Serie: Eis machen ohne Eismaschine Teil 3

Wir brau­chen nicht immer eine Eis­ma­schi­ne, um selbst lecke­res Eis zu machen. Was für Metho­den es gibt, Eis auch ohne Maschi­ne zu machen, zei­ge ich im drit­ten Teil unse­rer Serie „Eis machen ohne Eis­ma­schi­ne“.

Im ers­ten Teil ging es um die meist­ver­brei­te­te Art, Eis ohne eine Eis­ma­schi­ne her­zu­stel­len. Dazu braucht man nur eine Schüs­sel, einen guten Schwing­be­sen, etwas Kraft und viel Geduld.

Im zwei­ten Teil erklär­te ich die Her­stel­lung der Gra­ni­tés. Die­se klas­si­sche Vari­an­te ist ein­fach und schnell zube­rei­tet und schmeckt aus­ge­zeich­net.


Heu­te lest Ihr eine Vari­an­te, die dank der moder­nen Tech­nik an Gefal­len fin­det. Die Küchen­ge­rä­te* und Mixer* wer­den immer leis­tungs­stär­ker und kom­ple­xer, dar­um hat man die Mög­lich­keit, ganz schnell damit ein Eis zu ser­vie­ren. Dabei muss man nur Klei­nig­kei­ten beach­ten.

Ein Teil muss gefro­ren und der ande­re flüs­sig und kalt sein. In drei Bei­spie­len erklä­re ich, wie es geht.

Fruch­ti­ges Sah­ne-Eis aus dem Mixer

  1. Man kann Früch­te sel­ber ein­frie­ren, wie hier erklärt, oder kauft sie gleich tief­ge­kühlt ein. Man soll­te aber dar­auf ach­ten, dass die die ein­zel­nen Wür­fel­chen oder Schnit­ze nicht grös­ser sind als 1‑Euro‑, oder 1‑Fran­ken-Stü­cke, sonst hat der Mixer Mühe, alles gut zu ver­ar­bei­ten.
  2. Man gibt die tief­ge­kühl­ten Früch­te­wür­fel in ein leis­tungs­star­kes Küchen­ge­rät und mixt es grob.
  3. Zucker oder Stevia bei­geben.
  4. Flüs­sig­keit in Form von Milch und Sah­ne bei­geben. Wer lak­to­se­frei­es Eis möch­te, nimmt lak­to­se­freie Milch oder Sah­ne.
  5. Alles kräf­tig durch­mi­xen und nach Belie­ben nach­sü­ßen.

Hier fin­det Ihr ein Rezept mit Gewicht­an­ga­ben.

Gemix­tes Sah­ne-Eis:

 

  1. Sah­ne und Milch mischen. Die Hälf­te ein­frie­ren.
  2. Die gefro­re­ne Hälf­te in gro­be Wür­fel schnei­den und im Mixer grob mixen.
  3. Die rest­li­che Milch-Sah­ne­mi­schung dazu­ge­ben.
  4. Zucker oder Stevia bei­geben.
  5. Wer ein beson­de­res Aro­ma möch­te, kann nun zum Bei­spiel Kakao, kal­ten Kaf­fe, etwas Vanil­le­zu­cker oder Alko­hol bei­geben. Soll­te jedoch zusätz­li­che Flüs­sig­keit ver­wen­det wer­den, soll­te mehr als die Hälf­te der Sah­ne-Milch-Mischung tief­ge­kühlt wer­den.
  6. Alles kräf­tig durch­mi­xen und ser­vie­ren.

Lac­to­se­frei:

  • Sah­ne und Milch durch lak­to­se­freie Milch und Sah­ne erset­zen.

Ein Grund­re­zept fin­det Ihr hier.

Sor­bets aus dem Mixer:

Ein Sor­bet aus dem Mixer wird ähn­lich zube­rei­tet wie bei den vor­he­ri­gen Anlei­tun­gen. Ent­we­der man mixt tief­ge­fro­re­ne Frucht­stü­cke und gibt kal­ten Frucht­saft oder Zucker­was­ser bei,
oder man gefriert die Hälf­te vom Frucht­saft, schnei­det die­se in Wür­fel und mixt die­se mit dem übri­gen Saft.

Wie gefällt euch die Serie „Eis machen ohne Eis­ma­schi­ne“?  Habt Ihr schon ein Eis ohne Eis­ma­schi­ne gemacht?

* Affi­lia­te

Inspiration für ein weiteres Eis-Rezept

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Lensinger

    Hal­lo dein Bei­trag ist spit­ze. Ich habe Lust bekom­men, wie­der mal Eis zu machen und will dir noch einen Tipp geben: 1–2 Tage vor­her Eis­wür­fel mit Salz anset­zen und dann mit 2 Schüs­seln arbei­ten. Sal­zi­ges Was­ser schmilzt nicht so schnell und man hat mehr Zeit, die Milch auf­ge­schla­gen.

  2. Heidi

    Mein neu­er Mixer ist in Anmarsch! Das wird alles aus­pro­biert! Juhuuuhh.. end­lich wie­der Eis! (ver­tra­ge weder Milch noch Zucker)

  3. Jemand Anders

    Teil 1–3 sehr gut beschrie­ben, Glück­wunsch. Auch die Rezep­te sind gut.

    Feh­len wür­den aller­dings noch Par­fait, Sor­bet und das Eis­souf­flé 😉

    1. E. Eggimann

      @Jemandanders: Das freut uns, dass dir die­se Serie „Eis machen ohne Eis­ma­schi­ne“ gefällt. Du hast sehr auf­merk­sam gel­sen und fest­ge­stellt, dass noch nicht alles kom­plett beschrie­ben ist. Der Grund dafür ist, dass die Serie noch nicht fer­tig ist. Du kannst dich also noch über wei­te­re Tei­le freu­en.

Schreibe einen Kommentar