Neue Features beim Eis-Bilanzierungsprogramm eisapp24.de (mit Verlosung)

Vor ca. einem Jahr habe ich hier die Web­sei­te Eisapp24.de vor­ge­stellt, mit der Eis­ma­cher ganz leicht ihre Eis­re­zep­te kor­rekt bilan­zie­ren kön­nen.

Seit mei­nem Test für den Arti­kel nut­ze ich die Eisapp24.de sehr häu­fig und haben schon über 40 Rezep­te in mei­nem Account abge­spei­chert. Außer­dem ste­he ich mit dem Ent­wick­ler Dirk Hof­mann im inten­si­ven Aus­tausch, um neue Funk­tio­nen und Ver­bes­se­run­gen vor­zu­schla­gen, die er häu­fig auch zügig umsetzt.

Eine Bei­spiel-Bilan­zie­rung von mir in der Eisapp24.de (Link zum Tei­len)
Kli­cken zum Ver­grö­ßern

So sind im letz­ten Jahr unter ande­rem fol­gen­de Funk­tio­nen hin­zu­ge­kom­men:

  • Zuta­ten kön­nen nun per „Drag & Drop“ ver­scho­ben wer­den, da ich die­se ger­ne nach Men­ge sor­tie­re
  • Bei der Berech­nung der Her­stel­lungs­kos­ten wird nun ange­zeigt, für wel­che Zuta­ten bis­her kein Ein­kaufs­preis hin­ter­legt wur­de.
  • Der PAC-Wert wird nun bei über 50 Zuta­ten ange­zeigt und auch die PAC-Sum­me wird aus­ge­rech­net, um anzu­zei­gen, wie gefrier­hem­mend das Eis sein wird
  • Wer neue Zuta­ten in die Roh­stoff­lis­te mit über 170 vor­ein­ge­stell­ten Zuta­ten ein­tra­gen will, muss das nicht mehr alle Wer­te manu­ell manu­ell ein­ge­ben, son­dern kann die­se von www.naehrwertrechner.de über­neh­men las­sen.
  • Tei­len-Funk­ti­on, mit der Nut­zer ihre Rezep­te per Link, Email, Whats­app o.ä. an ande­re Leu­te schi­cken kön­nen (sie­he unter dem Screen­shot oben). Wer eben­falls die Eisapp24.de nutzt, kann die­se Rezep­te auch direkt in den eige­nen Nut­zer­be­reich impor­tie­ren.
  • Neu ist auch eine Tausch­bör­se, in der Teil­neh­mer ihre bilan­zier­ten Rezep­te mit ande­ren Nut­zern tei­len kön­nen.
  • Neu­er Bereich „Tools“, der eini­ge nütz­li­che Rech­ner ent­hält, z.B. gibt es einen PAC-Rech­ner, mit dem der PAC-Wert für neue Zuta­ten selbst berech­net wer­den kann, wenn die ent­hal­te­ne Men­ge und Art der Zucker­ar­ten bekannt ist.
    Ein Eigelb-Rech­ner rech­net aus, wie vie­le Eier wel­cher Grö­ße man braucht, um eine gewis­se Gramm­zahl Eigelb zu erhal­ten und umge­kehrt.
    Mit der Funk­ti­on „Eis-Ver­gleich“ kön­nen die Zuta­ten, Nähr­wer­te und die Roh­stoff­zu­sam­men­set­zung von zwei Rezep­ten ver­gli­chen wer­den.

Ganz neu ist auch die Berech­nung der Ser­vier­tem­pe­ra­tur, wel­che nicht den PAC-Wert als Grund­la­ge nimmt, son­dern die Men­ge des gefro­re­nen Was­sers (mehr dazu bald hier im Blog). Die­ses Fea­ture ist noch in der Ent­wick­lung und wird noch wei­ter­ent­wi­ckelt.

