Eis-Rezept: Apfel-Sorbet ohne Ei (vegan/laktosefrei)

Endlich kann man wieder frische ein­heimis­che Äpfel genießen. Neulich haben wir von Ver­wandten, die einen Bauern­hof haben, eine grosse Menge frisch gepflück­ter Äpfel bekom­men. Wir beißen nicht nur kraftvoll hinein, son­dern ver­ar­beit­en dieses Ker­nob­st auch in den unter­schiedlich­sten Vari­a­tio­nen.

Mal gab es Apfel­mus mit Zimt und Apfelkuchen. Ein ander­mal wur­den eine Apfel-Kür­bis-Crème serviert und vieles anderes. Eines durfte auf keinen Fall fehlen: Ein leck­eres Apfel­sor­bet. Und genau dieses Rezept bekommt ihr heute zum Nach­machen.

Apfel-Sorbet ohne Ei

Eis­vari­ante: Sor­bet
Schwierigkeits­grad: Ein­fach

Zutat­en:

  • 400 g Äpfel
  • 80 g Zuck­er
  • 2 dl / 300 ml Apfel­saft
  • Saft ein­er hal­ben Limette

Zubere­itung:

  1. Die Äpfel waschen, schälen, entk­er­nen und grob zerklein­ern.
  2. Alle Zutat­en in eine Pfanne geben.
  3. Erhitzen und etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Nun soll­ten die Äpfel weich sein.
  5. Alles fein mix­en.
  6. Durch ein feines Sieb* treiben.
  7. Das Ganze in der Eis­mas­chine gefrieren. Wer keine Eis­mas­chine hat, kann sich an diese Anleitung hal­ten.

Tipps:

  • Wer das gewisse Etwas mag, kann etwas Cal­va­dos oder son­st einen Apfelschnaps beigeben.
  • Wer auf das Ei nicht verzicht­en will, kann 2 Eiweiss steif schla­gen und am Schluss, vor dem gGfrieren unter die kalte Masse ziehen.
  • Eine andere Note bekommt man, wenn man bei Punkt zwei eine Zimt­stange bei­gibt, mitkocht und bei Punkt 4 wieder raus­nimmt.

Zu was ver­ar­beit­et ihr die Äpfel aus dem Garten am lieb­sten?

 * Affil­i­ate

9 Kommentare… füg einen hinzu
  • Eure Sorbets klingen echt lecker!
    Bei Sorbets kommt man doch aber nicht umhin, es vor dem Verzehr frühzeitig aus dem Gefrierschrank zu nehmen, damit es nicht knüppelhart ist, oder?

    Gruß,
    Jens

    Antworte
    • @Jens: Es empfiehlt sich bei den meisten Sorten, das Eis zwischen 15-30 Minuten in den Kühlschrank zu stellen. Weil die Durschchnitt Temperatur bei -18°C liegt.

      Antworte
    • Ich danke Dir! Ich habe Dein gerade angesetzt, ich bin gespannt wie es wird.
      Ich werde berichten 🙂

      Gruss,
      Jens

      Antworte
    • So, ich hatte angedroht, dass ich das Eis ausprobiere und anschliessend berichte 🙂
      Also uns schmeckt es sehr gut, auch wenn wir es leicht modifiziert haben. Es ist aus dem Tiefkühler auch super portionierbar, das finde ich klasse.
      Weil es mir und meiner Frau so gut gefallen hat, habe ich mich eben entschlossen, dieses Rezept von Euch in meinem Blog ausführlich zu erwähnen. Ich hoffe, das ist in Eurem Sinn.

      Gruß,
      Jens

      Antworte
  • Vielen Dank für das Eis-Sorbet Rezept. Ich habe nur eine kurze Frage und zwar ist denn ein "Sorbet" nicht immer ohne Ei und Sahne? Ich hatte es immer so verstanden das Sorbets nur mit dem Fruchtsaft bzw. Wasser gemacht werden. Ihr kennt euch aber sicher besser aus, deswegen wollte ich schnell nachfragen.

    Antworte
    • @Julis, Sorbets sind immer ohne Milch/Sahne und ohne Eigelb, aber es kann je nach Rezept Eiweiß enthalten sein.

      Antworte
    • Wo, in diesem Rezept, steht was von Ei und Sahne????? Wer lesen kann, ist klar ...... usw.

      Antworte
  • Hallo!
    Ich habe das Rezept selbst ausprobiert und fand es klasse.
    Allerdings habe ich eine Frage: gibt es wie zum Beispiel bei Apfelkuchen, bestimmte Apfelsorten, die sich mehr oder weniger für die Eisherstellung eignen?
    Danke schonmal, macht weiter so! 🙂

    Antworte
    • @Ute: Ich nehme die Äpfel, die ich gerade zu Hause habe. Mal sind es Boskop, mal Gala, mal berner Rose ect. Dabei variert der Geschmack, da die einen Süsser sind und andere eher saurer. Du kannst experimentieren oder auf bewährte sorten, die man auch für Kuchen braucht, verwenden. Wenn du zufrieden mit dem Rezept warst, hast du den "richtigen" Apfel gewählt.

      Antworte

Hinterlasse einen Kommentar

Close