Eis-Rezept: Erdbeer-Milcheis-Sorbet-Duett selbst machen

Jet­zt sind wir ger­ade in der Hochzeit der Erd­beer­sai­son und wieder gibt es mehr pralle frische Erd­beeren als wir ver­ar­beit­en kön­nen.

Glück­licher­weise ist Erd­beereis auch eine der drei beliebtesten Eis­sorten. Und was schmeckt bess­er als ein Erd­beereis? Zwei Erd­beereis!

Ich habe gedacht, ich kom­biniere ein fruchtiges Erd­beer-Sor­bet mit einem sah­ni­gen Erd­beereis auf Milch­ba­sis und was soll ich sagen? Ja, das Ergeb­nis kann sich schmeck­en lassen. An den meis­ten Eis­die­len gibt es ja in der Regel nur eine der bei­den Sorten im Ange­bot, aber hier gibt es nun endlich bei­de Vari­anten gle­ichzeit­ig. Erd­beer-Him­mel!

Rezept für Erdbeer-Milcheis-Sorbet-Duett

Eis-Vari­ante: Milcheis und Sor­bet
Schwierigkeits­grad: Mit­tel

Zutat­en:

  • 1x Erd­beereis (Milcheis-Basis) (zum Beispiel das hier oder das hier)
  • 1x Erd­beer-Sor­bet (zum Beispiel das hier oder das hier)

Zubere­itung:

  1. Die bei­den Eis-Sorten oben nach der jew­eili­gen Anleitung vor­bere­it­en.
  2. Abkühlen lassen und die Milcheis in die Eis­mas­chine geben.
  3. Danach das Milcheis entwed­er in einen großen oder je zur Hälfte in zwei nor­male TK-Behäl­ter geben und in den Tiefküh­ler geben.
  4. Nun das Erd­beer­sor­bet in die gesäu­berte und abgetrock­nete Eis­mas­chine geben.
  5. Das Erd­beer­sor­bet über das Milcheis geben und mit ein­er Gabel langsam grobe Schlieren ein­rühren. Nicht zu stark rühren, son­st ver­mis­chen sich bei­de Eis­sorten zu sehr.
  6. Wieder in den Tiefküh­ler geben und gefrieren lassen.

Tipps und Vari­anten:

  • Dieses Duett funk­tion­iert natür­lich mit vie­len ver­schiede­nen Kom­bi­na­tio­nen. Seid kreativ und lasst euren Ideen freien Lauf.
  • Wer das Eis kom­plett veg­an haben will, nimmt dieses veg­ane Erd­beereis statt des Milcheis.
  • Während die meis­ten Eis-Rezepte im Blog auch ohne Eis­mas­chine umset­zbar sind, wäre das hier deut­lich schwieriger, weil es darauf ankommt, dass bei­de Sorten zwar fer­tig gerührt sind, aber noch nicht so fest­ge­froren, dass sie nicht mehr mis­chbar wären. Tim­ing ist also wichtig. Wer nur eine pas­siv küh­lende Eis­mas­chine ohne Kom­pres­sor hat, kann eben­falls an die Gren­zen der Eis­mas­chine stoßen, hier müsste sich­er ein zweit­er Küh­lakku zum Ein­satz kom­men.

0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close