Rezept: Erdbeer-Minz-Eis am Stiel selber machen

Langsam wer­den einem die Erd­beeren auf dem Markt hin­ter­hergeschmis­sen, was der beste Zeit­punkt ist, um wirk­lich reife, leckere Erd­beeren aus der Region zu kaufen. Natür­lich wer­den wir damit vor allem Erd­beereis machen. Bish­er haben wir in diesem Jahr „Erd­beer-Bal­sam­i­co-Eis“ sowie das „schnell­ste Erd­beereis der Welt“ gemacht. Heute will ich eine Idee auf­greifen, die ich let­ztes Jahr hier in unseren Kom­mentaren gele­sen habe.

erdbeer-minz-eis-am-stiel_P0A2820Frische Minze eignet sich sehr gut als Begleit­er für Erd­beereis, weil das Fruchtige dann von ein­er frischen Note begleit­et wird und die Minze eben­falls ger­ade „Sai­son“ hat.

Erdbeer-Minz-Eis am Stiel

Eis-Vari­ante: Sah­neeis
Schwierigkeits­grad: Mit­tel

Zutat­en:

  • 250 g frische Erd­beeren (ohne Grün)
  • 90 g Zuck­er
  • 50 g Glukos­esirup*
  • 3 Eigelb (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Vollmilch
  • 1 TL Zitro­nen­saft
  • ca. 6–8 Blät­ter frische Minze

Zubere­itung:

  1. Die Erd­beeren waschen, hal­bieren und mit ca. 20g vom Zuck­er und dem Zitro­nen­saft ste­hen lassen (1x umrühren), damit sie etwas Saft ziehen.
  2. In der Zwis­chen­zeit den übrig gebliebe­nen Zuck­er mit den Eigel­ben und dem Glukos­esirup und dem Salz ver­rühren, bis sich der Zuck­er aufgelöst hat.
  3. Die Sahne und Milch zusam­men erhitzen, langsam zur Eigelb-Zuck­er-Masse rühren und wieder auf den Herd stellen.
  4. Die Masse sim­mern lassen (nicht kochen!), bis sie etwas dick­flüs­siger wird.
  5. Vom Herd nehmen, die Erd­beeren püri­eren und zur Eis-Masse rühren.
  6. Die Minzblät­ter klein schnei­den (siehe Foto) und in die Eis-Mis­chung geben.
    minze_2976
  7. Die Masse in die Eis­mas­chine geben. Wer keine Eis­mas­chine hat, kann sich an diese Anleitung hal­ten.
  8. Die Eis­masse in Stiele­is­for­men füllen. Ich nutze diese Stiele­is­for­men*, aber es gehen auch andere.

Tipps und Tricks:

  • Die Menge Minzblät­ter kann und sollte vari­ieren, je nach Stärke der Minze und Größe der Blät­ter. 6–8 Mit­tel­große Blät­ter soll­ten für einen leicht­en Minzgeschmack sor­gen, wer es inten­siv­er mag, kann auch 10–12 Blät­ter ver­wen­den. Wer will, kann die Minze auch schon bei Schritt 1 zu den Erd­beeren geben und dann später mit püri­eren.
  • Wer will, kann das Stieleis (wie auf dem Foto zu sehen) mit Zart­bit­ter­schoko­lade verzieren. Dazu Kuvertüre schmelzen und in Streifen über das Eis geben.

* Affil­i­ate

0 Kommentare… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close