Cream Eis

Eis-Vari­an­te: Sah­ne­eis
Schwie­rig­keits­grad: Ein­fach

Zuta­ten:

Ergeb­nis der Eis-Bilan­zie­rung mit der eisapp24.de (Import-Link für eisapp24), berech­net ohne die Oreo-Coo­kies.
Der PAC-Wert ist ziem­lich hoch, um das Eis auch direkt aus dem Tief­küh­ler ser­vier­fä­hig zu hal­ten.

Zube­rei­tung:

  1. Zucker, Trau­ben­zu­cker und Salz mischen.
  2. Die Milch, Sah­ne und die gezu­cker­te Kon­dens­milch dazu geben und gut ver­rüh­ren.
  3. Die Vanil­le­pas­te hin­zu­ge­ben bzw. eine fri­sche Vanil­le­scho­te aus­krat­zen und das Vanil­le­mark dazu geben.
  4. Das Eis-Bin­de­mit­tel dazu geben und sofort mit einem Mixer gut unter­rüh­ren.
  5. Die Eis­mas­se min­des­tens eine Stun­de im Kühl­schrank ste­hen las­sen, dann in die Eis­ma­schi­ne geben.
  6. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, kann sich an die­se Anlei­tung hal­ten.
  7. In der Zwi­schen­zeit die Oreo Coo­kies mit der Hand ca. in vier­tel Kek­se bre­chen.
  8. Nach­dem das Eis aus der Eis­ma­schi­ne genom­men wur­de, die Kek­se hin­zu geben und unter­he­ben.
Die Nähr­wer­te für das Coo­kies & Cream Eis (inklu­si­ve der Oreo-Coo­kies), bilan­ziert mit eisapp24.de

Tipps und Tricks und Vari­an­ten:

  • Mein Eis-Bin­de­mit­tel besteht zu glei­chen Tei­len aus Johan­nis­brot­kern­mehl*  und Guark­ern­mehl*  und Apfelpek­tin. Hier gin­ge es auch ohne Apfelpek­tin. Wer nur Johan­nis­brot­kern­mehl oder nur Guark­ern­mehl hat, nimmt ca. 3–4g davon.
  • Ich habe die Vanil­le­per­len von Euro­Va­nil­le benutzt, aber das Rezept funk­tio­niert natür­lich auch mit Vanil­le­ex­trakt, Vanil­le­pul­ver (nicht Vanil­le­zu­cker) oder ein­fach einer fri­schen Vanil­le­scho­te. Bei der Vanil­le­pas­te gibt es bil­li­ge, die größ­ten­teils aus Zucker und Was­ser bestehen, nur die deut­lich teu­re­ren bestehen haupt­säch­lich aus Vanil­le, also genau hin­schau­en bei der Zuta­ten­lis­te.
  • Ich fand die dün­nen „Cris­py & Thin“ Coo­kies von Oreo bes­ser als die nor­ma­len dicke­ren, aber weil sein Eis keks­las­ti­ger haben will, kann ger­ne die nor­ma­len Oreo Coo­kies ver­wen­den.
  • Das Eis­re­zept basiert auf dem „Milch­eis-Basis­re­zept“ unse­res Blog­le­sers Fran­ky, vie­len Dank noch mal.

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

* zuletzt aktua­li­siert am 28.05.2024 / Affi­lia­te Links / Bil­der von Ama­zon Pro­duct Adver­ti­sing API

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Katja

    Wie­der ein per­fekt gelun­ge­nes Eis! Wir haben es direkt pro­biert und sind hin und weg. Wahn­sin­nig lecker! Muss zuge­ben, ich war etwas skep­tisch, weil ich bis­her nur sehr wenig Milch­eis ohne Eigelb gemacht hab, aber ich haet­te natuer­lich wis­sen mues­sen, dass es toll schmeckt! Ich hab es mit 4 g Johan­nis­brot­kern­mehl gemacht und hab die Ore­os im Mixer klein gemacht. Wird es auf jeden Fall wie­der geben! Ganz arg lie­ben Dank fuer die immer wie­der neu­en, tol­len Rezep­te! Wir haben staen­dig 4 Eis­sor­ten im Gefrier­fach und freu­en uns immer ueber die Inspi­ra­ti­on was Neu­es aus­zu­pro­bie­ren 😀

Schreibe einen Kommentar