Eis-Rezept: Zitronen-Sorbet mit Weißwein selber machen

In den Medi­en wird geklagt, wie heiß es ist und wie sehr wir wegen die­ser Hit­ze lei­den. Aber hal­lo? Es ist Som­mer. Da wird es nun mal heiß. Zuge­ge­ben: Bei 35°C, wie in den letz­ten Wochen, braucht man abends kei­ne Bett­so­cken mehr.

Aber was gibt es bei die­sen Tem­pe­ra­tu­ren bes­se­res als ein sel­ber gemach­tes Eis? Gera­de per­fekt zum Som­mer paßt die­ses Zitro­nen-Sor­bet.

Erfischendes Zitronen-Sorbet selber machen. Die Gäste werden begeistert sein. (Foto: eis-machen.de /Erich Eggimann)
Erfi­schen­des Zitro­nen-Sor­bet sel­ber machen. Die Gäs­te wer­den begeis­tert sein. (Foto: eis-machen.de /Erich Eggi­mann)

Zitronen-Sorbet mit Weißwein selber machen

Eis-Vari­an­te: Sor­bet
Schwie­rig­keits­grad: Ein­fach

Zuta­ten:

  • 2 dl / 200 ml Oran­gen­saft frisch gepresst
  • 0.6 dl / 60 ml Zitro­nen­saft frisch gepresst
  • 120 g Zucker
  • 3 dl / 300 ml Weiß­wein
  • 2 Eiweiß

Zube­rei­tung:

  1. Den Oran­gen- und Zitro­nen­saft durch ein Sieb in einen Topf sei­en.
  2. Zucker bei­geben.
  3. Auf­ko­chen, bis sich der Zucker auf­ge­löst hat.
  4. Vom Herd neh­men und erkal­ten las­sen.
  5. Den Weiß­wein ein­rüh­ren.
  6. Die Eiweiss zu halb­stei­fem Eischnee schla­gen und mit dem Schnee­be­sen unter die Oran­gen-Wein-Mischung rüh­ren.
  7. Die Mas­se in die Eis­ma­schi­ne fül­len und cre­mig frie­ren.
  8. Wer kei­ne Eis­ma­schi­ne hat, kann sich an die­se Anlei­tung hal­ten.

Tipp:

  • Wegen des Alko­hols wird die­ses Sor­bet nicht hart. Dar­um emp­feh­le ich, es schnell zu ser­vie­ren, am bes­ten in vor­ge­kühl­te Glä­ser.

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Judith Grabowsky

    Guten Tag aus May­en.

    Das Rezept klingt sehr gut und ich habe eben auf der ande­ren Sei­te nach­ge­le­sen, wel­che Tipps und Tricks Sie für „Eis­ma­schi­nen­be­sitz­lo­se“ parat haben. Wer­de das mal aus­pro­bie­ren müs­sen, denn selbst­ge­mach­tes Eis ist viel lecke­rer.

    Ein schö­nes Wochen­en­de und wei­ter­hin viel Spaß

    Judith

  2. Toskanafan

    Hal­lo ich fin­de Ihren Eis­blog ein­fach klas­se. Vor lau­ter eige­nen Rezep­ten, und die­se von hier weis ich gar nicht was ich zuerst mache. Die­ses Zitro­nen-Sor­bet mit Weiß­wein möch­te ich ger­ne machen. Hier wird rohes Eiweiß ver­wen­det,. Durch den Weiß­wein friert es etwa nicht rich­tig. Da ich immer selbst­ge­mach­tes Eis im Vor­rat, TK„, län­ger lage­re, evtl. 3–4 Mona­te, wie lan­ge ist es dann halt­bar? Ich ver­wen­de fri­sche Eier vom Bau­ern­hof. Grü­ße, Tos­kanafan

    1. R. Kneschke

      @Toskanafan: Bei 3–4 Mona­ten wür­de ich kei­ne Halt­bar­keits­ga­ran­tie abge­ben wol­len, aber 2–3 Wochen soll­ten pro­blem­los mach­bar sein.

  3. Isabell

    Hal­lo,

    ich woll­te dich zu unse­rem „Früch­te – fruch­tig, frisch“ Food­blog Event ein­la­den, wo wir die fruch­tigs­ten Som­mer-Rezep­te aller Food­bloger suchen.

    Das Event fin­dest du hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/328

    Ich wür­de mich freu­en, wenn du mit­machst. Es gibt auch eine Klei­nig­keit zu gewin­nen.

    Lie­be Grü­ße
    Isa­bell

Schreibe einen Kommentar