Wie auch im letz­ten Jahr kos­tet die Nut­zung der „Hob­by-Ver­si­on“ 29,95 Euro im Jahr. Die „Pro­fi-Ver­si­on“ kos­tet 129,95 Euro und unter­schei­det sich von der Hob­by-Ver­si­on in drei Punk­ten: Statt bis 2 Liter kann ein Rezept bis 120 Liter Pro­duk­ti­ons­vo­lu­men bilan­ziert wer­den, die Her­stel­lungs­kos­ten wer­den mit ange­zeigt (sie­he Punkt 7 im Screen­shot) und eine gewerb­li­che Nut­zung ist erlaubt.

Verlosung von 3x Hobby-Accounts für ein Jahr

Dirk hat mir freund­li­cher­wei­se erlaubt, 3x einen Hob­by-Account für ein Jahr zu ver­lo­sen. Was müsst ihr dafür tun? Schreibt einen Kom­men­tar unter die­sen Arti­kel, wel­che Fea­tures euch am wich­tigs­ten sind und wel­che ihr euch ggf. noch wün­schen wür­det. Aus den gül­ti­gen Ein­sen­dun­gen ver­lo­sen wir die drei Gewin­ner.

Ach­tet bit­te dar­auf, eine gül­ti­ge Email­adres­se anzu­ge­ben, die wird für die Zustel­lung des Gewinns benö­tigt. Teil­nah­me­schluss ist der 23.8.2020. Die Gewin­ner wer­den danach per Mail benach­rich­tigt, der Rechts­weg is aus­ge­schlos­sen.

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 26 Kommentare

  1. Alexander Flauaus

    Hal­lo Herr Knesch­ke.
    Ich benut­ze die Eiss App schon seit einem Jahr und bin mehr als zufrie­den.
    Drum kann ich gar nicht sagen wel­ches Fea­tures da noch feh­len wür­de. Alles ande­re fin­de ich sehr bedie­nungs­freund­lich. Somit fin­de ich die App mehr als gelun­gen. Dan­ke dafür!

    LG
    Alex

    1. Earl

      Irgend­wie kommt es mir so vor, als ob da jemand einen Teil mei­ner Ideen für sein Pro­gramm benutzt, um dann auch noch Geld damit zu ver­die­nen. Er hät­te ja wenigs­tens mal die Quel­le erwäh­nen könn­ten. Das ist ziem­lich übel, fin­de ich! http://ebilla.bplaced.net/

  2. Constantin

    Coo­le Sache – so einen Account hät­te ich ger­ne 😉

  3. Agnes

    Hal­lo!
    Das The­ma Eis-Bilan­zie­rung ist mir zum ers­ten Mal begeg­net, als ich mir nach dei­ner Rezen­si­on das Buch „Eis – Per­fek­ti­on aus Lei­den­schaft“ von Jeff Ober­weis zuge­legt hat­te. Ich habe dann ange­fan­gen, mir selbst eine Excel-Tabel­le zur Bilan­zie­rung zu bas­teln, aber irgend­wie ist die Berech­nung immer noch müh­se­lig.
    An der Eisapp24.de fin­de ich die PAC-Bere­chung sehr inter­es­sant. Das wür­de ich ger­ne aus­pro­bie­ren.
    Und da ich alle mei­ne Rezep­te (Eis- oder Koch­re­zep­te) in der Papri­ka App ver­wal­te , wäre eine ein­fa­che Über­nah­me nach „Papri­ka“ eine Funk­ti­on, die mir hel­fen wür­de.
    Herz­li­che Grü­ße
    Agnes

    PS. Aktu­el­les Eis im Gefrier­fach: Oran­gen­sor­bet nach Ober­weis. Yum­my.

