Eis-Rezept: Veganes Cashew-Walnuss-Eis selbst machen (auch ohne Eismaschine)

Kürz­lich habe ich hier das Buch „Gela­te­rie vega­na“ von Hei­ke Küg­ler-Anger mit vie­len vega­nen Eis­re­zep­ten rezen­siert. Basie­rend auf ihrem „Ahorn­si­rup-Wal­nuss-Eis“ (Sei­te 37) habe ich eine ähn­li­che Vari­an­te gemacht, weil ich nicht alle Zuta­ten im Haus hat­te. Mit freund­li­cher Geneh­mi­gung der Autorin stel­le ich euch das heu­te vor.

veganes-cashew-walnuss-eis_P0A8301

Rezept für veganes Cashew-Walnuss-Eis

Eis­va­ri­en­te: Vega­nes Eis
Schwie­rig­keits­grad: Ein­fach

Zuta­ten:

Zube­rei­tung:

  1. Das Cas­hew­mus zusam­men mit der Soja­milch, dem Ahorn­si­rup, dem Wal­nuss­öl und dem Vanil­le­ex­trakt zusam­men mit einem Mixer ver­rüh­ren, bis sich die Mas­se gleich­mä­ßig ver­teilt hat.
  2. In die Eis­ma­schi­ne geben oder wie hier beschrie­ben ohne Eis­ma­schi­ne gefrie­ren las­sen.
  3. Unge­fähr zehn Minu­ten vor Ende der Rühr­zeit die zer­klei­ner­ten Wal­nuss­ker­ne zum Eis geben (oder wenn es ohne Eis­ma­schi­ne gemacht wird, die Wal­nüs­se dann dazu­ge­ben, wenn das Eis anfängt, fes­ter zu wer­den).

Tipps und Vari­an­ten:

  • Statt Ahorn­si­rup kann auch ande­rer Sirup je nach gewünsch­tem Geschmack genom­men wer­den.
  • Beim Zer­klei­nern kann die Grö­ße der Wal­nüs­se je nach Geschmack bestimmt wer­den. Wer es „extra-nussig“ mag, kann bis zur dop­pel­ten Men­ge ver­wen­den.
  • Statt Wal­nüs­sen kön­nen auch ande­re Nüs­se genom­men wer­den (aber dann wäre es kein „Cas­hew-Wal­nuss-Eis“ mehr 🙂
  • Statt Vanil­le­ex­trakt kann auch das Mark einer fri­schen Vanil­le­scho­te genom­men wer­den.
  • Zur Deko­ra­ti­on kann ein Stück vega­ner Bit­ter­scho­ko­la­de* mit einem Mes­ser klein geschnit­ten wer­den und über die fer­ti­gen Kugeln gestreut wer­den.

Wel­che Nuss­sor­ten esst ihr am liebs­ten als Eis?

 * Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. FrauReinekeFuchs

    Hal­lo,
    wie­vie­le Kugeln ergibt die­se Eis­men­ge?
    Lie­be Grü­ße

    1. Jesse-Gabriel

      Kommt immer dar­auf an wie groß man die Eis­ku­geln macht, müss­te einen eigent­lich klar sein.

  2. Eddy

    Hall­öle

    Hmm, lecker! Das war das ers­te vega­ne Eis, das ich her­ge­stellt habe. Hat super geschmeckt und Lust auf mehr gemacht. Inzwi­schen habe ich sogar eine Eis­ma­schi­ne. Da geht das Her­stel­len noch schnel­ler und ein­fa­cher.
    Freu mich rie­sig, Eure Sei­te ent­deckt zu haben.
    Vie­len Dank dafür und vie­le schö­ne, neue Ideen wünsch ich Euch. Bit­te auch ab und an ein wenig an die Vega­ner den­ken.

    Lie­be Grü­ße

  3. Birgit

    Hal­lo,
    Kann man das Eis auch mit Man­del­milch her­stel­len

  4. Stefan

    Vega­nes Eis, ein­fach der abso­lu­te Wahn­sinn! Hat­te es zum ers­ten mal an einer Food­mes­se in Zürich und war über­rascht, wie lecker es ist. Naja um mich pre­zi­se aus­zu­drü­cken, es war bes­ser als das Eis, wel­ches wir alle ken­nen. Schön Cre­mig und extrem lecker im Geschmack! Die­ses Eis hier schaut auch toll aus und da ver­zich­te ich gern für ein­mahl auf die gesun­de Ernäh­rung. Dan­ke viel mal für die­ses Rezept. Wobei auch gesagt wer­den muss, dass die­ses vega­ne Eis bestimmt gesün­der ist, als das fer­ti­ge aus dem Han­del. Leckeeeeer:)

    Lie­be Grüs­se
    Ste­fan

Schreibe einen Kommentar