Eis-Rezept: Schlumpfeis oder Blauer Engel selber machen

Kin­der ste­hen dar­auf. Aber fragt man sie, nach was das Schlumpf­eis schmeckt, sind sie oft rat­los. Erwach­se­nen geht es eben­so. Denn der Haupt­grund für die Beliebt­heit vom Schlumpf­eis ist nicht der Geschmack, son­dern die knall­blaue Far­be. Damit ihr bei der nächs­ten Kin­der­par­ty der Star seid oder ein­fach nur, weil ihr euren Kleins­ten eine Freu­de machen wollt, habe ich für euch ein Schlumpf­eis zusam­men­ge­stellt.

Mein „Blau­er Engel“ ist im Grun­de eine leich­te Varia­ti­on von die­sem Grund­re­zept von Fran­ky. Es schmeckt nach Vanil­le­eis, ist aber blau. Damit sind die Kin­der zufrie­den und den Erwach­se­nen schmeckt es auch (wenn sie die Augen schlie­ßen). Eini­ge ande­re Rezep­te ver­wen­den noch Marsh­mel­lows, aber das habe ich zuguns­ten des Vanil­le­ge­schmacks blei­ben las­sen.

Eis­va­ri­an­te: Sah­ne­eis
Schwie­rig­keits­grad: Leicht

Zuta­ten:

Zube­rei­tung:

  1. Sah­ne, Milch, Kaf­fee­sah­ne und Zucker zusam­men­schüt­ten und etwas ver­rüh­ren.
  2. Vanil­le­scho­te aus­krat­zen und das Vanil­le­mark dazu geben oder alter­na­tiv ein­fach einen Ess­löf­fel Vanil­le­ex­trakt dazu­ge­ben.
  3. Die blaue Lebens­mit­tel­far­be hin­zu­ge­ben, Men­ge je nach gewünsch­ter Farb­in­ten­si­tät. Ich war (sie­he Foto) etwas spar­sam.
  4. Das Gan­ze durch­mi­xen und wäh­rend­des­sen das Johan­nis­brot­kern­mehl dazu­ge­ben.
  5. Die Eis­mas­se ca. 30–60 Minu­ten im Kühl­schrank rei­fen las­sen.
  6. Danach noch mal kurz durch­mi­xen und dann in die Eis­ma­schi­ne geben. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, fol­ge ein­fach die­ser Anlei­tung.

Hin­wei­se:

Wer genau wis­sen will, was in sei­nem Eis ist, fragt sich viel­leicht, wor­aus die blaue Lebens­mit­tel­far­be gemacht wird. Das ist je nach Her­stel­ler ent­we­der der Farb­stoff E 131 (Patent­blau V) oder E 133 (Bril­lant­blau FCF). Bei­des sind syn­the­ti­sche Farb­stof­fe, die vom Kör­per zum größ­ten Teil wie­der aus­ge­schie­den wer­den, je nach Quel­le und Dosie­rung jedoch even­tu­ell Gesund­heits­schä­den ver­ur­sa­chen könn­ten.

Es gibt jedoch Eis, wel­ches mit einem Kon­zen­trat der Blau­al­ge Spi­ru­li­na blau gefärbt wird, lei­der habe ich jedoch kei­ne Bezugs­quel­len für haus­halts­üb­li­che Men­gen gefun­den bzw. im Inter­net nur grün­li­ches Pul­ver gefun­den, wel­ches der Nah­rungs­er­gän­zung die­nen soll.

* Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Nici

    Von RUF gibt es bei den „Natür­li­chen Far­ben“ auch blau 🙂 Es ent­hält Aga­ven­dick­saft, Mais­stär­ke und Spi­ru­li­na­ex­trakt.

Schreibe einen Kommentar