Eis-Rezept: Aprikosen-Wasser-Eis am Stiel selber machen ohne raffinierten Zucker

Bis jet­zt hat der Som­mer ziem­lich ver­reg­net ange­fan­gen. Aber let­ztes Jahr war es anfangs auch so und dann wurde es ein wun­der­schön­er, heißer Som­mer. Lassen wir uns über­raschen.

Die ein­heimis­chen Aprikosen lassen noch etwas auf sich warten. Trotz­dem wer­den sie schon fleißig importiert ange­boten. Dieses selb­st­gemachte Aprikosen-Eis am Stiel ohne raf­finierten Zuck­er lässt sich auch mit tiefgekühlten Aprikosen zubere­it­en.

Eis_Blog_Wasser_Eis_am_Stiel_Aprikosen_Blog

Wenn Eltern Eis für ihre Sprösslinge sel­ber machen, soll es oft nicht so überzuck­ert sein wie die gekauften Pen­dants.

Wenn man reife, süße Aprikosen bekommt, muss man nur noch wenig zusät­zlich süßen. Reife Aprikosen sind schon süß, aber sie besitzen eine eigene Säure. Zudem sind nie alle Früchte gle­ich süß. Hier kommt etwas Honig hinzu, denn Honig ver­lei­ht einen her­vor­ra­gen­den unver­wech­sel­baren Geschmack, der wun­der­bar mit den Aprikosen har­moniert und lässt das Eis nicht stein­hart wer­den.

Aprikosen-Wasser-Eis am Stiel selber machen ohne raffinierten Zucker

Schwierigkeits­grad: leicht
Eis-Vari­ante: Wassereis

Zutat­en:

  • 400 g reife Aprikosen (oder tiefgekühlte)
  • Honig nach Belieben (kommt auf die Süße der Früchte an)
  • 2 dl Wass­er
  • ein Zweig Minze

Zubere­itung:

  1. Die Aprikosen waschen, hal­bieren und von den Steinen befreien, nochmals hal­bieren.
  2. Die Minze waschen, von den Stie­len befreien und fein hack­en.
  3. Alle Zutat­en zusam­men mit dem Wass­er und etwa 2 Ess­löf­fel Honig in eine Pfanne geben.
  4. Langsam erhitzen und etwa 5 Minuten leise köcheln lassen, bis die Aprikosen weich sind und auseinan­der fall­en.
  5. Wenn das Wass­er ver­dampft, noch etwas dazu geben. Es soll eine dick­flüs­sige Masse wer­den.
  6. Mit dem Mix­er püri­eren.
  7. Durch ein Sieb treiben.
  8. Pro­bieren. Wenn nötig, noch etwas Honig dazu geben. Wenn es zu süß ist, etwas Wass­er dazu geben.
  9. Abkühlen lassen. Am schnell­sten geht es in einem kalten Wasser­bad.
  10. In Förm­chen abfüllen, den Stiel nicht vergessen und etwa 4–6 Stun­den tiefkühlen.

Tipp:

  • In warmem Zus­tand wirkt die Masse viel süßer als in tiefgekühltem Zus­tand! Darum darf das Eis schon etwas süß sein.
0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close