Eis-Rezept: Mango-Parfait im Glas selber machen

Schon die dritte Kerze kon­nten wir an unserem Adventskranz anzün­den. Bald ist Wei­h­nacht­en.

Zu diesem Anlass habe mir etwas über­legt, was fes­tlich gut schmeckt und auch noch gut vorzu­bere­it­en ist. Das kann man aber auf jeden Fall auch zu ein­er anderen Jahreszeit servieren.

Eis_Blog_Mango_Parfait_im_Glas_Blog

Dieses Rezept kön­nt ihr einige Tage vorher zubere­it­en. So habt ihr mehr Zeit für eure Gäste. Dieses Par­fait wird por­tion­sweise in Gläs­er gefüllt. Das gibt dem Ganzen noch eine speziellere Note. Es sieht edler aus.

Wenn man das Dessert servieren will, braucht ihr die fer­tig abge­füll­ten Gläs­er nur aus dem Tiefküh­ler zu nehmen und etwa 20 Minuten ste­hen lassen. In der Zeit kann man sich der Deko­ra­tion wid­men.

Die genaue Menge zu berech­nen ist schwierig, da es auf die Größe der Gläs­er ankommt. Aber man kann den Rest in eine Form gießen und gefrieren lassen, damit man diese dann stürzen und in Scheiben geschnit­ten servieren kann.

Man­go-Par­fait im Glas

Eis-Vari­ante: Par­fait-Sah­neeis
Schwierigkeits­grad: Mit­tel

Zutat­en:

  • 4 dl / 400 ml Sahne
  • 150 g Rohrzuck­er (oder weiss­er Kristal­lzuck­er)
  • 8 frische Eigelb
  • ca 800 g  Man­go (2–3 Stück) entk­ernt
  • eventuell etwas Minze zum Deko­ri­eren

Zubere­itung:

  1. Die Sahne in ein­er Pfanne aufkochen.
  2. In ein­er Schüs­sel die Eigelbe und den Rohrzuck­er schau­mig rühren.
  3. Die heiße Sahne nach und nach zur Eigelb­masse rühren. Erst wenig gut mit dem Schwingbe­sen ver­mis­chen, dann immer mehr, bis die ganze Sahne aufge­braucht ist.
  4. Alles zurück in die Pfanne gießen und zur Rose abkochen. Wie das geht, kön­nt ihr hier und hier sehen.
  5. Sofort durch ein Sieb in die Schüs­sel zurück gießen und mit dem Schwingbe­sen kräftig durchrühren.
  6. Abkühlen lassen.
  7. Die Man­gos schälen und vom Stein befreien.
  8. Etwa eine halbe Man­go in kleine Wür­fel schnei­den. Diese sind für die Deko­ra­tion, wie auf dem Foto. Dabei kommt es auf den Durchmess­er vom Glas an, wie viel man braucht. Auf die Seite stellen.
  9. Den Rest der Man­go gut im Mix­er püri­eren. Am besten noch durch ein Sieb treiben, damit die Masse fein­er ist.
  10. Die Gläs­er bere­it stellen. Wenn nötig, nochmals polieren und etwas von der püri­erten Man­go hineingeben. Nur soviel, dass der Boden bedeckt ist.
  11. Den Rest vom Püree zu der Sahne-Eigelb-Masse geben und gut durch­mis­chen.
  12. Die Man­go-Masse in die Gläs­er abfüllen. Die Gläs­er sollen etwa nur 3/4 voll sein. Es kom­men später noch die Man­go-Wür­fel dazu.
  13. Die Gläs­er im Tiefküh­ler etwa 4–6 Stun­den gefrieren lassen.
  14. Etwa 15–20 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefküh­ler nehmen und bei Zim­mertem­per­atur antauen lassen.
  15. Kurz vor dem Servieren die Man­go-Wür­fel in die Gläs­er verteilen. Darauf acht­en, dass alle etwa gle­ich viel bekom­men.
  16. Wer will, noch mit einem Minz-Blatt deko­ri­eren und servieren.

Tipp:

  • Wer dieses Eis etwa eine Woche im Voraus zubere­it­en will, muss eine Man­go zu Hause haben, damit man die Wür­fel frisch schnei­den kann. Eine Woche im Voraus geschnit­ten sind sie nicht mehr gut. Man kann aber auch, anstatt der Wür­fel, mit geschla­gen­er Sahne deko­ri­eren.
0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close