    1. Agnes

      Weil ich gera­de im Eis­fie­ber bin (die Hit­ze!!!) habe ich mir jetzt schon mal einen Account zuge­legt – nichts­des­to­trotz hät­te ich nichts dage­gen ein kos­ten­lo­ses Jahr zu gewin­nen 😉

      Nach kur­zem Aus­pro­bie­ren ist mir direkt noch eine Funk­ti­on ein­ge­fal­len, die mir hel­fen wür­de: Ich wür­de ger­ne je Rezept ange­ben, aus wel­cher Quel­le es stammt. Hier wür­de ich dann ggf eines mei­ner Eis­bü­cher ein­tra­gen, oder einen Blog, oder bei Über­nah­me von ande­ren eis­ap­p24-Benut­zer dann einen Hin­weis dar­auf und schließ­lich auch ange­ben, wenn ich ein Rezept selbst erstellt/optimiert habe.
      Pas­send dazu wür­de ich auch ger­ne in der Über­sicht der Rezep­te danach fil­tern kön­nen. Ein Fil­ter nach den ver­schie­de­nen Eis­ty­pen wäre auch gut.

  4. Martin Stortz

    ich suche auch nach so was, da je nach Frucht der Zucker­ge­halt schwankt oder ande­re Stof­fe in ihrer Kom­bi­na­ti­on sich ver­schie­den aus­wir­ken, ger­ne hät­te ich so einen Account

  5. AlexA

    Moin,
    wir sind erst seit eini­gen Wochen mit einer Eis­ma­schi­ne aus­ge­stat­tet. Ich bin dann sehr zügig bei eis-machen.de hän­gen geblie­ben und bin begeis­tert über die Top-Rezep­te. Wir pro­bie­ren flei­ßig aus und ich notie­re aktu­ell noch auf klei­nen Spick­zet­teln mei­ne Varia­tio­nen. Immer auf der Suche nach der opti­ma­len Zusam­men­set­zung 🙂
    Hät­te gro­ßen Spaß an der App, um die Fein­jus­tie­rung wei­ter zu opti­mie­ren. Eine Idee (falls nicht schon vor­han­den) wäre eine Art Ster­ne-Bewer­tungs-Sys­tem, mit dem man die pro­bier­ten Rezep­te zusätz­lich zur Notiz­funk­ti­on bewer­ten könn­te.

    Viel­leicht klappt’s ja mit der Aus­lo­sung, bin gespannt!

    Vie­le Grü­ße & wei­ter so!
    Tina // Ale­xA

  6. Helmut

    Die PAC Berech­nung fin­de ich sehr inter­es­sant um das Eis in Rich­tung ‑19 Grad mei­nes Gefrier­schranks zu brin­gen.
    Aus mei­ner Sicht wäre eine Anga­be des POD Wer­tes gut um Die Süße im Blick zu haben und es ver­gleich­bar zu machen.
    Dan­ke für den Blog,
    Hel­mut

  7. Elvis

    Dan­ke für die steht’s lecke­ren und inter­es­san­te Bei­trä­ge!
    Auch ich schla­ge mich, mit dem von Euch vor eini­ger Zeit vor­ge­schla­gen Excel-Berech­nungs-Tool, her­um.
    Ein Update auf den Hob­by-Account von eisapp24.de wäre sen­sa­tio­nell 🙂
    Ich wünsch­te mir von der App, einen zB. 24 Stun­den Testac­count, um einen Ein­blick vor dem Kauf zu erhal­ten …
    Lie­be Grüs­se, Elvis

  8. Eric

    Ich nut­ze die App jetzt seit einem Jahr und sie wird immer bes­ser. Rezep­te tei­len und impor­tie­ren ist super. Die Roh­stoff­über­nah­me ist auch cool. Ich freue mich über das Fea­ture mit der Ser­vier­tem­pe­ra­tur.
    Wün­schen wür­de ich mir einen schö­ne­ren Aus­druck, als nur schnö­de SW-Tabel­le.
    Eine App für Mobil­ge­rä­te wäre auch sehr cool.
    Export/Import von Rezep­ten auf den loka­len Rech­ner wäre super. Bei vie­len Rezep­ten wird es online unüber­sicht­lich.
    Vie­len Dank für die tol­le Akti­on.

