Eis-Rezept: Robs einfaches Bananeneis mit Zimt

Bana­nen sind schwierige Früchte. Da sie in unseren Bre­it­en­graden lei­der nicht wach­sen, müssen sie aus den Tropen zu uns trans­portiert wer­den. Dafür wer­den sie unreif geer­net und reifen während ihrer Reise.

Im Super­markt sind sie halb grün, weswe­gen sie nach dem Kauf noch nicht gegessen wer­den kön­nen. Aber in nur weni­gen Tagen wer­den die gel­ben Bana­nen schnell braun, matschig und schmeck­en nicht mehr.
Aber halt: Es gibt Ret­tung! Genau diese über­reifen Bana­nen sind ide­al, um Bananeneis zu machen. Ich ver­rate Euch wie:

Bananeneis mit ZimtRobs einfaches Bananeneis mit Zimt

Schwierigkeits­grad: Leicht
Eis­vari­ante:
Sah­neeis

Zutat­en:

  • 5 kleine über­reife Bana­nen (oder 3–4 große über­reife Bana­nen)
  • 75 g Zuck­er
  • 2 TL Zitro­nen­saft
  • 125 g Sahne
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Zimt

Zubere­itung:

  1. Die über­reifen Bana­nen sorgfältig schälen und grob brechen, damit sie in einen Mess­bech­er passen.
  2. Die Bana­nen püri­eren
  3. Zuck­er, Zitro­nen­saft, Eigelb, Zimt und Sahne hinzufü­gen und noch mal kräftig püri­eren
  4. Die Eis­masse in eine Eis­mas­chine geben oder ohne Eis­mas­chine in den Tiefküh­ler stellen und mehrmals nach je ein­er Stunde gut durchrühren

Tipps und Alter­na­tiv­en:

  • Die Bana­nen soll­ten wirk­lich übereif sein, also große braune Stellen haben. bei „nor­mal“ reifen Bana­nen kommt das Aro­ma nicht stark genug raus.
  • Wer sich nicht sich­er ist, was die richtige Menge Bana­nen ist: Bei mir ergab die Eis­masse im Mess­bech­er genau 800 ml.
  • Das Zimt kann auch wegge­lassen wer­den.
  • Das Bananeneis schmeckt her­vor­ra­gend mit Schokosauce (siehe Foto), ich bevorzuge Sauce, die auf dem Eis hart wird.

Was macht ihr mit euren Bana­nen, die zu reif zum Essen, aber zu schade zum Weg­w­er­fen sind?

P.S. Diese Rezept nimmt am „Letz Rel­ishh – Ice creams“-Event teil.

1 Kommentar… füg einen hinzu

Hinterlasse einen Kommentar

Close