Der Gewinner des Gelato Festival Berlin 2018 steht fest

Es war ein heißer Tag am Feitag, als ich mich bei der Jury des Gela­to Fes­ti­val Berlins ein­fand. Bei strahlen­der Sonne und über 30°C waren das per­fek­te Voraus­set­zun­gen, um die besten Eis-Kreatio­nen von ins­ge­samt 16 Eis­mach­ern aus ganz Deutsch­land zu verkosten.

Am Ende gewann dann zusam­men mit den Stim­men des Pub­likums – mein­er Ansicht nach wohlver­di­ent – Giuseppe Cimi­no vom Eis­café Eis Rim­i­ni aus Ras­tatt-Plit­ters­dorf in Baden-Würt­tem­berg mit mit sein­er Eis­sorte “Physalis-Avo­ca­do Sor­bet“.

Die Gewin­ner­sorte „Physalis-Avo­ca­do-Sor­bet“

Als Gewin­ner des Gela­to Fes­ti­val­wird Guiseppe Cimi­no das erste Mit­glied der Deutschen Mannschaft von Eiskon­di­toren sein, die 2021 beim Inter­na­tionalen Finale der Gela­to Fes­ti­val World Mas­ter 2021 in Ital­ien antreten wird. Die zwei weit­eren Mit­glieder der deutschen Mannschaft wer­den die jew­eili­gen Gewin­ner des Gela­to Fes­ti­val 2019 und 2020 sein.

Die höch­ste Punk­tzahl der Jury ging an Mar­co Cor­rocher von der Eis­diele Morandin in Lich mit seinem Eis „But­ter, Brott und Marme­lade“, welch­es mich schon im Vorauss­cheid überzeu­gen kon­nte.

Der Favorit beim Pub­likum war die Eis­sorte „Rose Gar­den“, ein süßes Pfir­sis­chsor­bet mit Rosen­var­ie­ga­to von Karo­line Stich aus Berlin.

Als näch­stes zieht das Gela­to Fes­ti­val nach Warschau, Lon­don und Wien, danach ste­hen acht Sta­tio­nen in den USA auf dem Pro­gramm.

0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close