  9. Moritz

    Mich inter­es­siert am meis­ten der PAC und die Ser­vier­tem­pe­ra­tur, um mein Eis mög­lichst direkt aus dem Tief­küh­ler schön por­tio­nier­bar zu haben. Außer­dem die Tausch­bör­se, um neue Ideen zu bekom­men 🙂
    Ein Fea­ture wäre eine„Auto-Bilanzierung“: gewünsch­te Zuta­ten aus­wäh­len und das Pro­gramm berech­net auto­ma­tisch die idea­le Zusam­men­stel­lung.

  10. Detlef

    Wir haben uns immer die Rezep­tu­ren selbst aus­ge­dach­ten zusam­men­ge­stellt wo ich den­ke das wir so eine Eis App aus­pro­bie­ren soll­te die ein nach vor­ne brin­gen kann
    Auf den guten Geschmack

  11. Helmut

    Die PAC Wert Berech­nung hört sich inter­es­sant an.
    Dazu wäre auch der POD Wert hilf­reich. Dann hät­te man die Gefrier­hem­mung und die Süße im Blick.
    Manch­mal tau­sche ich einen Teil Zucker gegen Dex­tro­se aus um die Gefrier­hem­mung zu erhö­hen, die Süße ver­än­dert sich dann ja auch.
    Die Ein­ga­be der maxi­ma­len Men­ge der Eis­ma­schi­ne und die dar­aus fol­gen­de Berech­nung der Men­ge der Zuta­ten unter Beach­tung des Over­runs wäre noch eine Idee.

    Dan­ke für den Blog,
    Grü­ße, Hel­mut

  12. Tobias

    Ich fän­de eine „Pay per Calc/Eissorte“ Funk­ti­on sinn­voll. Oder ein 5er Abo. Damit wäre dann auch das Aus­pro­bie­ren leich­ter mög­lich.

    Gruß
    Tobi­as

  13. Udo Görtz

    Ken­ne die App nicht, wür­de die aber ger­ne aus­gie­big tes­ten.

  14. Katja GF

    Ich hab erst seit 2 Wochen eine Eis­ma­schi­ne und bin somit noch ganz am Anfang, Rezep­te aus­zu­pro­bie­ren. Ich bin vor allem auf der Suche nach einem Kokos­sah­ne­eis und bis­her bin ich noch nicht fuen­dig gewor­den (alle Kokos­ei­se schei­nen vegan zu sein, ich haet­te aber ger­ne ein nicht vega­nes). Ich wuer­de die App wahn­sin­nig ger­ne aus­pro­bie­ren, um mein eige­nes Kokos­sah­ne­eis zusam­men­zu­bau­en 🙂

  15. Klaus Regener

    Schön wäre, wenn das Pro­gramm eine per­so­ni­fi­zier­te Anwen­der bezo­ge­ne Ober­flä­che bekäm­me, also weg von der Pro­g­ra­mie­rer Sicht. D.h. ich als Anwen­der gebe ein, wie mein Eis­ge­schmack ist und wie ich das Eis ver­wen­den will (z.B. direkt aus der Maschi­ne oder aus der TK) und das Pro­gramm rech­net die Rezep­te pas­send. Ent­spre­chend sehen die Erge­bis­se bei mir ( wenig Süße, ger­ne sah­nig, Kalo­rien egal aber wenig Koh­len­hy­dra­te, TK …) und bei Fri­da (ger­ne süß, wenig Fett, wenig Koh­len­hy­dra­te, direkt aus der Maschi­ne auf die frisch geba­cken­den Waf­feln) ganz anders aus! Nur das wäre hilf­reich, denn Tabel­len sind für den Eis essern KEIN SELBSTZWECK.

  16. Marie

    Hal­lo,

    ich fin­de die App wirk­lich total inter­es­sant. Man kann sich ein­fach selbst Rezep­te erstel­len, je nach­dem was man gera­de im Haus hat. Das bes­te fin­de ich wirk­lich, dass die Wer­te von neu­en Zuta­ten direkt über­nom­men wer­den. Dass spart doch viel Gesu­che. Ich lie­be die­se Sei­te, ein­fach weil Sie so viel Hin­ter­grund­wis­sen lie­fern, an das man nur schwer her­an kommt. Hat man es nicht und pro­biert Rezep­te die schlecht bilan­ziert sind aus, ist man am Ende nur frus­triert und kann nicht mal den Feh­ler erken­nen. Dan­ke dafür!

    Noch einen schö­nen Som­mer.
    Marie

  17. Barbara Kuhn

    Hal­lo!
    Ich schla­ge mich auch mit einer selbst erstell­ten Exel­ta­bel­le zur Bilan­zie­rung der Eis­re­zep­te her­um, was letzt­end­lich aber nicht befrie­di­gend ist, da so vie­le Wer­te feh­len.
    Da ich viel in Rich­tung Sor­bet aus Wein und Sekt aus­pro­bie­re, wäre es toll, wenn man den Alko­hol­ge­halt, bzw des­sen Wir­kung auf das Gefrie­ren der Eis­mas­se mit ein­be­rech­nen könn­te.
    Und ich wür­de mich sehr über den Gewinn eines Hob­by- Nut­zer- Accounts freu­en…

  18. Roland Koller

    Super Bei­trag, super Pro­gramm. Arbei­te bereits damit, mein Pro­blem die Dru­cke­rei funk­tio­niert bei mir gar nicht. Ansons­ten jedem zu emp­feh­len.
    Keep cool

  19. Corina

    Wir machen ger­ne selbst Eis, aber übers Bilan­zie­ren habe ich mich noch nicht drü­ber getraut. Ein Zugang wäre wirk­lich toll, da ich ger­ne Maril­len­eis esse und mei­ne Selbst-Ver­su­che bis jetzt lei­der in die Hose gin­gen… die Funk­ti­on mit der Ser­vier­tem­pe­ra­tur klingt span­nend!

  20. Aramis K

    VIELEN DANK für die pro­fes­sio­nel­len Arti­kel und die Arbeit die damit ver­bun­den ist!
    Der PAC-Rech­ner und die Tausch­bör­se ist für mich sehr wich­tig. Wün­schen würd ich mir noch eine com­mu­ni­ty Bewer­bung für die Rezep­te in der Tausch­bör­se und ein Ein­ga­be­feld für die Füll­men­ge der Eis­ma­schi­ne wün­schen.

  21. Jessica

    Ich fin­de die Tei­len­funk­ti­on super und die Tausch­bör­se. So bekommt man vie­le Anre­gun­gen. In die­sem Zusam­men­hang wäre es super, wenn es auch eine Bewer­tungs- und Kom­men­tar­funk­ti­on geben wür­de. Ich als Hob­by- und Eis-Neu­ling wür­de mir zudem eine Test­ver­si­on wün­schen bzw. kür­ze­re Lauf­zei­ten (was sich dann natür­lich im Preis wider­spie­gelt). Viel­leicht gelingt es ja über das Gewinn­spiel die App näher ken­nen ler­nen zu dür­fen 🙂

  22. Kerstin

    Ich habe schon vie­le Rezep­te aus­pro­biert. Jetzt ver­ste­he ich, war­um die Kon­sis­tenz so unter­schied­lich aus­fällt. Eine Test­ver­si­on des Pro­gramms wäre schön.

  23. Helga

    Dan­ke für die­sen schö­nen Blog. Top Rezep­te. Ich fin­de die eisapp24 rich­tig klas­se. Benut­ze sie eben­falls seit einem Jahr und bin sehr zufrie­den. Ich fin­de den Pac Wert klas­se.

    Bei mei­nem Earl- Grey Eis mit gerös­te­ten Kir­schen ist der PAC-Wert so hoch, das ich den TK höher gestellt habe. Wer­de weni­ger Zucker ver­wen­den.

Schreibe einen Kommentar